Gelungener Artikel3 x 3 Goldauszeichnungen von Animal*, Imuffin und Gil

Ottfriedon Fischeron

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scheint auf den ersten Blick harmlos, hat es aber faustdick nicht nur hinter den Ohren.

# 0815 - Ottfriedon Fischeron[Bearbeiten]

Gelassenheits-Pokémon

Größe: 3,32 m, Gewicht: 1337 kg

Beschreibung: Ein sehr faules und langsames POKéMON, welches nur schläft, frisst und gegen andere Pokémönner kämpft. Je mehr seine rundliche Masse zunimmt, desto träger wird es. Der typische Tagesablauf von Ottfriedon Fischeron (jap.:平和の漁師) besteht lediglich aus Essen und Schlafen. Aber es ist auch ein überaus gemütlicher und liebenswerter Vertreter. Es ist so zutraulich, dass Kinder seinen Bauch als Platz zum Spielen nutzen. Sein Magen kann jede Art von Nahrung verdauen, und zwar in unvorstellbarer Menge.

Pokémon-Power:

  • Ottfriedon Fischeron kann man nicht verwirren, das kann es nur selbst tun.
  • Es kann die Schwächen der Gegner sehen.

Attacken: Bodyslam im Vorbeischleichen, Draufsetzen, Anstarren

Schwäche: Man sieht immer seinen nächsten Zug. Wird es von einem anderen Pokémon gelähmt, wird es sehr langsam, und ausdruckslos. Aber es gewinnt dadurch die Fähigkeit, seine Gefühle zu verbergen.

Entstehung in der Serie[Bearbeiten]

Ottfriedon Fischeron hat gleich nachdem es 1992 durch Arsch Ketchup in einem 5-Sterne-Mc Donalds in Pokénatsöd City im Azurblanken Beerenforst aus einem sehr dicken Mann befreit wurde erst alle vorbereiteten, dann alle noch unvorbereiteten Lebensmittel, und dann das gesamte Kühlhaus des beliebten westbayovarischen Fleischpflanzerlbraters aufgefressen. Aufgrund seines großen Hungers gepaart mit dem sturen Unwillen, das Lokal zu wechseln aß es auch die gesamte Kühltechnik mit. Daher kam es, dass Ottfriedon Fischeron so ein cooler Geselle geworden ist. Ketchup fand es richtig knuffig, wie es da so mampfend umherschlich. Er hatte sein neues Pokémon gleich so lieb gewonnen, dass Pikatschuh vor Eifersucht wieder zu trinken anfing.
Screenshot aus dem Spiel


Bei einer Zeppelinfahrt über dem See der Größe drohte der Zeppelin abzustürzen, weil Ottfriedon Fischeron zu schwer war. Als sie bereits so tief flogen, dass man schon den Boden sehen konnte, reicherte das dicke Ding einfach das im Zeppelin enthaltene Hubgas durch einen beherzten Kohlroulladen-Pups an, sodass der Auftrieb das Luftschiff bis auf den Kraterberg brachte. Dort - unweit der Raumstation - traf unser Held auf seine gemeinen Widersacher vom Team Messmera mit dem Boss der Power Rock Climbing Bande Gunter und seinem Bruder Professor Heimhold. Sie hatten dort gerade ein armes, kleines, wildes Yetiplex im Schnee entdeckt und es zu zweit herausgefordert.

Das überaus seltene Pokémon hatte überhaupt keine Chance. Aber Arsch brachte sofort seinen neuen Schützling ins Spiel. Ottfriedon Fischeron glotzte Gunter mit seinem gefürchteten "BlödGlotzBlick" so blöde an, dass der sich nicht mehr rühren konnte. Ein gezielter Eissturm des Yetiplex riss ihn in die Tiefe und er erfror in einer Gletscherspalte. Prof. Heimhold weinte - wie es einem richtigen Bösewicht geziemt - seinem Bruder natürlich keine Träne nach. Er steckte das kleine Yetiplex in die Jackentasche und wollte mit seinem Windgleiter verschwinden. Doch das Yetiplex, welches bekanntlich ein Geborgenheits - Pokémon ist fühlte sich in der Jackentasche so kuschelig, dass es sich in Shneebetröt weiterentwickelte. Damit wurde es so schwer, dass die Jacke zerriss, und Shneebetröt herunterfiel. Es war einen Augenblick benommen, so dass unser Protagonist es sogleich einfangen konnte. Prof. Heimhold entkam allerdings.

Fundorte[Bearbeiten]

Im Spiel gibt es abhängig von der gespielten Version verschiedene Orte, an denen Ottfriedon Fischeron angetroffen werden kann. Die wichtigsten sind in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt.

Pokemon - Edition Fundort
Blassblau kariert mit schwarzen Punkten Imbissbude, Garten der gelben Flüsse (an der Theke), Park der Ruhe
Plastik Dönerladen, Garten der gelben Flüsse (im hinteren gefliesten Zimmer), Südpark
Ölschwarz und Dollargrün Schnellrestaurant, Offizierskasino, Haus der Freude, Schlachthof
Braun Deutsches Haus, Offizierskasino, bei Pfarrer Braun
Man sollte aber ab der Blassblauen Edition auch immer damit rechnen, dass ein Ottfridon Fischeron plötzlich irgendwo aus einer beleibten Person gesprungen kommt.


Weiterentwicklung: BULLéTÖLZ[Bearbeiten]

BULLéTÖLZ - der gefürchtete Blöd-Glotz-Strahl

Größe: 5,52 m, Gewicht: 2345 kg

Beschreibung: BULLéTÖLZ (jap.:ビユールフォンテルツ) ist noch Größer, noch schwerer, noch gelassener! Dem völlig gleichgültig aussehenden Pokémon merkt man keine Gefühlsregung an. Angriffe sind so keinesfalls vorauszuahnen.
Attacken: Entlarven, Verhaften...
...und mit 88 Pokepunkten besonders effektiv: Blöd-Glotz-Strahl (Der Gegner bekommt einen Panikanfall und gesteht sofort sämtliche Untaten.)
Cheat-Attacke: Mama - Ultimative Geheimwaffe! Der Gegner hat keine Chance mehr!

BÜLLéTölZe entwickeln sich automatisch durch das gezielte exzessive und ungezügelte Überfüttern von Ottfriedon Fischerons. Das ist allerdings gar nicht so einfach, da dieses Pokémon von Hause aus schon kaum satt zu kriegen ist. Ständig muss man ihm andere Pokémons, Arenaleiter, Wissenschaftler, Bösewichte oder irgendwelche Gebäude, Berge oder andere Landschaftsbestandteile zu fressen anbieten. Selbst andere eigene, bereits gesammelte Pokémons sind vor seinem Riesenhunger nicht sicher. Wenn ein BULLéTÖLZ allerdings stirbt, dann platzt es mit einem solchen Megaknall, dass das Spiel unmittelbar beendet wird. Alle Spielstände werden gelöscht und ein Neustart ist nur in seltenen Fällen noch möglich. Also ist trotz aller hochgelobter Schlagkraft Vorsicht geboten. Bevor man es nicht mehr satt bekommt, sollte man es lieber eintauschen, da es sich sonst bei nicht artgerechter Haltung leicht gegen die eigenen Kräfte wenden könnte.


Die Attacken und ihre Punkte in den Versionen[Bearbeiten]

Pokémon Blassblau Karierte Edition
mit schwarzen Punkten
Pokémon Blutrot und Besoffenblau
Attacke Punkte Attacke Punkte
Aufessen 3,5 Auffressen fast 5
Vergessen 9 Alzheimer 9
Schlecker 12 Sabber 16
Backschelle 17 Arschtritt 19
Gähner 20 Kauderwelsch 21
Stinkbombe 28 Bayrische Hausmannskost 29
Schnarcher 28 Unterhopfung 30
Roundhouse-Kick 33 Plattmacher 34
Gnackwatschn 36 Überrollen 27
BlödGlotzStrahl 88 BlödGlotzStrahl 88
Ertreter 42 Ertreter 46
Kohlroulladenfurz 49 Kohlroulladenfurz 69

Hierzu sei erwähnt, dass gerade bei diesem Pokémon eine gewisse Diskrepanz zwischen den Wirkungen der einzelnen Attacken in den Spielen und im Animé existieren. So wild und amüsant beispielsweise der Roundhousekick des Dickerchens im TV auch aussehen mag, um ihn im Spiel anwenden zu können muss man nach Arschkratzia City in die Anderswelt gehen, sich dort durch die Schneckenberge fressen, dann die Schwarze Hexe auf das 17. Hühnerauge küssen, damit sie den Auffenthaltsort von Arenaleiter Barrak preisgibt. Weiter heißt es in einschlägigen Anleitungen:


Pokémon Ölschwarz
und Dollargrün
Pokémon Braune Edition
Attacke Punkte Attacke Punkte
Abknallen 6,4 Erschießen 5:45
Entlarven 7,87678 Fettspritze 88
Draufsetzen 12 Sabber 88
Knockout 17 Anstarren 88
Zulabern 24 Sönnlosös Göschwötz 88
Anthrax 28 Arsen 88
Guantanamo 28 Buchenwald 88
Mc Donalds 33 Weißwurst 88
F16 36 V2 88
Exekution 136 Exekution 88
Bodyslam 44 Vernichter 88
Verbrennen 49 Vergasen 88

* $


Bei den Diktatorisch geprägten Editionen fallen besonders deutliche Parallelen auf. Die unterschiedliche Färbung kann über die Ähnlichkeit der Spielversionen kaum hinwegtäuschen. Man beachte zum Beispiel die Attacken Guantanamo/Buchenwald! Wer hat denn da von wem abgekupfert? Das ist leider wieder einmal ein Beispiel für die Einfallslosigkeit der Programmierer dieser Welt. Diese Problematik haben Insider aus dem Hause Nintendo kürzlich auch im Zusammenhang mit dem für Oktober 2010 geplanten Release der Pokemon - Edition Rosa-Rot Linientreu M/L durchsickern lassen, in welchem man seine Gegner in ein Gulag (eisiges Arbeitslager) schicken kann. Daraufhin wurde bei Nintendo (jap. f. 9-10-2 = 1902 = Gründungsjahr der Firma) eine Creativitätsoffensive ins Leben gerufen, die endlich wieder richtig neue Aspekte in die Welt der kleinen Monster bringen soll.

Zukunftsmusik[Bearbeiten]

Nach bisher nicht bestätigten Meldungen wird an der Entwicklung einer neuen Generation von Spielkonsolen gearbeitet, bei der der Spieler erstmals das überzeugende Gefühl haben soll, mitten im Geschehen zu sein. Dazu muss man sich einen Chip unter die Kopfhaut implantieren lassen, über welchen man mittels einer Datenkabelverbindung direkt mit der Konsole verbunden wird. Man kann wählen, ob man als Spieler oder als Pokémon integriert werden möchte und sich dann aus vielerlei verfügbaren Merkmalen einen Avatar zusammen bauen. Mit diesem wird es bald sogar möglich sein, echte Schmerzen zu empfinden. In einigen Staaten laufen sogar schon Anträge für Spielvarianten auf Leben und Tod. Die meisten Europäischen Länder würden nach Ansicht von Experten allerdings mit Zurückhaltung reagieren.

Sperrung[Bearbeiten]

Nachdem ein Bild-Reporter gefilmt hat, wie ein Ottfriedon Fischeron mit zwei Dittos rumgemacht hat, wurde es aus sämtlichen Spielen entfernt.

Pokemon Hamster Pokémon
Die Welt der kleinen und großen Krabbelviecher

Viele lustige kleine nette putzige Pokémon Die wichtigsten PersonenDie hammergeilen Spiele Sonstiges

Pokemon Ratte
Unbedingt weiterempfehlen!
Gelungen

Der Artikel Ottfriedon Fischeron ist nach einer erfolgreichen Abstimmung mit dem Prädikat Gelungen ausgezeichnet worden und wird zusammen mit anderen gelungenen Artikeln in unserer Hall of Fame geehrt.

Unbedingt weiterempfehlen!

Unbedingt weiterempfehlen!