Ditto

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei Ditto handelt es sich um ein schleimiges, roséfarbenes Pokémon, das wohl -so vermuten Evolutionstheoretiker heute- ursprünglich eine Mischung aus Miltank-Milch und Tauros-Ejakulat war, dann wohl durch die Einwirkung von Elektrizität zu leben begann und aus noch unbekannten Gründen die Form von allem annehmen kann, was es sieht. Moderne Experimente von Emmett L. "Doc" Brown sowie Ilse Aigner, die in den 90er Jahren durchgeführt wurden, belegten diese Theorie der Elektro-Einwirkung! -Dafür wurden die beiden 1996 mit dem Nobelpreis für Schwachsinnige Forschung ausgezeichnet, den sie trotz eines Rates von Marcel Reich-Ranicki dankend annahmen.

Andere Theorien[Bearbeiten]

Die oben aufgeführte Theorie ist naturwissenschaftlich geprüft, sodass sie heute zum Standard eines Biologie-Studiums gehört und somit als seriös eingestuft werden darf.

Außerirdische Ursprünge?[Bearbeiten]

Jedoch kann man manchmal unseriöse Theorien über die Ditto-Entstehung vernehmen. So gibt es einen kleinen Kreis von Biologen, die der Auffassung sind, die Urentstehung bei der Paarung von Miltank und Tauros sei falsch; in Wahrheit sei das Vieh ein von ALF verstoßenes Organ, das durch die hier auf der Erde aufzufindenden klimatischen Bedingungen als eigenes Wesen überleben konnte. Eine andere schwachsinnige Theorie lieferte Erich von Däniken: Dieser schrieb in seinem Buch "2012: Der Ditto-Schock", es handele sich dabei um "einen außerirdischen Schleim, der durch seine Transformationsfähigkeit die Erde in ihrer kulturellen Vielfalt observieren soll, um den Göttern zu zeigen wie weit sich die Menschheit entwickelt hat und ob die Menschen den außerirdischen Besuchern gefährlich werden könnten"! Er stützte seine Thesen vor allem durch seinen unsichtbaren Freund, den aber nur er sehen kann. In einem Interview gestand von Däniken später aber: "Als ich meine Ditto-Theorien schrieb, hatte ich schon mindestens vier, fünf Joints drinne, Alder!", was diese Erklärungen so ziemlich für die Tonne macht.

...Oder doch ein irdischer Ursprung?[Bearbeiten]

Eine weitere unseriöse Theorie beschäftigt sich -ausnahmsweise Mal- mit einem irdischen Ursprung: So wurde in den 90er Jahren intensiv nach der Leber von Britney Spears gesucht. Diese ging verloren, als sich die Schlampe nach einem Sauf-Gelage wieder einmal ordentlich die Kante gegeben hatte und fast alles aus ihrem Körper rauskotzte. Wie man später feststellen musste, war die Leber nicht mehr aufzufinden und gilt bis auf den heutigen Tag als vermisst. Wie einige Personen mit pseudowissenschaftlichen Theorien erklärten, sei die Leber durch den Alkohol irgendwie zum Leben erwacht, könne sich mittels Zweiteilung fortpflanzen, um irgendwo irgendwas irgendwie zu machen. -Die Tranformer-Fähigkeit erklärt dies aber nicht.

Trivia[Bearbeiten]

  • Wenn man Ditto in der Gelben Edition Pokémon dreimal hintereinander im Pokémon-Center von Azuria City heilen lässt
    (auch wenn es keinen Schaden hat) und man es dann sechs Hypertränke gibt, passiert garnichts.
  • Wenn man Ditto in der Roten Edition Pokémon dreimal hintereinander im Pokémon-Center von Azuria City heilen lässt
    (auch wenn es keinen Schaden hat) und es dann sechs Hypertränke gibt, passiert noch weniger.
  • Wenn man Ditto in der Blauen Edition Pokémon dreimal hintereinander im Pokémon-Center von Azuria City heilen lässt
    (auch wenn es keinen Schaden hat) und es dann sechs Hypertränke gibt, explodiert dein Gameboy.
  • Gerüchten zufolge wurde Ditto von den Sowjets als Stalin-Double verwendet und nach Jalta geschickt, was den dämlichen Gesichtsausdruck erklärt.
  • Ditto kann nur Wandler einsetzen und ist deshalb scheiße.
  • Und nicht nur deshalb.
Pokemon Hamster Pokémon
Die Welt der kleinen und großen Krabbelviecher

Viele lustige kleine nette putzige Pokémon Die wichtigsten PersonenDie hammergeilen Spiele Sonstiges

Pokemon Ratte