Kirche

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monty Python Gott.jpg

Halt ein, oh Besucher dieser Seite!

Der nachfolgende Artikel könnte deine religiösen Gefühle verletzen oder du könntest gar vom Glauben abfallen. Wenn du in dieser Hinsicht keinen Spaß verstehst, lies bitte hier weiter.

Falls dein fester Glaube unerschütterlich ist, du gar keinen hast oder sowieso schon den Scheiterhaufen vorgeheizt hast, wünschen wir dir viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels.

Gezeichnet, die Hohepriester und Propheten der Stupidedia

Heilige Handgranate.jpg
Die Kirche heute

Die Kirche (engl. cherry) ist ein Ort, an welchem Christen dem CEO des Wolkenreiches und seinem eingeborenen Sohn Jesus Christoph (kurz: Christi) huldigen. Das derzeit wichtigste Buch, das angebetet wird, ist die Bibel 2.0 (früher war es die alte Bibel, die Upgrades auf Bibel 3.0 und Bibel 4.0 gelten als fehlgeschlagen).

Der Versammlungsraum der regional geläufigsten Sektengemeinschaft war bis zur Inquisition besser bekannt als Heuchelschuppen, Hallelujabunker, Glockendisko, Betbude, Jammerkammer oder auch Hexburg. Die Kirche spielt ebenso wie Katholiken im mächtigen Reich von Pharao Pherostirch keine allzu wichtige Rolle.

Heute ist die Kirche der teuerste und verlogenste Verein, in den man eintreten kann.

Geschichte[Bearbeiten]

Kirchen schmücken sich gern mit Szenen aus dem Leben berühmter Geistlicher

Wie den meisten bekannt ist, hat die Kirche (besonders die katholische Kirche des Jesus Christoph) dazu beigetragen, die Pest im Mittelalter zu verbreiten, armen Bauern das Geld abzunehmen (Ablasshandel), Frauen als Hexen zu verbrennen, erhängen oder sie in einem Sack in den Fluss zu werfen, Andersgläubige systematisch auszurotten, die Geschichtsschreibung zu fälschen, Krieg zu führen, sich nicht an ihre 10 Gebote zu halten, und leichtgläubigen Bürgern in dunklen Zeiten Hoffnung vorzuheucheln. Ansonsten wurde sie kurz nach dem Sterben von Christoph gegründet, von Menschen, die ihn nicht persönlich gekannt haben. Jesus, so die Geschichte, hing sich an ein Kreuz, um der Pest zu entkommen, unglücklicherweise fasste er dabei in einen Nagel und kam nicht wieder herunter. Apostel Peter (auch er kannte Christoph nicht persönlich) gründete diese zukunftslose Glaubensgemeinschaft mit dem Argument, man müsse das Erlebte des heiligen Christophs doch erhalten, an die Menschen weitergeben. Dies ist ihm allerdings auch gelungen.

Neben dem Verbrennen von Frauen und Männern, Verfolgung von Völkern und systematischer Ausrottung von Freidenkern, haben diese Menschen auch noch einen Haufen Geld eingenommen. Praktisch, wenn man einfach so zu Geld kommt. (Auch andere Menschen kommen leicht zu Geld, ohne etwas dafür zu tun, hierzu informieren Sie sich unter den Kategorien Politiker oder Staaten).

Weiterhin auffallend ist die Abneigung, die die Kirche allem Modernen und Spaßigen gegenüber zeigt. Sie verflucht Homosexuelle und hat aus geschichtlichen Gründen etwas dagegen, wenn Männer Hosen tragen. Deshalb sieht man auch den Papst oft in Kleidern und Röcken.

Der Firmensitz der römisch-katholischen-heuchlerischen Kirche ist in Rom. Hier waren die Leute schon früh von solchen Scherzereien zu begeistern (siehe auch "naive Italiener"). Dieses Völkchen ist sehr eigen. Das musste einfach mal gesagt werden. Auch wurde der Glauben, welcher eigentlich keiner ist, von Schein-Propheten und Axtkämpfern in Europa weit verbreitet. Auch die schwarzen Völker in Südamerika glauben an den heiligen Christoph, der damals am Kreuz krepiert sein soll. (Zur Gründungsgeschichte siehe auch Leo Kirch)

Der beste Freund der Kirche ist ein Wesen namens Satan, alias Teufel, Luzifer, Baal, Ba'al, Diabolus, Marilyn Manson usw. Er hat der Kirche über die Jahrhunderte hinweg geholfen, stetig zu wachsen und leichtgläubige Menschen zu manipulieren und zu metaphorischen Schafen zu machen.

Tagsüber soll Satan in der Gestalt einer Ziege auftreten, in der Dunkelheit mimt er den gehörnten Rächer und setzt sich für die Unterdrückten und Gebeutelten ein - den Urchristen. Er nimmt dabei die Gestalt eines pubertierenden Jungen an, und verbringt seine Nächte damit, alles zu vernichten, was sein Vater (Gott) tagsüber geschaffen hat. Der ständige Schlafentzug führt zu einer Erbleichung seiner Haut, was seinem Image als perverser Gruftpopmusiker die Haube aufsetzt.

Alleine vom Zeitenmanagement her ist Religion nicht sehr effizient. Bill Gates, 1995

Die Kirche wird heute auf Bibel TV im Free TV ausgestrahlt.

Moderne Kirche[Bearbeiten]

Die heutige moderne Kirche bot schon früher einen tollen Partyservice an, der jetzt in der Neuzeit noch verbessert wurde. Oftmals kann man den Wagen des kirchlichen Party-Services schon an ihrem wohlbekannten Motto erkennen:

"Judenverfolgung, Inquisitionen, Kreuzigungen, Hexenverbrennung, wir wissen, wie man feiert - Ihre Kirche"

Kirchen sind für manche illegalen Flüchtlinge ein beliebter Platz, um utopische Forderungen wie Bleiberecht und Arbeit zu stellen.

Die moderne Kirche ((nein, die Orgel wurde nicht durch einen PC ersetzt und die Stühle beziehungsweise Folterbänke sind genauso unbequem wie immer, alles andere wäre ja auch zu teuer)), ja eigentlich, wenn man es genau sieht, ist die moderne Kirche nur in dem Sinne modern, dass es sie immer noch gibt und man mittlerweile mit der Bankkarte zahlen kann. Dies ist die einzige Modernisierung, die der alte Ober-Kirchen-Opa der Papst zugelassen hat, um den Gewinn zu steigern. Die moderne Kirche zeichnet sich darin aus, dass sie am Sonntagmorgen fast komplett leer ist. Die einzigen Zuhörer sind: gelangweilte Rentner über 60, jugendliche picklige Konfirmanden, die nur da sind, um den Stempel zu bekommen, um den Kontostand zu erhöhen und ihren Anus zu erweitern, und natürlich die von der Kirche eigtl. gehassten Penner (diese dürfen leider nicht rausgeschmissen werden weil dies ein schlechtes Licht auf die Kirche werfen würde) alles in allem kommt man auf ungefähr 40 Leute. Diese 40 werden am Ende des Folterdienstes gezwungen Geld in einen hässlich stinkenden Stoffbeutel zu schmeißen, um die Kirche noch reicher zu machen. Doch all das reicht dem Ober-Opi in Rom noch nicht, deshalb steht am Ausgang eine potthässliche Frau mit einem Teller, klingt komisch, ist aber so, na ja, auf jeden Fall ist diese Tante nur da, um den armen Rentnern noch mehr von ihrem wenigen Geld abzuziehen, um die Kirche, wie sollte es anders sein: Ja, richtig - sie noch reicher zu machen. Das Schlimmste an der ganzen Sache aber ist, dass die Kirche schon seit 2000 Jahren besteht und das wohl leider auch noch weitere Trillionen Jahre andauern wird, es sei denn, Gott erbarmt sich und zerstört alle Kirchen. Amen.

In der letzten Zeit fielen katholische Priester besonders durch Sexskandale mit jungen Messdienern auf. Viele verteidigten sich mit der Erklärung: "Wir dachten es wären Kinder!", oder auch "Die Nächstenliebe ist oberstes Gebot!". Generell werden Kinder in der katholischen Kirche aber mit offener Hose – Verzeiung, natürlich offenen Armen empfangen.

Variationen[Bearbeiten]

Protestantismus

Auch als der "bessere Katholizismus" bezeichnet erlaubt alles das, was die Katholiken verbieten... Dabei ist Religion wohl eher nebensächlich. Von vielen als "lasch, laff, oder sogar inkonsequent" beschrieben bietet der Protestantismus doch viel mehr als nur blöd in der Kirche zu sitzen und Weihrauch zu schnüffeln. Angefangen hat das Ganze in Deutschland, als ein friedliebendes Landei genug von der katholischen Geldmacherei hatte und kurzerhand seine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen an die nächste Kirche gepinnt hat und damit sofort Erfolg hatte. Vor allem zum Thema Sex teilte er seine Ansichten mit dem Rest der Bevölkerung. Ja es stimmt schon, Protestantismus scheint die ideale Keimzelle für Sekten zu sein, doch spalten sich diese ja glücklicherweise kurz nach ihrer Gründung ab. In Sachen "Frauenrechte" hat der Protestantismus aber ganz eindeutig die Nase vorne... Auch in 200.000.000 Jahren wird es noch keine katholischen PriesterINNEN geben.

Die Kirche ist ja so weltoffen...

Lieder[Bearbeiten]

Auch die Lieder, die in der Kirche auf der Stalinorgel gespielt werden und gesungen werden, sind nicht sehr jungendfrei, denn oft heißt es...

  • lasst es uns gemeinsam tun
  • Maria, breite deinen Mantel aus
  • er bestieg sie
  • ich will es auch
  • mach sie an
  • es tat nicht sehr weh
  • das erste Mal ist schwer
  • und sie entblößte ihn
  • macht es auch allein

Aber auch sehr orthodoxe Menschen finden ihre Lieder, z.B.


...und so weiter.

Gegenspieler[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Kirchenkritzelei.jpeg

Siehe nicht[Bearbeiten]

Kreuzzüge, Judenverfolgung, Inquisitionen, Kreuzigungen, Hexenverbrennung, wir wissen, wie man feiert - Ihre Kirche