Wissenschaftler

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wissenschaftler sind Wesen, die behaupten, intelligente Menschen zu sein, dafür aber keinerlei Beweise finden können. Sie behaupten, dass die Wissenschaft eine Wissenschaft für sich wäre, die sie versuchen zu erforschen. Viele dieser "intelligenten Menschen" sind verrückt, einige meinen sogar,dass sie die Weltherrschaft an sich reißen könnten. Die Wissenschaftler haben sogar eine Formel entdeckt, um die Verrücktheit eines Wissenschaftlers herauszufinden: Grad der Verrücktheit (GdV) = [[IQ]]/Hirnmasse + 70 * Anzahl der Fächer

Je höher der errechnete Grad, desto eher wollen sie die Weltherrschaft. Gefährlich wird es bei Werten über 0. Meistens sind Wissenschaftler zu verwirrt, um klare Sätze zu formulieren (s.o.). Wird ein ganzer Staat von Wissenschaftlern regiert, spricht man von einer Technokratie.

Typen[Bearbeiten]

Bei schwammigen Forschungsarbeiten ist Angriff die beste Verteidigung.

Der bekannteste Wissenschaftler ist Peter Lustig.

  • Physiker sind diejenigen unter den Wissenschaftlern, die eine völlig weltfremde Theorie aufstellen, um die Welt zu erklären.

  • Chemiker kippen zwei oder mehr Stoffe zusammen und gucken was passiert. Deswegen ist die Sterberate höher als bei anderen Wissenschaftlern - aufgrund von irgendwelchen Explosionen. Ein dauerhaftes Rätsel unter den Chemikern ist, ob das Gas, welches beim Furzen entweicht, brennbar ist. Außerdem ist die Spezies "Chemiker" unter den Wissenschaftlern auch diejenige, die es meistern könnte, die Weltherrschaft an sich zu reißen - da sie der Welt damit drohen könnte, sie in die Luft zu sprengen. Aber dies hat bisher noch kein Chemiker geschafft.

  • Biologen sind auch bekannt als Umweltschützer. Außerdem sitzen alle bei den Grünen und sind Baumf****r (siehe Nachtelfe). Sie sind nicht verrückt, sondern blenden die harte Realität der kapitalistischen, freien Marktwirtschaft aus, die ja leider Pelzhandel, Tierhandel und ähnliche Schandtaten umfasst.

  • Informatiker sind wie die Biologen Wissenschaftler, setzen sich jedoch für den Erhalt von Computern ein. Informatiker sind gegen den Handel von PC-Platinen. Sie sehen in der Zerstörung von elektronischen Geräten einen Verstoß gegen den Tierschutzparagraphen §741749 (=0xB5175), weil Computer == Tier == Mensch == Computer. Ansonsten beschäftigen sich Informatiker mit Endlosschleifen, universellen Turing-Maschinen (welche die Welt berechnen), dem Matrix-Phänomen und der Erschaffung von intelligenten, autonomen Kampfdroiden. Sollten sie jemals so weit kommen, haben sie die größte Chance, die Weltherrschaft an sich zu reißen (oder an sich reißen zu lassen, wobei die Kampfdroiden dann wahrscheinlich die wahren Weltherrscher sein werden).

  • Psychologen sind schon deshalb die Verrücktesten, weil sie sich mit dem Menschen befassen. Die meisten Psychologen sind deshalb Psychologen geworden, damit sie sich selbst therapieren können. Sie haben außerdem kein Gewissen und helfen Menschen, Probleme zu lösen, die es ohne sie wahrscheinlich nicht geben würde. Dieses Leid der Menschen vertreiben sie mit Freud. Der einstige Wählhebel ist in der Position Fuckin'Crazy eingerastet und lässt sich nicht mehr bewegen. Er hat sich dadurch seiner auch namensgebenden Funktion beraubt und dient fortan nur noch als Anker, an dem es sich die Augen auszubohren gilt und symbolisiert das Schicksal des Einzelnen, das in der Zerstörung enden muss. Deshalb braucht man auch nicht, wie die anderen, nach Wegen zur totalen Ausrottung oder dem ewigen, für jeden erschwinglichen Leben zu suchen. Es regelt sich alles von alleine. Nur durchhalten.

  • Mediziner sind "Möchtegern-Wissenschaftler", die sich für das Erklimmen der Karriereleiter-Stufen gerne Wissen der Biologen, Physiker oder Chemiker aneignen und dies nur dafür benutzen, sich zu einem Sklavenlohn entlohnen zu lassen. Eigenes wissenschaftliches Wissen haben sie jedoch nicht.

  • Pharmazeuten sind die intelligentesten Wissenschaftler. Sie produzieren Substanzen, welche sie an Versuchstieren und Versuchsmenschen ausprobieren, um damit, ähnlich den Medizinern, Geld an den anderen Wissenschaftlern (insbesondere Biologen und Medizinern) zu verdienen. Allerdings verdienen sie damit deutlich mehr.

Bekannte Wissenschaftler[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]