1 x 1 Silberauszeichnung von Motte

Arsch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fff.jpg Dieser Artikel gehört zum Themenkreis des dummen Fäkalmülls!

Arsch ist also nichts weiter als ein Produkt pathologischen Gehirnbrandes, welcher auf fatale Weise peinlichen und blöden FFF-Humor produziert.

Es wird empfohlen den Artikel (wenn überhaupt, dann) lediglich zu Forschungszwecken zu lesen.

Anal tankstellen.jpg

Arsch (die arschaische Form von Arschilles , einem arschtralischen Sagenhelden und Arscheologen) hat mehrere Bedeutungen. Zum einen ist ein Arsch eine weltweit sehr beliebte Eiscreme ("Leck mich am Arsch!"). Zum anderen verwendet man einen Arsch oftmals auch bei volkstümlichen Kampfsportarten ("Ich trete dir gleich in den Arsch!"). Ebenso ist ein Arsch heutzutage sehr oft auch eine Vorlage für die modernen Schminkmethoden bei den Visagisten ("Arschgesicht"). Nicht zuletzt erlangte so mancher Arsch auch musikalische Berühmtheit. Diverse Schließmuskel-Sinfonien sind auch heute noch legendär und finden zahlreiche Nachahmer, wie z. B. Modern Talking oder Tokio Hotel.

Ärsche sind außerdem sehr gute Sitzpolster und amüsieren andere, die einem in den Arsch treten.

Inhaltsverzeichnis

Bearbeiten Allgemeine Erklärung

In der Regel wachsen Ärsche nur in verdammt kalten Gegenden ("Datt ist ja arschkalt hier!"). In diesen Gebieten werden die Ärsche in so genannten Arschlöchern gezüchtet. Diese Löcher gehen ca. 3 Meter tief in die Erde und der Arschbauer muss durch das so genannte "Arschkriechen" in sie eindringen. Um nicht stecken zu bleiben wird das "Arschloch" vor dem "Arschkriechen" gerne mit Honig oder Marmelade eingerieben, worauf die immer noch weit verbreitete Redewendung "Jemandem Honig um den Arsch schmieren" herkommen dürfte. Die Erntetechnik - Verarschen genannt - ist ein Geheimnis der Arschbauern, die die Technik des Verarschens an Außenstehende nur sehr selten weitergeben. Wenn man den Gerüchten glauben kann, so ist das Verarschen ein hochkompliziertes Ritual: Ist ein Arsch bereit zum Verarschen, so ruft der Arschbauer frohlockend "Arsch auf Grundeis!" (was wiederum auf die kalten Gegenden zurückzuführen ist), während er mit der äußerst schwierigen "Finger-in-den-Arsch"-Methode versucht, den Arsch vollends freizulegen. Ist dies gelungen und die Züchtung für den Arschbauer zufriedenstellend, schreit dieser laut "Du bist ein richtiger Arsch geworden!" und beendet damit den Ritus. Ein richtig guter Arsch ist der "Knackarsch". In Anlehnung an die jeweilige Frucht, gibt es auch den "Apfelarsch", den "Bratarsch" und den "Birnenarsch" die jedoch als Ärsche zweiter Klasse eingestuft werden.

Neben der Verarbeitung zu Eiscreme werden Ärsche häufig in Bäckereien gefunden. Dort werden dann Arschkekse gebacken, häufig auch mit Schokofüllung. Noch aus den 20er Jahren, in denen die Schokofüllung knapp und zum Luxusgut wurde, kommt die Redewendung "den Arsch voll bekommen", was früher noch ein Ausdruck hochachtungsvoller Bewunderung war. Das so genannte "Arschbacken" ist ebenso ein Ritual, welches heute nur noch sehr wenige beherrschen. Auch hier ist die traditionell-überlieferte Kommunikation sehr wichtig. Zu Beginn des Arschbackens wird der schwere Arsch hochgehoben. Dabei ruft man sich zu: "Jetzt krieg mal den Arsch hoch!". Nun wird der Arsch geöffnet, um an sein, besonders leckeres Inneres zu kommen. Das wird noch leckerer, wenn man vorher alles "in den Arsch geschoben bekommt". Dies geschieht mit dem Spruch "Du hast doch den Arsch offen!". Nachdem man also im letzten Segment des Arschbackens noch reichlich Öl, Schmalz und Butter in den Arsch geschmiert hat ("Das kannst du dir in den Arsch schmieren!"), beendet man schließlich das Ritual mit den Worten "Man, was für ein fetter Arsch!".

Ist das Arschbacken jedoch misslungen, teilt dies der Bäcker seinen Gesellen mit den Worten "Das ging mir am Arsch vorbei!" mit. Die Gesellen antworten darauf traditionell mit dem Ausruf "Scheiß drauf!". Die so misslungenen Ärsche werden jedoch nicht weggeworfen! Sie taugen immer noch zur Verarbeitung als Schuhwerk durch die Spezialbehandlung des "Arschversohlens". Das so hergestellte Schuhwerk eignet sich hervorragend zum so genannten "Arschtritt".

Man sieht: Der Arsch ist zu arschviel zu gebrauchen... Im Prinzip gibt es traditionell nur einen Industriezweig, der den Arsch verabscheut und fürchtet: Die Klamottenindustrie! Denn es ist ja bekannt: "Arsch frisst Hose!".

In den letzten Jahrzehnten erlangte der Arsch auch zunehmende Bedeutung auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland. Besonders in der Gegend um Köln freuen sich viele Arbeitnehmer auch heute noch über einen "Arsch voll Arbeit" oder den "Arsch voll zu tun".

Außerdem ist 'Arsch' auch ein Name (siehe Arsch Ketchup).

Verwandlung eines Geistlichen in einen Arsch

Doch es gibt auch noch einen ganz andern Arsch. Sollte aus dem gewöhnlichen Arsch ein sehr, sehr, sehr großer Arsch werden, sodass er den restlichen Körper mehr oder minder 'verschlingt', dann sprechen wir von einer ganzen Arschperson. Kurz: Arsch. Es hat alle Eigenschaften eines ganz herkömmlichen Normarsches: keiner bekommt es gerne zu Gesicht, man versucht ihn mit allen Mitteln vor der Außenwelt zu verstecken, und er stinkt!

Wie erkennt man nun einen solchen Arsch? Erst mal wird er von anderen Leuten, die ihn bereits identifiziert haben, 'Arsch' gerufen. Zu dem gibt es noch viele kleine Details, auf die wir hier an dieser Stelle aber nicht eingehen möchten. Aber das wichtigste ist, dass er einen schlechten Charakter hat, und egoistisch ist. Viele Ärsche kommen auch dem "Schwein" ziemlich nahe. Andere Synonyme: Dreckskerl, Arschloch, Schwein (wie schon erwähnt), Wichser...

Bearbeiten Die Pflege

Falls man ein kleines Häufchen in die Kloschüssel gesetzt hat, möchten (jedenfalls normale) Menschen aus hygienischen Gründen ihren Hintern säubern. Denn wer seinen Arsch nicht reinigt, ist auch seelisch nicht von erster Sahne. Am besten reinigt man seinen Hintern mit dem Hochdruckstrahl in der Dusche. Empfohlene Temperatur: 36°C.

  1. Schritt: Suchen des Klosettpapiers (Bitte nur ungebrauchtes verwenden)
  2. Schritt: Finden des Klopapiers
  3. Schritt: Etwas von dem weißen weichen Papier abrollen
  4. Schritt: Etwas von dem weißen weichen Papier abreißen
  5. Schritt: Seinen Arsch um 40 Grad anheben
  6. Schritt: Das Papier in Richtung After heben
  7. Schritt: Und einfach mit Schwung dieses braune Zeugs vom Gesäß abwischen
  8. Schritt: Einmal riechen
  9. Schritt: Ansehen des neu aussehenden Papiers
  10. Schritt: Spülen, falls Wasser (erfunden 1887) vorhanden
  11. Schritt: Traurig sein, dass die braune Masse weg ist.

Bearbeiten Der Arsch als Wortwitz

"Was haben meine Freundin und ich gemeinsam?" - "Keine Ahnung!" - "Wenn man uns auf der Straße sieht, sagt jeder: 'Was für ein Arsch'" (Diesen Witz gibt es auch noch mit Jennifer Lopez, Roseanne Barr, Ottfried Fischer ( und George W. Bush).

keine Haare: Ein Mädchen!

"Herr Doktor, ich leide unter meinen kleinen Brüsten." - "Reiben Sie einfach etwas Klopapier dazwischen." - "Das hilft?" - "Bei Ihrem Arsch hat's jedenfalls geholfen."

Bei einer Verstopfung trinkt man am besten 1 Liter "Activia" und drei Flaschen Bier und wartet einen halben Tag auf das positive Ergebnis in der Nähe eines "stillen Örtchens".

Bearbeiten Der Arsch und seine Verwendung in der Medizin

Am Arsch kann man bei einem Ungeborenen das Geschlecht erkennen. Sollten sich am Arsch Haare befinden, also eine Frühbehaarung der Fall sein, so ist das Ungeborene männlich. Sollte dies nicht der Fall sein, so liegt ein weibliches Kind vor.

Man erkennt masochistisch veranlagte Kinder dadurch, dass sie nach der Geburt beim Schlag auf den Arsch nicht schreien, sondern stöhnen. Sadistisch veranlagte Kinder quittieren den Schlag übrigens mit einem gequälten Furz (der Mediziner spricht hierbei vom so genannten "Arschrülpser").

Bearbeiten Haar am Arsch

Unter dem gemeinen Volk gibt es eine gefürchtete Erscheinung: Haar am Arsch, umgangssprachlich als "Haaramarsch" bezeichnet. Manche, meist stärker mit Haaren ausgestattete Menschen, leiden darunter. Abhilfe findet man mit sämtlichen Arten von Rasierern bzw. Wachsarten, etc..

Bearbeiten Deklination

Einzahl

1.F: Der Arsch
2.F: Des Arsches
3.F: Dem Arsche
4.F: Den Arsch

Mehrzahl

1.F: Die Ärsche
2.F: Der Ärsche
3.F: Den Ärschen
4.F: Die Ärsche

78.F: Die Ärzte

Bearbeiten Unbedeutende Fakten über den Arsch

Der Arsch ist meistens unter dem Rücken. Außerdem wird er als Delikatesse in Deutschland gerne getrunken. Anders als bei der Nase hat der Arsch nur ein Loch.(Ausnahmen bestätigen die Regel)

Bearbeiten Ausnahmen

Manche Menschen werden mit einem Arsch im Gesicht geboren. Das entsteht im 4. Monat der Schwangerschaft, weil sich gewisse Zellen nicht richtig entwickeln.

Bearbeiten Verwendung des Arsches

Der Arsch kann in vielen Sachen verwendet werden. Neben dem Analverkehr ist das Ausscheiden fester, flüssiger, und gasförmiger Verdauungsprodukte wohl der häufigste Gebrauch. Auch wird der Arsch oft für Tätigkeiten wie Sitzen verwendet. Der Anwender muss dabei seine ganze Kraft aufwenden, um nicht vom Stuhl/Bank hinunterzufallen. Wobei der Arsch quasi in doppelter Hinsicht für den Stuhl zu gebrauchen ist...

Bearbeiten Rückwärtige Verrichtung genannt Kacken

Der Arsch kann auch zum Kacken oder - fachsprachlich korrekt - defäkieren verwendet werden.

Das ist der häufigste Gebrauch. Angekündigt wird das Kacken durch einige übelriechende Darmwinde, die bereits eine halbe Stunde bis Stunde vorher auftreten - bekannt als der gemeine Furz.

Bearbeiten Formen des Kackens

Bearbeiten Klassische Methode der Mitteleuropäer

Man sucht sich zunächst einen geeigneten Ort zur Praktizierung des Vorganges. Dies ist kein einfaches Unterfangen. Man achte auf einen sauberen Rand, sowie eine saubere Umgebung. Demnach entscheidet sich - gemessen an der Dringlichkeit - ob man steht und die Methode des "fliegenden Holländers" anwenden muss, oder ob man sich getrost hinsetzen kann. Nun lässt man die Hose hinab und der Anwender setzt sich auf das Klo, oder streckt sein Gesäß in Richtung Schüssel. Dann positioniert er nach genauer Maßvorstellung die beiden Backen auf der Brille oder richtet es so aus, dass er meint, er treffe das Porzellan. Mit Hilfe von einem leichten Drücken - manchmal auch mit Geräuschen verbunden - kann man die verdaute Masse durch einen zentral gelegenen Ausgang hinaus schaffen. Das kann je nach Härtegrad und Gefühlslage bis zu 15 Min. dauern. Sollte es nicht beim ersten Mal klappen, drückt der Anwender weiter, bis etwas kommt. Bei zu übermäßigem Drücken könnte es auch zu einer Trombose am Schließmuskel führen. Je nach Beschaffenheit rast der Klumpen direkt ins Wasser oder verteilt sich komplett mit einem Mal. Bei Kackeisen und Glückswürsten ist kein Nachwischen mehr erforderlich.

Bearbeiten Fernost-Methode (andere Länder - andere Sitten)

Man hält beizeiten Ausschau nach Briefkästen, die in passenden Höhe in die Hauswand eingelassen sind. Vorausschauende Menschen erkunden ihr Aufenthaltsumfeld bereits bevor der Defäkationszwang einsetzt und notieren sich Straße und Hausnummer geeigneter Objekte. Damen in Miniröcken und ohne Höschen drunter sind hier klar im Vorteil. Sie können ohne das auffällige Herumfummeln an Gürtel oder Hosenträger ihren Arsch einfach direkt an die Wand drücken und mit dessen Backen gleichzeitig den Briefkastendeckel offenhalten. Päckchen, Zeitschriften und ähnliche größere Gegenstände sind zuvor zu entfernen und können während der Darmentleerung geöffnet bzw. gelesen werden. Wer eine Hose trägt hat es da etwas schwieriger. Deshalb sind hier niedrig montierte Kästen an Gartenzäunen zu empfehlen. Insbesondere da hier der Darminhalt der Schwerkraft folgend direkt hineingleiten kann und nicht wie bei der eingemauerten Version mit stark angespannter Bauchmuskulatur in den Kasten befördert werden muss (Pressschiss).

Bearbeiten Arten des Stuhls

  • Standard: haselnussbraun, fest (nicht zu hart, nicht zu weich)
  • Durchfall (ugspr.:Sprühschiss, Sprühputz, flotter Otto, Blitzschiss, Flitzkaak....)
  • DJ_Stag (hierbei kommt die braune Masse nicht aus dem Analausgang, sondern aus dem Mund)
  • Spritzgebäck (meist auftretend wenn man Splitter in der Rosette hat)

Bei der Sonderform, dem Durchfall, kann der Anwender auch das Gefühl bekommen, er uriniere rückwärts und aus dem Arsch heraus, gefolgt von einem leichten bis extremen Brennen des Schließmuskels. Das Rot-Anlaufen des Gesichts und der Wunsch zu weinen sind bei einer solchen Überarschung völlig normal. Oft will der Schließmuskel sich nicht zurückbilden, sodass der Anwender gezwungen ist, sein Leid fortzusetzen.

Bearbeiten Das Schwarze Loch (nicht gereinigter Arsch nach dem Scheißen)

Seit sehr langer Zeiten beschäftigen sich Arschtrologen mit dem Phänomen des Schwarzen Loches. Doch heute hat man gemerkt, das man keine weiteren Forschungen im Weltall vornehmen muss. Denn genau die selben Eigenschaften, hat ein männlicher Anus

  1. An der Oberfläche bis zu 10 Mio °C heiß
  2. unerforschte Stoffe wirbeln rum
  3. Man weiß nicht, wie es im Innern aussieht (man will es ja auch nicht wissen )

Bearbeiten Die Unterschiede

  1. Einmal drinn, kommt es wieder raus, anders als beim Schwarzen Loch
  2. Das männliche schwarze Loch, verbirgt sich anders als ein echtes Schwarzes Loch, in einer bräunlich-gelb gefärbten Unterhose.
  3. Brot schmeckt besser als Zucker
  4. Zucker schmeckt besser als Brot

Bearbeiten Arsch als Musikinstrument

Wenn der Arsch als Musikinstrument gespielt wird, bläst man in ihn rein und erzeugt so tiefe Furztöne. Der berühmteste Arsch-Spieler war Arschus Blasus. Er beherrschte das Instrument so gut wie kein anderer. Dafür bekam er auch den Preis für das beste Spiel auf dem Arsch.

Bearbeiten Der Arsch und seine Herkunft

Arschgeburten, so die Weiterverarbeitung von Ärschen, findet man häufig in, um, als oder am:

  • Arschaffenburg
  • Arsch mit Ohren (siehe auch "Prinz Charles-Syndrom", Gegenteil: "Nicki-Lauda-Syndrom" -> Arsch ohne Ohren)
  • Arschimedes
  • Arschipel
  • Auf der Arschkarte in der Mitte
  • Arscheologie (Fachärzte, spezialisiert auf und im Gluteus maximus)
  • Arschgeweih (beliebte Trophäe bei Schürzenjägern, schriftliche Einladung zu einem Stehfick)
  • Arsche Noah
  • Patriarschat
  • Arschitektur
  • Warschau
  • Arsch der Welt (auch bekannt als "Darmstadt")

Bearbeiten Zusammengesetzte Arschwörter

Vom Arschkriechen bekommt man eine faltige Nase!

Bearbeiten Siehe auch

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge
In anderen Sprachen