Höhle

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Höhle für Höhlen-Brot.

Eine Höhle (nicht zu verwechseln mit Hölle) ist ein meist versteckt liegender, hohler und schummriger Ort, dem es mit zunehmender Tiefe an Luchsen fehlt. Höhlen sind die Lebensräume der stinkender Bären. Daher empfiehlt es sich, vor einer Höhlenwanderung stets auf Luchs-Fang zu gehen, um diesen dann - wegen des eingebauten Nachtsichtgerätes - an einer Leine mit sich zu führen, damit man nicht vor die Hunde geht.

Allegorie[Bearbeiten]

Höhlen findet man sowohl in schwindelerregenden Höhen als auch in den tiefsten Abgründen und nicht selten führt der Weg direkt in die Hölle. Man merkt es daran, dass das "h" seinen Spazierstock verliert und der Luchs umkehren will. Nicht, dass der Luchs etwa nicht zum Lichtträger will - nichts lieber als das - aber er wittert den Fenriswolf, und der kann Luchse nicht ausstehen. Das ist übrigens auch der Grund, warum es in der Hölle dunkel ist und der Teufel auf Seelenjagt geht. Da der Fenriswolf die Luchse nicht reinlässt, hat der Luzifer keine zum tragen. Tja, und wer arbeitslos ist, kommt halt auf komische Gedanken.

Drachenhöhle[Bearbeiten]

Am Anfang, vor aller Zeit lebten die Drachen friedlich mit den Menschen in den Höhlen. Als diese jedoch später aus ihrer geistigen Umnachtung erwachten und merkten, dass sie auch selbst Feuer machen konnten, brauchten sie die Drachen nicht mehr zum Kochen und begannen statt dessen die Drachen zu kochen, bis auch das kälteste Drachenblut überkochte. Wutentbrannt kündigten sie dem Menschen die jahrtausendalte Freundschaft und feuerten sie aus den warmen Höhlen in die schutzlose Wildnis.