Plan

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Plan (rückwärts: nalP vorwärts: Plan) ist eine Verzweigung von vielen Pläniden ineinander. Dabei kommt es nicht auf die Symmetrie an, sondern auf die Schulter von dem Nachbarn an der Seite des unwissenden Idioten der gerade erwähnt wird, aber nicht namentlich sondern insgeheim einen sehr harten Penis vorweisen kann mit welchem er einen bestimmten Plan ausheckt.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Territorialansprüche von Plänen sind eines der größten noch zu entschlüsselnden Rätsel der Menschheit. Das einzig Sichere, was wir über ihre Ausbreitung wissen, ist dass sie nie in der Umgebung von Politikern anzutreffen sind. Ausnahmen bilden in ihrem embryonalstadium befindliche Pläne. Von diesen läuft allerdings der Großteil auf minderwertige Provisorien hinaus, die trotzdem, ungeachtet aller Kontraindikationen, meist gekommen sind, um zu bleiben, dafür aber auch durchwegs ein Vielfaches einer vernünftigen Lösung kosten.

Bis 1989 waren Pläne auch beinahe Überall in der Wirtschaft äußerst beliebt. Als jedoch eine Mauer umfiel, kehrten beinahe alle früher überzeugten von der Planwirtschaft ab. Seither hat die Wirtschaft keinen Plan mehr, weshalb Unternehmen keine Steuern mehr zahlen, sondern, im Gegenteil, vom Staat gefördert werden, um sich einen Kompass kaufen zu können. Da Kompässers allerdings von Kindern aus Batteriehaltung im Schichtbetrieb gefertigt werden, sind sie unheimlich teuer, weshalb mit den Steuern von Unternehmen erst irgendwann in ferner Zukunft zu rechnen ist.

Städte haben früher neben Lageplänen auch Planungsstellen angelegt, um frei laufende Pläne zu sammeln. Seit einer schlimmen Katastrophe sind diese kommunalen Planungsprojekte alledings aufgegeben worden.

Zusammenfassend haben fast alle kein Plan!