Natur

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lass uns der Natur ein Denkmal setzen.. In stillem Gedenken, die Zukünftigen

Emilie Natur (arab:نساء المتعة) (* Mitte Juni nach dem Urknall, geborene Flora von Fauna) ist eine nette, ältere Puffmutter in Brandenburg. Die aus Nippon stammende 250 Kilo-Frau, ehemalige Hebamme Dieter Bohlens, ist Symbolfigur der Emanzipation und Wahrzeichen der Stadt Potsdam.

Leben[Bearbeiten]

Emilie Natur kam im Schneidersitz auf die Welt und ist die uneheliche Tochter ihres Vaters. Ihre Hobbys sind u.a. Karate, Knobeln und Kantenphysik. Sie isst gern Rührei auf Brot ohne Knoblauch und schneidet sich dabei die Fußnägel. Wenn sie Langeweile hat geht sie ins Kaufhaus, sie liebt es stundenlang Rolltreppe zu fahren.
Die Berichte über das Leben und den Werdegang der Natur sind so zahlreich wie widersprüchlich. Viele Details aus ihrem Lebenslauf sind umstritten und werden von einigen Biographen angezweifelt. Der Grund für die vielen Versionen ihres Lebenslaufes sind die zahlreichen Geschichten, die die Natur ihren Freiern und Angestellten erzählte.
Über die Natur hat sich im Laufe der letzten 100.000 Jahre eine ziemlich umfangreiche Literatur angesammelt. Unterzieht man jedoch die einzelnen Schriften einer kritischen Untersuchung, so stellt man zwangsläufig fest, dass die Wahrheit wohl eher im Auge des Betrachters liegt als in der Bibliothek.
Um trotz ihres Alters mit den jüngeren Kolleginnen mithalten zu können, ließ sie im Laufe ihrer Karriere mehrmals ihre Brüste vergrößern, doch dann setzten ihre Kokainsucht und ein Selbstmordversuch im September 2007 ihrer Filmkarriere ein jähes Ende.

Kriminelle Laufbahn[Bearbeiten]

Da die Natur ein sehr freiheitsliebendes Wesen ist und sich auch nicht mit den Zwängen der Gesellschaft abfinden kann, kam es in der Vergangenheit häufig zu verschiedenen Konflikten mit den Staatsorganen der bunten Republik Deutschland. Diese waren mehr oder minder schwere Fälle, führten jedoch teilweise zu Haftbefehlen und Einreiseverboten:

Bundes-Land Haftbefehl Vergehen
Bayern ja nackt singen in der Fußgängerzone mit einem Koran in der Hand
Sachsen ja Todesstrafe wegen Einführung kapitalistischen Gedankenguts
Brandenburg nein da hier eh nichts los ist, bietet die Natur etwas Unterhaltung
Thüringen ja Beleidigung ansässiger Musikkapellen
NRW nein Lieblingsbundesland der Natur
Mallorca ja illegale Sangriaeinfuhr und Sex mit Jürgen Drews
Niedersachsen nein da an jeder Ecke ein Puff ist, hier wird die Natur verehrt
Hessen ja hier hat sie den Menschen die Sprache gestohlen und nur Kauderwelsch hinterlassen
Restliche nein keine oder Falsch Parken

Verfilmungen[Bearbeiten]

Die bewegte Lebensgeschichte der Natur wurde mehrfach verfilmt. Die weitaus bekannteste Verfilmung stammt aus dem Jahr 2007, mit George W. Bush in der Hauptrolle unter der Regie von Terminator.


siehe auch[Bearbeiten]