1 x 1 Silberauszeichnung von Burschenmann I.

Bestrafung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt im Besonderen die juristische Bestrafung. Für allgemeiner gehaltene Informationen klicken Sie bitte hier
Don't trust me!


Die Bestrafung, auch allgemein Strafe oder den "Hintern versohlen" genannt, ist eine im Trend der Zeit liegende, meist bewusst ausgeführte Maßnahme gegenüber einer Person aufgrund eines bestimmten Verhaltens.
In der Regel wird Strafe eingesetzt mit der Motivation von Erziehung zum Besseren oder der Abschreckung potentieller anderer Straftäter mit dem Ziel der Sühne der erworbenen Schuld (sehr beliebt : Selbstjustiz und Lynchmob).


Grundsätzliche Arten der Betrafung[Bearbeiten]

Im allgemein anerkannten Berufsstand der Juristen und Helfershelfer kommen verschiedene Arten der Bestrafung zum Einsatz. Abhängig vom Wetter, sowie Lust und Laune des Richters werden von ihm folgende, im Einzelfall variable Strafen verhängt:

Grundsätzliche Strafarten
Anschmiedung schweres Gefängnis (hartes oder schwerstes), eng angekettet, so dass keine Beweglichkeit gegeben ist, alle 3 Jahre öffentliche Züchtigung mit einem geflochtenen Katzendarm
Prügelstrafe entweder für sich allein oder im stillen Kämmerlein, Anzahl und Wiederholungen sind je nach Beschaffenheit des Verbrechers im Ermessen des Richters, jedoch maximal 100 Streiche auf einmal und 15 Wiederholungen desgleichen
Schandbühne an einem geräumigen öffentlichen Ort an drei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Stunde in Eisen geschlossen und bewacht und mit einer um die Brust gehängten Tafel auf der das Verbrechen beschrieben ist, sowie einer Kartoffel in der Nase und einer Möhre im Auge
Gefängnis mit öffentlicher Arbeit kann nach Beschaffenheit des Täters verschärft werden, meist Steinbruch oder Hausmeistertätigkeiten im Bordell
Gefängnis klassisch kann nach Beschaffenheit des Täters verlängert werden, zusätzlich 1x pro Woche Gruppenvergewaltigung unter der Dusche im Rotationsprinzip
Einzelhaft kann nach Beschaffenheit des Täters verschärft werden, Einzug sämtlicher Playboy-Heftchen, mit Socken ins Bett
Todesstrafe Umbringen des Probanden bis der Tod eintritt, unter Mithilfe eines Funkenmariechens, eines handelsüblichen Giftcocktails (Cola) oder eines zum Strang umfunktionierten Katzendarms


Prozess bis zur Bestrafung[Bearbeiten]

Dauer und Ob der Bestrafung richten sich im Allgemeinen nach der Schwere der begangenen Tat, dem Wetter und dem Gesundheitszustand des Richters. In selteneren, aber vor allem im süddeutschen Raum dokumentierten Fällen spielen Faktoren wie Fußballergebnisse, Prostatabeschwerden und/oder Sodbrennen in die Entscheidungsfindung bezüglich der anzuwendenden Dauer der jeweiligen Strafe ein.
Ein direkter Einfluss auf das Strafmaß wurde auch in gutem, schlechtem oder gar keinem morgendlichen Sex gefunden. Die Dauer der Bestrafungen hängt von vielen Faktoren ab. Die Wertigkeiten des Vergehens spielt da ebenso eine Rolle wie die Laune des exekutiven oder judikativen Mediums. Sollte der Richter an schwerem Prostataleiden erkrankt sein, an Durchfall oder Impotenz leiden, hat der zu bestrafende Proband schlechte Karten.
Kam jedoch am Vorabend der Verhandlung das lang ersehnte Paket aus dem Beathe-Use-Shop an, wird dem Strafenden wohl eine "scharfe" Nacht zuteil worden sein, welche sich nun positiv auf die Urteilsfindung auswirkt.

Strafrahmen in der zeitlichen Dauer
verdammt lang 300 Jahre - 1100 Jahre
langwierig 290 Jahre - 300 Jahre
ziemlich lange 12 Jahre - 20 Jahre
zu lang 7 Jahre - 12 Jahre
noch lang 3 Jahre - 7 Jahre
naja 1 Jahr - 3 Jahre
lohnt nicht 1 Tag - 1 Jahr
was soll das? 1 Stunde - 1 Tag


Selbstjustiz[Bearbeiten]

Strafe kann auch aufgrund von Selbstjustiz erfolgen. Dabei folgt die Strafe meist "auf dem Fuße", indem jemandem doll auf den Fuß getreten wird. In besonders drastischen Fällen (bspw. Äste des Nachbarbaums zu stark zurückgeschnitten, Müll liegen lassen, nicht gegrüßt etc.) wird auch mit einem Stiefel getreten. In ganz ganz schlimm-bösen Fällen (Geburtstag vergessen) kann auch mal der ganze Fuß abgenommen werden. Allgemein ermuntern die Strafapparate zur Selbstjustiz. Das würde nämlich ziemlich viel Arbeit sparen, wenn die Bürger nicht so faul wären.


Gefängnis - aber wie?[Bearbeiten]

Das Urteil Gefängnis ist nicht zwangsläufig mit dem Ende der Sozialisation gleichzusetzen. Der erste Schock nach der Urteilsverkündung sitzt zumeist sehr tief im Opfer, doch gezielte Informationen bezüglich des Knastalltags bauen die meisten Verbrecher wieder auf.
Gewöhnlich wird das Einsitzen im "Bau" mit einer Hungerkur in Bezug auf Nahrung als auch auf Sex aufgefasst. Eine andere Betrachtungsweise offenbart, dass Sex eher an der Tagesordnung ist (ob man will oder nicht) und sich im Gefängnis unerhofft eine Möglichkeit offenbart, die jugendliche Strandfigur mit Hilfe einer vom Steuerzahler spendierten FDH-Diät wieder zu erreichen.


Arten der Gefängnisstrafe
schwerstes Gefängnis Ring um die Körpermitte, damit Befestigung am jeweils angewiesenen Ort, zusätzlich können im Bedarfsfall schwere Eisen angelegt werden. Liegestatt nur aus Nagelbrettern, als Nahrung nur Wasser ,Brot und Fruchtzwerge. Jede Zusammenkunft oder Unterredung mit Freiern, Angehörigen sowie Bekannten sind untersagt
hartes Gefängnis wie schwerstes Gefängnis außer: nur minder schwere Eisen, zwei Tage in der Woche ein halbes Pfund gedünstetes Schabenfleisch zusätzlich
gelinderes Gefängnis leichte Eisen, besseres Essen, zum Trinken aber auch nur laues Wasser mit Seife. Zusammenkünfte und Unterredungen mit Bekannten oder Verwandten nach vorheriger Anmeldung. Je nach Umständen kann auch diese Strafe zweitweilig für einige Tage in der Woche verschärft werden durch fasten mit alleinig einem Pfund Katzenhirn in Aspik.



Allgemein anerkannte Gründe für Straffreiheit[Bearbeiten]

  • Geistesschwäche oder Intelligenzallergie
  • vorübergehende Sinnesverwirrung
  • zufällige Berauschung oder sonstige Sinnesverwirrung (LSD)
  • Kindesalter (vor Vollendung des 12. Lebensjahres)
  • unwiderstehlicher Zwang, Fetisch
  • Irrtum, ausgeschlossener, in sich korrekt ausgeführter


Besonderheit: sexuelle Strafe als Lustmittel[Bearbeiten]

Ein sogenannter Masochist empfindet Sehnsucht nach Unterordnung und Demütigung, er sucht sexuelle Befriedigung in Situationen der Demütigung bzw. Unterdrückung oder durch das Erleben von Schmerzen. Diese Schmerzen können physischer (Bewerfen mit Wattebällchen) oder psychischer („Gib mir Tiernamen!“) Natur sein.


Die Straftheorien[Bearbeiten]

Darüber, warum gestraft werden soll, scheiden sich die Geister der Rechtsphilosophie und Kriminologie. Nach der absoluten Straftheorie liegt der Strafzweck darin, "Jemandem mal zu zeigen, wie absolut scheiße er eigentlich ist". Mit dieser Theorie wird also ein Charakterurteil gefällt. Die Strafe reagiert also auch auf ein Verhalten des Bestraften. Nach der relativen Theorie sei es Zweck der Strafe, dass sich die anderen besser fühlen. Strafe ist also eher ein Selbstzweck; es ist im Prinzip egal, wer bestraft wird. Dass einer in den Bau geht oder abgepiekst wird reicht dem Rest der Gesellschaft, sich besser zu fühlen. Frei nach dem Motto "Besser der als ich - HA!" führt die Bestrafung Anderer zu einem Wohlgefühl bei den straffreien Mitmenschen. Nach der ökonomischen Straftheorie dient die Strafe einzig und allein dem Unterhalt der Gefängnisse. Ohne Gefangene würde der Betrieb schließlich stillstehen und ohne Gefängnisse gäbe es keine Gefangenen!

Ferien, für immer Schlagendes Argument

Mehr zum Thema Verbrechen, Gangster und Kriminalität?

Arschiestaenk.jpg  Verbrecher und Verbrecherorganisationen
Adelheid und ihre Mörder  ·   Al Capone  ·   Ausbrecher  ·   Bill Posters  ·   Bob der Klaumeister  ·   Der Schafsmörder von Pesch  ·   Einarmiger Bandit  ·   Einbrecher  ·   Ersprießungskommando  ·   Gang  ·   Gummibärenbande  ·   Hausbesorger  ·   Heidi und Peter  ·   Ivar, der Schreckliche  ·   Jack the Ripper  ·   Jack the Snail   ·   Käse-Kalle  ·   Killer  ·   Knut-Klux Klan  ·   Klaus Zumwinkel  ·   Nigeria-Connection  ·   Mafia  ·   Mafiatum  ·   NTA Isny  ·   Pate  ·   Panzerknacker  ·   P-Unit  ·   Quelle & Lizenz  ·   Räuber Hotzenplotz  ·   Russische Mafia  ·   Taschenlampenmafia  ·   Verbrecher

Ultimatum.jpg  Verbrechen
Brenovierung  ·   Digamma  ·   Diverses:Liste diverser Verbrechen  ·   Gesetzeswidrigkeit  ·   Gewaltverbrechen  ·   Kavaliersdelikt  ·   Langfinger-Rabatt  ·   Mord  ·   Mundraub  ·   Kidnapping  ·   Kleinkrimineller  ·   Raubkopie  ·   Telefonterror  ·   Terrorismus  ·   Wegelagerei  ·   Wischi-Waschi-Erziehung  ·   Verbrechen  ·   Vergewaltigung

Gottfriedstaenk.jpg  Detektive
Der Adler – Die Spur des Verbrechens  ·   Detektiv Conan  ·   Die drei $$$  ·   Dr. Watson   ·   Hercule Poirot   ·   Horatio Caine   ·   Inspector Columbo   ·   James Bond   ·   Kommissar Zufall  ·   Mike Hammer   ·   Miss Marple   ·   Sherlock Holmes  ·   Tatort (Serie)

Lupe.png  Aufklärung, Strafen & Co
Abführmittel  ·   Berlin Spandau  ·   Bestrafung  ·   Celler Loch  ·   CIA  ·   Dritthaftung  ·   Folter  ·   Funkenmariechen  ·   Gefängnis  ·   Gerichtsmedizin  ·   GrimmLeaks  ·   Haft  ·   Hanse  ·   Hinrichtung durch Bewerfen mit Erdnüssen   ·   Kriminalgeschichte  ·   Methoden der Verbrechensaufklärung  ·   Polizist  ·   Polizei  ·   Profiler  ·   Prometheus  ·   Richter  ·   San Quentin State Prison  ·   Sing Sing  ·   Taubenknast  ·   Wenn die Kripo bei dir läutet  ·   Zeuge

Drohung.jpg  Andere Sachen
Asservatenkammer  ·   Das Attentat auf Jahonnes Saulus I.  ·   Der Verbrecher aus verlorener Ehre  ·   Forensik  ·   Fluchtfahrzeug  ·   Hier muss die volle Härte des Gesetzes zuschlagen: Das ist kein Kavaliersdelikt!  ·   Kopfpauschale  ·   Liste von erlaubten Wünschen vor der Ermordung durch die Mafia  ·   Leiche  ·   Mors certa, Hora incerta  ·   Pumpgun  ·   Russisches Roulette  ·   Sherlock (Fernsehserie) .   The Day The Hip-Hop Died  ·   Unterwelt  ·   Warum man sich unter die Bettdecke verkriecht, wenn ein Mörder im Zimmer steht  ·   Wie beklaut man einen Dieb