2 x 2 Goldauszeichnungen von Meister ProperGanda und ChronosXpg2 x 2 Silberauszeichnungen von Animal* und Wuschelkopf9

Liste diverser Verbrechen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verbrechen gab es schon immer und überall auf der Welt, so sagte schon Jesus die Worte : „Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

Durch diesen Ausspruch zwang er Jene, die noch nie sündigten, einen Stein auf die Verurteilten zu werfen. Da niemand als Sündiger entlarvt werden wollte, warfen natürlich alle Anwesenden ihren Stein, dies war unter anderem der Beginn des Teamsports!
Dem deutschen Grundgesetz zufolge ist selbst ein zu tiefer Atemzug kriminell, sogar der Richter darf nicht höher sitzen als der Angeklagte bei einem Gerichtsverfahren. Trotzalledem werden in Deutschland viele Sünden in Form von Verbrechen begangen, die man sich nach merken muss. Hier findet man eine offiziell gültige Liste aller Verbrechen mit ihrer wahren Bedeutung:

Inhaltsverzeichnis

Anstiftung zu einem Verbrechen/Nötigung[Bearbeiten]

Arschiestaenk.jpg

Natürlich ist die Anstiftung zu einem Verbrechen nicht im eigentlichen Sinne ein Vergehen, was bestraft werden sollte, es sei denn, dass diese Anstiftung selber bereits eine Straftat beinhaltet. Ein Beispiel:
Ein nicht näher beschriebener Boss einer Verbrecherorganisation sagt seinem Untergebenen, er solle gefälligst den und den aus dem Weg räumen. Wenn er das nicht tut, würde er und seine Familie einen netten Sonntagsausflug mit Betonschuhen am Grund des Hudsonrivers unternehmen. Dies ist der Tatbestand der Nötigung. Er hätte lieber sagen sollen: Junge, hör jetzt genau zu, wenn du das für mich erledigst werden wir alle ein große Familie! Das wäre erstens persönlicher und 2. könnte man weder ihn noch seinen Untergebenen für irgendwas belangen, selbst wenn das Kriminalamt mit gehört hätte.

Arbeitsrechtliche Verstöße[Bearbeiten]

Jeder Mensch hat das Recht, nicht zu arbeiten. Wenn sein Recht zum Beispiel vom Staat durch einen 1-Euro-Job beschnitten wird, so ist das ein arbeitsrechtlicher Verstoß. Der Staat wird in diesem Zusammenhang mit einer Zahlung im Sinne des Hartz IV von 350 Euro monatlich an den Leidtragenden bestraft.
Auf der anderen Seite hat die Arbeit das Recht, bearbeitet zu werden. Wenn also Arbeit nicht bearbeitet, wird so ist das ebenfalls ein Verstoß. Die Arbeit wird ausgewiesen, zum Beispiel nach China.

Betrug[Bearbeiten]

Betrug.jpg

Betrug bedeutet, dass man ahnungslose Opfer darum bittet, ihr Geld für hungrige Kinder in der 3.Welt zu spenden, das Geld aber nie in Bayern ankommt und die Kinder nichts zu essen haben, dafür aber ein paar Betrüger reicher geworden sind. Ebenfalls ist von Betrug die Rede, wenn der Mann nach Hause kommt und seine Frau mit dem Pfarrer im Bett erwischt, und der Pfarrer somit die Kirche betrügt. Ein weiterer Fall von Betrug ist, wenn man seinen Hund beim Finanzamt als seinen 8. Sohn ausgibt. Es gibt auch viele andere Betrugsarten, aber dies sind wohl die relevantesten.

Hochstapelei (wahres Verbrechen)[Bearbeiten]

ZZ6.PNG

Hochstaplerei bedeutet, dass eine Person, mehrere Gegenstände aufeinander stellt, und diese dann einen zu hohen Stapel zusammensetzen. Da solche Stapel runterfallen können und sich jemand verletzen kann, ist das Hochstapeln verboten worden. Doch da sich viele an Verbrechen erfreuen, wurde das Hochstapeln zu einem Straßenspiel, zu einem Job und es wurde sogar eine Maschine erfunden, damit die Stapelgeschwindigkeit erhöht wird, der Gabelstapler. Heute sind schon Kleinkinder Hochstapler, da ihre verantwortungslosen Eltern ihnen schlimme Spiele von MB gekauft haben.

Hochstapelei (Betrug)[Bearbeiten]

Dieser Menschenschlag gibt vor, etwas zu sein, was er nicht ist:

  • der Autor ist ein Diktator
  • das kleine grünhäutige Männchen, das behauptet, ein Polizist zu sein.
  • der Arzt, der beim ersten mal Blutabnehmen in Ohnmacht fällt
  • Der Abschleppwagenfahrer, der nur ihr Auto mitnimmt
  • Der um 50.000 Euro reichere Mann mit dem geliehenen Porsche, der gerade aus der Bank geht und den man nie wieder sieht.

Hochstapelei (Heiratsschwindel)[Bearbeiten]

Als Heiratsschwindel wird die unglaubliche Verwandlung des weiblichen Teilnehmers nach dem "Ja-Wort" bezeichnet. Innerhalb einer kurzen Zeit frisst das Weibchen sich etliche Kilogramm an, verliert jeglichen Sinn für Romantik, bekommt einen zwanghaften Putzwahn und verfällt in ein nervtötendes Zickengehabe. Der männliche Part hingegen folgt seiner evolutionären Bestimmung unverzagt, er vernichtet literweise Bier, interessiert sich hingebungsvoll für den Busen anderer Frauen und legt sich einen stattliche Rundung im Bereich des Bauchnabels zu.

Insiderhandel[Bearbeiten]

Der Handel mit Insidern (Volksmund für Waynes) ist eine Ordnungswidrigkeit, die in ihrer Art Ähnlichkeiten mit dem Hausfriedensbruch aufweist. Hierbei handelt es sich um das verschieben und veröffentlichen von falschen und völlig unwichtigen Informationen auf Wikiplattformen, die nicht zum angebotenen Wissen passen.
Als Strafe werden von den Betreibern der Seiten Hausverbote erteilt. In schweren Fällen wird über die IP der User ermittelt und ein russisches Prügelkommando sorgt mit Fingerbrechen am User dafür, dass dieser länger nicht seinen PC benutzen kann.

Beihilfe zu einem Verbrechen[Bearbeiten]

Grinsen2.jpg

Die Beihilfe bei einem Verbrechen ist ziemlich eng gesehen. Sobald eine Ahnungslose Oma einem Dieb die Tür zur Bank aufhält, wird sie in Amerika zum Tode verurteilt. Der Taxifahrer der nichtswissend einen Mörder zu seinem Geheimversteck bringt, ist auch ein Verbrecher und hat schwere Konsequenzen zu befürchten. Insgesamt macht sich fast jeder auf diese Weise Strafbar (obwohl man meistens nichts davon weiß), also werden die meisten nicht dafür verurteilt. Ein gutes Beispiel dafür ist Dick Cheney. Weiterhin ist es auch Beihilfe, wenn eine Oma dem Dieb ihre Handtasche überlässt. Einfach gesagt: Omas sind klassische Verdächtige bei den Beihilfen, und werden oft politisch verfolgt.

Bestechung[Bearbeiten]

Richter bestechen.jpg

Eine Bestechung ist kein Messerfest, sondern ein Akt, in dem jemand Geld erhält, damit er etwas macht. Hier macht der Bestochene diese Sache umsonst, weil er ja dafür mächtig abkassiert. Meistens werden Politiker bestochen, damit diese keine Popstars werden und die Nation mit ihren politisch-korrekten aber schlecht gesungenen Liedern nicht in eine Blamage treiben. Aber auch andere werden bestochen, z.B. Lehrer, die von ihren frühreifen Schülerinnen mit freundlichen Schuheputzen bestechen, damit sie bessere Noten bekommen. Deshalb haben Lehrer auch immer die saubersten Schuhe und dumme Schülerinnen eine 1 in "Handarbeit".

Raub[Bearbeiten]

gemeiner Diebstahl[Bearbeiten]

Sauerei, da hat doch tatsächlich jemand die Brücke geklaut!

Diebstahl bezeichnet eine Strafttat, in der Diebe Stahl klauen. Stahl ist zu dem Handelsgut Nummer 1. geworden und wird heute ähnlich teuer gehandelt, wie vormals Gold. Das hat zur Folge, das es immer öfter vorkommt, dass Diebesbanden Autos zerlegen und nur die Reifen, die Sitze und die Amaturen zurücklassen und die begehrte Karosserie mitgehen lassen, um sie zusammengepresst nach China zu verfrachten.
Auch in Supermärkten ist es schon vorgekommen, dass Dieb den Inhalt von Dosen entleerten um an das begehrte Metall zu gelangen.
Auch auf hoher See werden die Diebe immer dreister. Waren sie früher nur auf den Inhalt der Containerschiffe aus, verschwinden nun auf den Weltmeeren die Schiffe komplett und man findet an manchen Küsten den Inhalt der Container als Treibgut.

Mundraub[Bearbeiten]

Man steht auf einer Brücke an einem Fluss und in der Hand befindet sich ein Mettbrötchen. Man will nun hinein beissen, da sieht man noch rechtzeitig, dass sich eine Wespe auf dem Mett niedergelassen hat. Dieses Tier klaubt sich nun ein Stück Mett aus dem Belag und fliegt von dannen. Damit hat dieses Tier den Tatbestand des Mundraubes erfüllt.
Nun sollte man sich aber nicht unnötig mit dem Essen Zeit lassen, um den Tatbestand vor einem Ordnungshüter zur Anzeige zu bringen, da die Wespe nun nach Hause fliegt und ihren etwa 300 Freundinnen von ihrer neuen Fleischquelle erzählt. Wenn die dann alle zurückkommen und sich an ihrem Brötchenbelag gütlich zu tun, würde diese den Tatbestand des Schweren Mundraubes erfüllen.

Diebstahl geistigen Eigentums[Bearbeiten]

Ideendieb.jpg

Von Diebstahl des geistigen Eigentums (oft auch "Ideenklau" genannt) wird gesprochen, wenn eine Idee oder ein Plan von jemanden geklaut wird, um die Idee selbst umzusetzen und die Lorbeeren selber einzuheimsen. Das ist natürlich sehr gemein, weil wenn man selbst zu dumm ist um sich eine Idee einfallen zu lassen, soll man keine Ideen von anderen klauen. Natürlich werden in Deutschland selten Ideen geklaut, weil kaum jemand Ideen hat. Aber in den Ländern der Superhirne (wie z.B. Japan, Amerika oder Stupidedien) wird nicht selten ein Gerichtverfahren wegen Diebstahl von Ideen geführt. Die Strafe für einen Ideenklau liegt in der Höhe des Ideenwertes, was die Sache erst kompliziert macht. Falls die Idee Erfolg hat, will das Gericht natürlich dran Teil haben und somit muss der Ideendieb das Geld ans Gericht zahlen. Falls die Idee nicht sehr viel Erfolg hat, bezahlt der Kläger die Gerichtskosten. Also sind im Endeffekt alle zufrieden.

Copyrightverletzung[Bearbeiten]

Copyright2.png

Von Copyright verletzung redet man, wenn man Leute verletzt, die Copyright heißen. Ebenfalls ist es schlimm, wenn man Objekte verletzt oder zerstört, die von jemanden gehören, der Copyright heißt, weil es sein könnte, dass die Gefühle von diesem Herr Copyright verletzt werden würden und somit wieder eine Copyrightverletzung vorliegt. Eine Copyrightverletzung wird mit der Todesstrafe bestraft, sogar in Ländern, in denen sie nicht existiert. Das genaue Gegenteil der Copyrightverletzung ist der Lizenzbesitz, was bedeutet, dass man einen Freund besitzt, der Lizenz heisst. Darüber hinaus gibt es noch das Uhrheberrecht, welches Erlaubt, seine Uhr aufzuheben wenn diese einmal herunter gefallen ist.

Bewaffneter Raubüberfall[Bearbeiten]

Raub.jpg

Ein bewaffneter Banküberfall ist verboten, da es ganz schön feige ist mit ner Gabel eine alte Frau zu bedrohen. Küchenmesser sind auch nicht gestattet, weil man sich da leicht schneiden könnte und das im Strafregister nicht so gut aussehen würde. Weiterhin ist Kneifen und Haare ziehen auch nicht sehr nett und sollte untersagt bleiben. Der unbewaffnete Banküberfall ist zwar auch nicht so nett, ist aber nach dem Gesetz der Straße erlaubt (Im Gegenzug darf dafür aber der Bankchef zu dem Bankräuber nach Hause kommen und dort alle ausrauben). Lediglich ein paar Spielverderber machen meistens das Spiel kaput und stecken alle zusammen in eine Zelle in der man immerhin noch "Cowboy und Indianer" spielen bzw. ein Pyjamaparty machen kann.

siehe nicht: Punküberfall

Diskriminierung (Antidiskriminierungsgesetz)[Bearbeiten]

Diskriminierung ist eine neuartige Form des Verbrechens, welches hauptsächlich in Diskotheken anzutreffen ist. Neuartige oder vom allgemein Üblichen abweichende Tanzstile gelten unter den jugendlichen Pubertätsmonstern als verpönt und Akt der Provokation. So kommt es häufiger zu gewalttätigen Übergriffen in verbaler Form, wie : „Ay, du tanzt wie die dicke D Soest, isch krieg da kongrete Augenkrebs!“ oder in seltener dokumentierten Fällen zu körperlicher Züchtigung unter zu Hilfenahme eines gruppenpsychologischen Hilfsmittels : der Gruppenkloppe !
Die allgemeine Auffassung, das es sich bei Diskriminierung um den Ausschluss bestimmter Gruppen handelt, ist eine sozial-politische Lüge .

Erpressung[Bearbeiten]

Erpressung.jpg

Erpressung ist, wenn man jemanden zwingt, etwas zu machen (oder nicht zu machen), weil man sonst etwas macht (oder etwas nicht macht) oder etwas sagt (oder nicht sagt), welches man gewöhnlich nicht macht oder sonst sagt.
Klingt zwar komisch, ist aber so! Die Erpressung wird oft mit Erpressung bestraft und ist nicht mit Orangensaft zu verwechseln !
Erpressung sollte man nie mit Espresso verwechseln. Espresso ist ein italienisches Heißgetränk, welches oft mit einem gegessenen Giotto getrunken wird. Man erhält dieses Getränk überall in Cafés und Restaurants, in denen es gebrüht und nicht gepresst wird.


Räuberische Erpressung[Bearbeiten]

Sollte ein gewöhnlicher Räuber in seiner Funktion als Raub ausführendes Individuum gefasst und verurteilt werden, geht dies Hand in Hand mit der traditionellen Bestrafungszeremonie des Erpressens einher.
Der Räuber wird unter Zuhilfenahme eines mechanischen Press-Apparates solang erpresst, bis er leer gepresst ist. Das Pressextrakt wird im Anschluss als Labskaus ans gemeine Volk verteilt. Klingt eklig, ist es auch!

Erregung öffentlichen Ärgernisses[Bearbeiten]

Puempel.jpg

Diese Straftat gehört zu den kontroversesten Vergehen, weil die Meinung darüber, was nun ein öffentliches Ärgernis sei, stark differiert.
Beispielsweise ist es der Öffentlichkeit nicht begreiflich zu machen, was an einem gutaussehenden weiblichen oder männlichen Flitzer eigentlich nun das Ärgernis ist. Auch Leute, die der Natur nur etwas zurückgeben wollen, befinden sich in einer Grauzone.
Andererseits werden offenkundige Ärgernisse nicht bestraft:


Falschaussage[Bearbeiten]

Falschaussage ist eine Straftat, die vorallem von Zeugen begangen wird. Ein Beispiel:
Eine Frau wird von einem Mann ihrer Tasche beraubt, es gibt insgesammt fünf Zeugen.

  1. Zeuge hat einen jungen Arabertypen in HipHop-Klamotten gesehen, der nach Norden abgehauen ist.
  2. Zeuge hat einen mittelalten Süditaliener mit einem Eis in der Hand gesehen, der nach Süden Richtung Alpen lief.
  3. Zeuge hat einen weißhaarigen Albinotypen gesehen, der auf der Flucht nach Westen auch noch einen Zeitungsstand umgerannt hat.
  4. Zeuge hat eine Frau gesehen, die sich als Mann verkleidet hatte und den Diebstahl begangen hat.
  5. Zeuge hat drei kreischende Frauen, sieben weglaufendene Kerle und etwas zu viel wenig Alkohol gesehen.
  6. Zeuge hat nix gesehen, kann aber dafür zu Protokoll geben, dass außer 550,- Euro Bargeld, ein kleines Schminkset, das obligatorisch gestickte Taschentuch der Großmutter und dem Stadtplan von Köln nichts relevantes in der Tasche enthalten war.

Natürlich sind alle diese Aussagen falsch. Den einzigen, den dieser Tatbestand freut ist der Staat. Er bekommt für jede Falschausage 20 Euro: Also, sehr geehrte Zeugen, lassen SIe die Aussagen und schonen sie ihren Geldbeutel, Oberkriminalrat Eduart Zeuge.

Fahrlässiges Handeln (Körperverletzung/Tötung)[Bearbeiten]

Fahrlassig.jpg

Um eine fahrlässige Körperverletzung/Tötung zu begehen, muss man erst mal eins tun, nämlich fahren und das möglichst lässig. Das geht am besten, wenn man sich mit etwas betäubt, z.B.: mit Alkohol. Dann setzt man sich hinter das Steuer seines Autos, zündet sich noch eine Zigarette an und schaltet das Autoradio an, um pychodelische Musik zu hören. So beeinträchtigt und abgelenkt begibt man sich in den Verkehr. Nun sollte man noch alle Verkehrsregeln missachten, die einem der Fahrlehrer mühsam während des halben Jahrers Fahrtraining beigebracht hat und schon kommt man der Körperverletzung oder sogar einer Tötung besonders Nahe.

Freiheitsberaubung[Bearbeiten]

Der Diebstahl der Freiheit ist im eigentlichen Sinne keine Straftat, weil es Freiheit nicht gibt. Trotzdem steht dieses überholte Gesetz noch immer in den Strafbüchern. Es stammt aus einer Zeit, in der die Bürger noch machen konnten, was sie wollten. Dieses Recht haben sie aber schon lange verloren. Heute ist das Leben der Bürger durch ein allumfassendes Regelwerk bestimmt.
Es regelt das Aufstehen, was man Essen darf, wann und wie man eine Straße benutzt und auch wie das Bett, Die Kissen, Die Matratze und die Decke auszusehen haben, in die man Abends sein müdes Haupt bettet. Sogesehen kann der Mensch von heute von Glück reden, dass er dem Verbrechen der Freiheitsberaubung nicht mehr zum Opfer fallen kann.

Entführung[Bearbeiten]

Dem Opfer der Freiheitsberaubung wird nach erfolgreicher Einführung der Freiheit diese umgehend wieder entführt um im Zustand allgemeiner Verwirrung das mittelalterliche Lehnwesen wiedereinzuführen. Bisherige Versuche in kleineren Gemeinden Thüringens lieferten vielversprechende Daten. Ein gesamteuropäischen Prognose steht nun nichts mehr im Wege. Die Strafe hierfür sind Mehrung des Reichtums des Staates, vorsätzlich und ohne Möglichkeit des Aussetzens auf Bewährung!

Gefährdung des Transport- und Reiseverkehrs[Bearbeiten]

Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr[Bearbeiten]

  • Bahn: Dies is der Fall wenn sich mal wieder ein Emo endschieden hat, die Weltbevölkerung von seinem Dasein zu erlösen.
  • Schiff: Eigendlich das Selbe nur dass sich der Emo nicht zwischen Ertrinken und Überfahren werden endscheiden konnte.
  • Luft: Wird oft von bärtigen, eigenartige Sachen wie "Djihad" sagenden, Glaubensfanatikern begangen, die einen Hang dazu haben, Hochhäuser in Flugzeughangars umzufunktioniern.


Fahren unter Einfluss von Alkohol, Drogen und Medikamenten[Bearbeiten]

Mit Beschluss der Verbandes deutscher Fahrradfahrer und Brötchenbäcker von März anno Filzschuh, ist es zwingend erforderlich mit einem Mindestkonsum von z.Bsp. 5 Bier, 2 Joints oder 3 Rohypnol am Straßenverkehr teilzunehmen. Sollte bei einer stichprobenartigen allgemeinen Verkehrskontrolle eine gewisse Nüchternheit festgestellt werden, droht ein Führerscheinentzug, eine hohe Geldstrafe und eine Eintragung ins Ballermann-Zentralregister!

Bei Grün vor der Ampel stehen bleiben[Bearbeiten]

Grün2.jpg

Obwohl es oft nicht als Verbrechen angesehen wird, ist es gesetzlich verboten bei Grün vor der Ampel stehen zu bleiben, da alle die bei grün über die Ampel gehen dann so verwirrt sind, dass sie auch stehen bleiben.
Wenn dann alle weiter stehenbleiben, dann kommen auch alle zu spät zur Arbeit sogar alle Polizisten. Somit hindert jemand, der bei Grün vor der Ampel stehen bleibt die Polizei daran, zu arbeiten, was dazu führt, dass mehr Verbrechen zustande kommen, welche nicht von den Polizisten verhindert werden können. Deshalb ist die Strafe auch ziemlich hochgesetzt, da man als Stehenbleiber einmal die Polizei an der Arbeit hindert und den Verbrechern Beihilfe zu den Verbrechen geben. Also werden auch hier Omas grundsätzlich sehr hart bestraft. Die Strafe liegt in Deutschland bei lebenslanger Freiheitsstrafe und in Amerika bei der Todesstrafe.

Bei Rot über die Ampel fahren[Bearbeiten]

Ampel rot.JPG

Das Bei-rot-über-die-Ampel-Fahren ist eine der schlimmsten Straftaten, die man in Deutschland begehen kann. Personen, die sich auf diese Straftat erlauben, werden von der Regierung hart verfolgt und bestraft. Die Ausführung dieses Bedürfnis wurde 1998 durch die CDU verboten, weil sie ihre Gegner unbeliebt machen wollten. Da die Abgeordneten keine Unmenschen sind, gibt es natürlich diverse Ausnahmen:

keine Ausnahmen sind:

  • wenn die Verkehrabhängige Ampel einfach nicht auf ihr Gefährt reagieren will

(more ist coming)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort[Bearbeiten]

Ohne Einverständnis des Überfahrenen die Unfallstelle zu verlassen ist längst kein Kavaliersdelikt mehr. Es wird neuerdings von Politessen und gelangweilten Rentnern geahndet. Die Strafen liegen momentan zwischen vier Teuro und einem Tag Sonderurlaub im Freibad. Sollten sie einst in der Situation sein den Unfallort fluchtartig verlassen zu müssen, schauen sie sich sorgfältig um, entnehmen sie dem Opfer die Brieftasche und suchen sie schleunigst das Weite, vermeiden sie hierbei ds Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel.

Parken, wo man will[Bearbeiten]

Adacfalschparker.jpg

Es ist eine Unart, zu Parken, wo man will, deshalb wurde es vom Gesetzgeber strengstens verboten. Wo kommen wir auch hin wenn plötzlich ein Hubschrauber vor dem Aldi steht, ein V8-Chevi beim Nachbarn auf der Terasse parkt, ein Moped im Pool schwimmt oder ein Bus die Ampelkreuzung versperrt weil der Fahrer mal einen abseilen muss?
Die Strafe wurde deshalb auch hoch angesetzt, zehn Hiebe mit der Fahrradkette auf die Fußnägel, anschliessend Fußbad in einer Salzlake.

Schwarzfahren[Bearbeiten]

Eins der unverständlichsten Verbrechen überhaupt ist das Schwarzfahren, dass hier zu Lande mit einem Busgeld von 40 Euro geahndet wird. Den Verurteilten stellt sich in diesem Zusammenhang immer die Frage, mit welchem Recht sich die Verkehrsunternehmen mit der Farbwahl der Kleidung ihrer Fahrgäste auseinander zu setzen haben.
Vorallem stellt diese Verurteilung eine Diskriminierung einiger Bevölkerungsgruppen dar, die mit dem allgemeinen Grundgesetz der Gleichbehandlung nicht konform läuft. Betroffene, die auf Grund ihrer Bekleidung von der Benutzung öffentlicher Verkehrsmitte ausgeschlossen sind:

  • Pfarrer, Mönche und Nonnen
  • Grufties
  • Bestatter und Trauergäste auf dem Weg zur Abschiednahme
  • Beruftaucher in ihren Arbeitanzügen
  • Jegliche angestellte von Banken, Versicherungen und Steuerbüros, die schwarze Schuhe und/oder Socken tragen

In diesem Zusammenhang ist es nicht verwunderlich, das die öffentlichen Verkehrmittel über eine stetige Abnahme der Passagierzahlen klagen.

Gefährdung der staatlichen Sicherheit (STASI)[Bearbeiten]

Landesverrat[Bearbeiten]

Hierbei handelt es sich meist um das Veröffentlichen von streng geheimen militärisch nutzbaren Gerätschaften, die man Zufällig bei katastropal verlaufenden Testreichen beobachtet. Auch wenn man es vieleicht lustig findet, wenn die eigene Armee in der Wüste einen Hubschrauber ohne Flügel einen Panzer ohne Ketten oder ein Gewehr ohne Lauf testet und dabei 30 Tester umbringt und das Halbe Testgelände abreißt, so ist die Veröffentlichung Lustiger Videos im Internet Landesverrat.
Auch wenn man eine Herausforderung darin sieht, die Internetseite und den dahinterliegenden Server der Landesatombehörde zu hacken, um die Atombombenabschußcodes auf der Startseite zu veröffentlichen, so ist das kein dummer Jungenscherz oder ein verspäteter Aprilscherz, dann sollte man lieber zügig Auswandern und seinen Namen ändern und nie wieder einem Computer zu nahe kommen.

Fälschen von Staatsgeheimnissen[Bearbeiten]

Bestrafungs-Fisch

Wer Staatsgeheimnisse fälscht,
sowie gefälschte oder nachgemachte Staatsgeheimnisse in Umlauf bringt
oder an den Klassenfeind verrät,
ist ein Staatsgeheimnissfälscher
und wird mit Strafen nicht unter einer
offenen Dose ranziger Dorschleber
in den Nacken bestraft, isch schwör ey!

Minderung der Wehrkraft des Landes[Bearbeiten]

Wehrkraftzersetzung.GIF

Wehrkraftzersetzung umfasst ganz allgemein alle Äusserungen und Handlungen, welche die Kampfkraft der Truppe negativ beeinflussen. Dazu gehören demotivierende Äusserungen, z.B. Zweifel am siegreichen Ende des Kriegs, Kritik an den politischen und militärischen Führern und Äusserung über Unzufriedenheit mit der Staatsform in einem totalitären Regime. Wehrkraftzersetzende Handlungen sind z.B.

  • Weglaufen
  • Geschlechtsumwandlungen
  • der absichtliche Konsum von bewusstseinsveränderndern Drogen vor der Schlacht, die nicht vom Generalsstab ausgegeben wurden.
  • Feigheit oder übertrieben Freundlichkeit vor dem Feind (zum Beispiel das einhalten von Teepausen)
  • Jegliche Form von Störpropaganda wie zum Beispiel das Lächerlichmachen der eigenen Mitsoldaten
  • Angeblich lustige Beiträge in der Stupedia

Alle diese Strafttaten werden mit dem Erschießungskomando bestraft.

Gründung einer konspirativen Organisation[Bearbeiten]

Man nehme ein paar Fußsoldaten, die zu allem bereit sind, entschlossen und skrupellos. Wie in jeder guten Mannschaft benötigt man auch hier einen Teamleader, den Chef oder Captain. Um eine vernünftige Organisation zu erreichen, ist es notwendig, einige Mannschaften für sich spielen zu lassen. Den Captains dieser Teams stellt man einen kaufmännischen Manager vor, welcher in deren Stadt die Angelegenheiten regelt. Das wichtigste ist nun die Ausstattung, eine handvoll 1-Euro-Jobs für seine Fußsoldaten, ein paar Baseball-Keulen, Schlagringe und eine ordentliche Prise Bargeld und die Grundausstattung steht.
Man benötigt immer eine große Summe an Kleingeld um die korrupten Politiker und Polizisten zu schmieren, leider gibt es nur noch wenige von der ehrlichen Sorte. Und diejenigen die noch über sind, lassen sich sehr gut bezahlen. Man muss seinen Kunden Vertrauen einflößen, ihnen muss eins klar sein. Es gilt: der beste Service wird geboten, das Motto lautet „Zahle oder schweige, für immer“.
Eine konspirative Organisation ist aufgebaut wie eine Pyramide, das Geld fliesst nach oben und die Scheiße nach unten. Bestraft wird dies nicht, da so schließlich auch unsere Demokratie funktioniert, ebenso wie die freie Wirtschaft.

Geldfälschung[Bearbeiten]

Geldfälschung gehört zu den sogenannten Kavaliersdelikten. Jeder Mensch heutzutage weiß, wie sein Geld aussieht. Jeder hat es täglich in der Hand und hat auch meist genug davon. In diesem Zusammenhang dienen die vereinzelt auftauchenden 35 Euro-, 111 Euro-Scheine und die 5 3/4 Pfennig-Münzen mit dem Kontervei eines unbekannten Spassvogels eher der Volksbelustigung, als das es Schaden anrichtet.
Außerdem, wenn jemand schon in Goldfarbe getränkte Holzplättchen oder mit einem Stadtfestwappen bedruckte Papierfetzen von der Abreizrolle als Zahlungsmittel akzeptiert, ist er selbst Schuld. Abgesehen davon ist allgemein bekannt, das Strafe nicht vor Unwissenheit schützt, aber frei nach Onkel Paulutsch aus Skmonksk : „Man kann es ja mal versuchen,ne!

Geiselnahme[Bearbeiten]

Geiselnahme2.jpg

Die unberechtigte Einnahme von Geiseln ist ein Schwerverbrechen, dass nach § 315 BGB mit bis zu 5 Jahre Haft bestraft werden kann. Des weiteren stehen der Handel und die Züchtung von Geiseln unter Strafe.
Da Geiseln eine der stärksten unerlaubten Drogen darstellen, die die geistige Freiheit einschränken und zu Dunkelkammersehen, Gliedmasenstarre und allgemeiner Verwahrlosung führen kann, ist die Strafe von manchen Experten als noch viel zu niedirig angesehen. Andere sehen Benutzer von Geiseln schon als geschädigt genug, vorallem weil eine intensive Geiselnahme häufig den Tod zur Folge hat. Häufig fordern die geiselnehmer Lösegeld oder Panini-Sticker der Bundesligasaison 2003/2004 für die Geiseln. Meistens wird dieser kurz nachdem der Geiselnehmer seine Panini-Sticker erhalten hat die Kehle durchgeschnittenm, und der Täter fährt in seinem Fluchtfahrzeug davon. Selten werden Geiseln bei einer Geiselnahme auch leben gegen die bereits genanten Panini-Sticker an die Polizei ausgetauscht. Häufig werden Geiselnahmen ebenfalls wie Banküberfälle praktixiert, da das arme Schwein so tief in Schulden steckt das es schon Lösegeld für Geiseln fordern muss, um sich bei Lidl oder Aldi, je nach Wahl allein schon ein Frühstück zusammen kaufen zu können.

Du willst mehr? Hauptartikel: Geiselnahme


Hausfriedensbruch[Bearbeiten]

Ein ganz schlimmes Verbrechen ist es, den Hausfrieden zu brechen. Es gibt vier Wege den Hausfrieden zu brechen:

  1. Durch eine lautstarke Aktion alle Familienmitglieder wecken und durch den erzeugten Schreck, den Opa töten.
  2. Eine Aktion starten, die einen widerlichen Duft hinterlässt und somit die Familie wegekeln und die Oma mit dem Geruch der Sportsocken des toten Opas vergiften.
  3. Durch eine Aktion die Familie mit einer gut sichtbaren Aktion verschrecken und den Opa und die Oma erschrecken, sodass sie einen Herzinfarkt bekommen.
  4. Einfach ins Haus rennen und den Opa und die Oma wegschiessen.

Alle diese Arten sind verboten, weil man erstens den Hausfrieden gebrochen hat und die Großeltern kaputt gemacht hat. In manchen Fällen werden die Großeltern sowie der Hausfrieden von der Versicherung ersetzt.

Kannibalismus[Bearbeiten]

Kanton ist alles3.JPG

Ein in Deutschland leider völlig misverstandene Ernährungsform, die der Kontrolle des Bevölkerungswachstums dient. Leider berufen sich die Leute, die etwas gegen diese Vorgehensweise haben, auf die Ethik und verurteilen diese verkannten Wohltäter und Gläubigen.
Straftäterprofile:


Menschenhandel[Bearbeiten]

Kinderhandel.jpg

Von Menschenhandel wird gesprochen, wenn jemand versucht mit Menschen etwas zu bezahlen. Z.B. eine Mutter geht zum Aldi und lässt dem Kassierer statt 47,99 € ihr schreiendes Kind da, oder ein Arbeitgeber bezahlt dem Arbeiter seinen Lohn mit seiner Frau statt ihm einen Scheck zu geben. Manche Menschen verkaufen sich sogar selbst. Sie verkaufen Körperteile an Menschen, die z.B. gerne eine 3. Niere oder ne zusätzliche Lunge haben möchten. Diese Menschen nennen sich Huren. Natürlich ist Menschenhandel eine Straftat, weil man die Menschen ja versteuern kann und sie somit nur den Staat schaden.

Mietnomade[Bearbeiten]

Diese auch als Kistenmenschen bezeichnete Personengruppe hat ein Bedürfnis danach, ständig umzuziehen, sie leben quasi aus Kisten.
Wenn solche Personen in eine Wohnung einziehen, dauert es meist nur wenige Wochen, bis die Wohnung einem Höhlenmenschenlager ähnelt. Im Boden der Küche ist ein Loch für eine Feuerstelle angebracht. Überall darum liegen abgenagte Knochen, Holzscheite, aufgeschnibbelte und leere Dosen und andere Essensreste herum. Das Badezimmer ist zu einer Waschküche aus dem 19.Jahrhundert mutiert. In der Badewanne kocht die Wäsche mittels eines Tauchsieders vor sich hin. Überall auf dem Boden sind Pfützen, und grünlich angeschimmelte Spinnenweben hängen von der Decke.
Nach zwei Monaten hat sich die Wohnung endgültig in eine unbewohnbare Gruft verwandelt, und es ist Zeit für den Mietnomaden zu gehen, vor allem deshalb, weil er bis jetzt immer noch nicht die Miete bezahlt hat. Ohne ein Wort zu sagen, verschwindet er spurlos.
Das Strafmaß für Mietnomadentum liegt bei 30 Jahren offenen Vollzugs, jedoch wurde die Strafe bisher noch nie an einem Schuldigen vollstreckt, weil sie immer so schnell wieder verschwanden.

Mord[Bearbeiten]

Rufmord[Bearbeiten]

Bei einem Rufmord wird der Ruf eines anderen getötet. Das kann dadzurch passieren, dass der Ruf dem Mörder noch Geld schuldet, oder der Ruf dem Mörder die Frau ausgespannt hat. Manchmal ist Ruf auch Notwehr, obwohl Rufe nur selten gewalttätig werden. Rufe werden zu Rufmördern, wenn sie entweder andere Rufe töten oder sich selbst umbringen. In diesem Fall sind sie aber suizide Rufmörder. Die Geiselnahme und Entführung von Rufen gilt nicht als Rufmord, sondern als Rufentführung und Rufgeiselnahme. Beides ist auch schlimm, da man Rufe aus Respektgründen nicht einfach so entführen oder als Geisel nehmen sollte. Was ein Ruf ist weiß eigentlich auch keiner. Meistens ist der Ruf aber schlecht und deshalb macht man sich nur selten strafbar, wenn man Rufe tötet.

Raubmord[Bearbeiten]

Bei einem Raubmord ermordet man jemanden, der einen Raub verübt. Eigentlich ist Mord eine schlimme Straftat, da der ermordete sich nach dem Mord nicht wehren kann und somit sogar mundtod gemacht wird. Andererseits ist auch Raub verboten, da man bei einem Raub jemanden etwas wegnimmt was der andere eventuell noch brauchen könnte. Hier angekommen steht man vor einem toten Punkt, da man jetzt nicht sagen kann, von welcher Seite es jetzt Unrecht und von welcher Seite es Recht ist? Eigentlich gibt es nur noch eine Lösung für diesen Konflikt: Der Räuber gibt dem Mörder das Geraubte zurück und der Mörder gibt dem Räuber das Leben zurück. Eigentlich ist das die beste Lösung, aber das Problem an dieser Stelle ist, dass der Räuber seine Beute nicht zurück geben kann, weil er ja tot ist. Also muss der Mörder zuerst das Leben wieder geben. Wenn alles wieder an den Besitzer zurückgegeben wurde, dann ist alles wieder in Ordnung und alle glücklich.

Nötigung[Bearbeiten]

Zur handelsüblichen Nötigung zählen :


Piraterie[Bearbeiten]

Pi-raten ist im eigentlichen Sinne kein Verbrechen, sondern nur eine mathematische Totsünde. Jeder nur halbwegsbegabte Mensch sollte die ersten 100 Ziffern der Zahl Pi auswendig wissen, vorallem um besser zu sein als der eigene Taschenrechner, der im besten Fall nur die ersten 12 Ziffern kennt.
Die Zahl Pi gehört zu den wichtigsten Zahlen überhaupt. Zum Beispiel ist es ja für einen Geldfälscher entscheidend, wieviel Goldfarbe er auf ein 10mm rundes Holzplättchen auftragen muss. Ein Fehler in der 40 Stelle hinter dem Komma kann da schon richtig ins echte Geld gehen.

Schwarzsehen[Bearbeiten]

Sollten sie Herrn Schwarz sehen schliessen sie umgehend die Augen, im Anschluss mit dem Bauch auf den Boden legen und robben was das Zeug hält. Ansonsten wird sie ein Hellseher verpfeiffen das sie Schwarz gesehen haben und sie vor den Kadi bringen. Die Strafe bei wiederholtem Schwarz sehen liegt bei Vasektomie oder ein Tag backstage bei Tokio Hotel. Meist wird der Täter zu Vasektomie verurteilt da es eine Strafe darstellt, welche von der UNO entsprechend als die Humanere eingeschätzt wird.

Steuerhinterziehung[Bearbeiten]

"Waldi" aus der Nähe von Quickborn ist verheiratet hat drei Kinder und betrügt seine Frau, mit einer dummen Verkäuferin von so einer Drogerie. Nun der Waldi hat diese Verkäuferin hinter sein Steuer gezogen, er fährt einen Madza, und vernascht.

Terroranschlag[Bearbeiten]

Ein terroristischer Akt des Terrors, welcher meistens von Terroristen ausgeübt wird, ist eine Methode, die Globalisierung zu erweitern, in dem die Terroristen aus ihren Höhlen rauskommen und mit geliehenen Flugzeugen in diverse Hochhäuser in der ganzen Welt zu krachen. Für die Terroristen ist das eine freundliche Geste in Hochhäuser zu krachen, die fremden jedoch könnten das ganze als Gemeinheit verstehen und sich schlecht behandelt fühlen. Um die Missverständnisse aus dem Weg zu schaffen, schicken die Terroristen jeden Monat einen Grussfilm in denen sie die Finger heben und ihre neuesten Waffen präsentieren. Der Terrorismus ist dennoch verboten, da die geliehenen Flugzeuge möglicherweise kaputt gehen könnten.

Urkundenfälschung[Bearbeiten]

Als Urkundenfäschlung (eigendlich Uhrkundenfälschung) bezeichnet man, wenn sich jemand in einem Uhren-Geschäft als Kunde ausgibt und dieses dann ohne etwas zu kaufen einfach wieder verlässt. Ein Verkäufer bekommt in extremfällen keine Urkunden mehr und muss zur Strafe Konkurs anmelden.

Vandalismus[Bearbeiten]

Sonderform des Sandalismus, entstanden in kleineren Kommunen der Hippiebewegung als Boykott der Sportschuhindustrie. Das Tragen von "Jesuslatschen" diente dem sozialpolitischen Ausdruck der Vandalen um dem System die Stirn zu bieten. Vandalismus in seiner Reinkultur wird heutzutage nur noch in Badeanstalten, Saunen und dörfischen Tanzveranstaltungen beobachtet. Der Jugend ist dieser Mode-Proteststil nicht geläufig, da er als überholt und "uncool" gilt. Der Gesetzgeber sieht in der untergrabenden Aussage eine Gefahr für die Mündigkkeit der festes Schuhwerk gewohnten Bürger und sieht eine Strafe von zwanzig Liegestützen und gemeinnützige Arbeit vor.

Volksverhetzung[Bearbeiten]

Oft vorkommend ist auch die Volksverhetzung. Meist durch NPD-Plakate verursacht, werden die Deutschen aufgerufen, die Ausländer wegzujagen. Aber wie? Weil es quasi unmöglich ist, Ali, Muhammed, Giovanni, John und Sergei zu vertreiben, wird schnell gehandelt. Heutzutage ist es leider immer mehr vorkommend, dass der Rassismus sich ausbereitet. Und so kommen Sprüche wie "Hey, Nigga!" immer wieder vor. Seit dem Holocaust gibt es jedoch auch immer mehr Widerstandskämpfer gegen die Hetze. Insgesamt wurden 200.000 Opfer der Modeestraftat. Heutzutage wird Volksverhetzung nicht mehr mit Rassismus verglichen, wohl eher als sinnlose Hetzplakate und heraus kommen nicht viel mehr als 670 Euro Geldstrafe. Echt blöd für die Herrn Linken.

Verbrechen an der Menschlichkeit[Bearbeiten]

Was bedeutet Mensch zu sein?

  • dumm geboren werden
  • Jahrzentelang in Unwissenheit leben
  • dumm sterben

Das ist menschlich, Aktionen gegen diese Natur des Menschen müssen schon allein aus ethischen Gründen als Verbrechen angesehen werden. Die Hauptverbrecher sind:

  • Lehrer, sie versuchen in Schulen Kindern Wissen zu vermitteln
  • Geistliche, sie versuchen dem Menschen den Sinn des Lebens zu erklären, ein gefährliches Wissen
  • Gelehrte, sie versuchen die Geheimnisse hinter den Dingen zu lüften und so die Menschheit zu entdummen.


Vergewaltigung[Bearbeiten]

Vergewaltigung ist das Notthema, das Frauen vor Gericht aus der Klemme hilft. Wenn herauskommt, dass sie schuldig ist, behauptet die Frau schnell, dass der Kläger mit ihr, aber gegen ihren Willen, geschlafen hat. Und weil keiner so gerne über die Vergewaltigung spricht, wird auch nicht nachgefragt und der Kläger direkt hinter Gittern gebracht.
Die Vergewaltigung ist ein Thema, dass man lieber für sich hält. Die Vergewaltiger sind sich meistens sicher, dass das Opfer nichts dazu sagt und keine Anzeige erhebt. Nicht selten beginnt ein Vergewaltigungsopfer Selbstmord, weil es zu viel Angst hat, dass über sie abgelästert wird. Aber so oft darüber geschwiegen wird, so oft wird auch gelogen. Viele Frauen behaupten, dass sie vergewaltigt wurden um andere ins Gefängnis zu bringen. Klingt dumm, ist es auch.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG)[Bearbeiten]

Drogen-verstoss1.jpg

Drogen, Medikamente und ähnliches Teufelswerk waren in den dunklen Jahrhunderten des Mittelalters verpönt und als Hexenhandwerk verschrien. In der Neuzeit änderte sich die Einstellung der Menschen zu den Wonnespendern und eine Welle der psychedelischen Partyreligionen erhob sich. Als eine der größten Einnahmequellen des Steuerwesens fiel auch dem Staat diese Entwicklung ins Auge. Die Regierung erliess eine Bestimmung über den Handel und die Besteuerung der gängigsten Drogen, jeder Bürger ist angewiesen mögichst viel Drogen zu kaufen, zu konsumieren oder weiterzuverkaufen. Als Konsequenz gilt es heute als unschick oder gar rebelliös keine Drogen zu nehmen oder gar dies zu verurteilen. Der Ausbau des deutschen Bundesstrassensystems und die Einführung der letzten Einkommenssteuersenkungen sind direkt auf die Einnahmen aus den Drogengeschäften zurückzuführen. Der Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz wird mit zwanzig Prozent mehr Steuer auf alles bestraft, außer Tiernahrung.

Verstoß gegen das Gesetz der Meinungsfreiheit[Bearbeiten]

Freedomofspeech.jpg

Von einem Verstoss des Gesetzes der Meinungsfreiheit ist die Rede, wenn man das Gesetz nicht nutzt und nicht seine Meinung sagt. Falls man jedoch gezwungen wird, seine Meinung nicht auszusprechen, dann kommt nicht nur der Gezwungene hinter Gittern, sondern auch der, der den Gezwungenen gezwungen hat, da beide Fehler gemacht haben. Falls jedoch die Meinung für etwas schlimmes wie z.B. Nationalsozialismus ist, ist ein Verstoss gegen die Meinungsfreiheit genehmigt.

Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz[Bearbeiten]

Gunbaby.jpg

Wenn jemand eine Waffe ohne Waffenschein besitzt, verletzt man das Waffenbesitzrecht. Diese Straftat kann aber auch so umgehen werden, dass man Alltagsgegenstände als Waffen benutzt. So haben ein paar durchgeknallte Araber ausversehen ein paar Flugzeuge in ein paar Hochhäuser gefahren. Sie werden gesucht, weil sie keinen Waffenschein hatten und ihr Arbeitsgeber wurde sogar attackiert. Da sieht man mal wieder, dass die Politiker dieses Gesetz sehr ernst nehmen.

Liste der Waffen, welche nur mit Waffenschein benutzt werden dürfen:


Vorteilsnahme[Bearbeiten]

Stupedia-StudienKredit.jpg

Vorteilsnahme ist ein sehr schweres Verbrechen, was meist mit dem willkürlichen Töten ganzer Volksgruppen bestraft wird.
Ein Beispiel: der Irak wurde für seine Ölreservenvorteilnahme von den USA zu 2 Jahren Dezimierung der Bevölkerung um mindestens 20 Prozent bestraft.


Ferien, für immer Schlagendes Argument

Mehr zum Thema Verbrechen, Gangster und Kriminalität?

Arschiestaenk.jpg  Verbrecher und Verbrecherorganisationen
Adelheid und ihre Mörder  ·   Al Capone  ·   Ausbrecher  ·   Bill Posters  ·   Bob der Klaumeister  ·   Der Schafsmörder von Pesch  ·   Einarmiger Bandit  ·   Einbrecher  ·   Ersprießungskommando  ·   Gang  ·   Gummibärenbande  ·   Hausbesorger  ·   Heidi und Peter  ·   Ivar, der Schreckliche  ·   Jack the Ripper  ·   Jack the Snail   ·   Käse-Kalle  ·   Killer  ·   Knut-Klux Klan  ·   Klaus Zumwinkel  ·   Nigeria-Connection  ·   Mafia  ·   Mafiatum  ·   Martina Cargo  ·   Pate  ·   Panzerknacker  ·   P-Unit  ·   Quelle & Lizenz  ·   Räuber Hotzenplotz  ·   Russische Mafia  ·   Taschenlampenmafia  ·   Verbrecher

Ultimatum.jpg  Verbrechen
Banküberfall  ·   Brenovierung  ·   Digamma  ·   Diverses:Liste diverser Verbrechen  ·   Gesetzeswidrigkeit  ·   Gewaltverbrechen  ·   Kavaliersdelikt  ·   Langfinger-Rabatt  ·   Mord  ·   Mundraub  ·   Kidnapping  ·   Kleinkrimineller  ·   Raubkopie  ·   Telefonterror  ·   Terrorismus  ·   Wegelagerei  ·   Wischi-Waschi-Erziehung  ·   Verbrechen  ·   Vergewaltigung

Gottfriedstaenk.jpg  Detektive
Der Adler – Die Spur des Verbrechens  ·   Detektiv Conan  ·   Die drei $$$  ·   Dr. Watson   ·   Hercule Poirot   ·   Horatio Caine   ·   Inspector Columbo   ·   James Bond   ·   Kommissar Zufall  ·   Mike Hammer   ·   Miss Marple   ·   Sherlock Holmes  ·   Tatort (Serie)

Lupe.png  Aufklärung, Strafen & Co
Abführmittel  ·   Berlin Spandau  ·   Bestrafung  ·   Celler Loch  ·   CIA  ·   Dritthaftung  ·   Folter  ·   Funkenmariechen  ·   Gefängnis  ·   Gerichtsmedizin  ·   GrimmLeaks  ·   Haft  ·   Hanse  ·   Hinrichtung durch Bewerfen mit Erdnüssen   ·   Kriminalgeschichte  ·   Methoden der Verbrechensaufklärung  ·   Polizist  ·   Polizei  ·   Profiler  ·   Prometheus  ·   Richter  ·   San Quentin State Prison  ·   Sing Sing  ·   Taubenknast  ·   Wenn die Kripo bei dir läutet  ·   Zeuge

Drohung.jpg  Andere Sachen
Asservatenkammer  ·   Das Attentat auf Jahonnes Saulus I.  ·   Deliktsfähigkeit  ·   Der Verbrecher aus verlorener Ehre  ·   Forensik  ·   Fluchtfahrzeug  ·   Hier muss die volle Härte des Gesetzes zuschlagen: Das ist kein Kavaliersdelikt!  ·   Kopfpauschale  ·   Liste von erlaubten Wünschen vor der Ermordung durch die Mafia  ·   Leiche  ·   Mors certa, Hora incerta  ·   Pumpgun  ·   Russisches Roulette  ·   Sherlock (Fernsehserie) .   The Day The Hip-Hop Died  ·   Unterwelt  ·   Warum man sich unter die Bettdecke verkriecht, wenn ein Mörder im Zimmer steht  ·   Wie beklaut man einen Dieb