Jetzt neu für Blinde und Lesefaule: Vertonte Stupidedia!

Zurück zu Stupidedia:Hilft!

Zucker

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zucker, der, kristalline Flüssigkeit, auch "Peschke" genannt, die durch mühsame und gesundheitsgefährdende Arbeit aus den Zuckerbäumen gewonnen wird. Arbeiter in Zuckerbaumplantagen leiden häufig unter der Zuckerkrankheit. Die Zuckeraufbereitung ist ein denkbar gefährliches Gewerbe, da in der Schweiz - dem Heimatland der Zuckerbäume - kulturell bedingt Zuckeraufbereitungsanlagen sehr flach gehalten sind (zum Schutz vor ausländischer feindlicher Übernahme). Aus diesem Grund werden bei der Z.-gewinnung ausschließlich Trolle, Gnome, Zwerge und Kinder eingesetzt. Nach der Zweiten Zwergenwanderung standen diese allerdings nicht mehr in ausreichendem Maße zu Verfügung und die Nation musste vermehrt auf Kinder zurückgreifen. Auf den Protest von verschiedener Kinderschutzorganisationen hin und wegen dem zunehmenden Druck aus dem Ausland mussten die Fabrikbesitzer Technologien entwickeln, um die Kindersterblichkeit zu senken (z.B. Schutz-Kinderschuhe). Die Industrieellen schlossen sich in geheimen Zünften (den sogenannten Freizuckerern) zusammen, um das Wissen über diese patentierten Fabrikationsverfahren zu bewahren. Aus einem solchen Geheimbund entwickelten sich später die Illuminati.

Die Dichte von Zucker beträgt 2749.3 kg/m³, er besteht hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffoxyden, die in verschiedenen Kristallstrukturen angeordnet sein können. Daher wird er auch manchmal als Kristallzucker bezeichnet. Dies ist aber physikalisch gesehen eine sehr unpassende Bezeichnung, die nur im Volksmund verwendet wird, da Zucker mit Bergkristallen gar nichts am (Zucker-)Hut hat.

Im Durchschnitt sterben pro Tag 3,25 Kleinkinder an der gefährlichen Lolly-Seuche (eine Unterart des Zuckerjiepers), die durch Inhalieren oder rektale Einführung oft tödlich endet.

Ist aber auch...[Bearbeiten]

Eine sehr seltene Nervenerkrankung, die meist bei prominenten Persönlichkeiten ausbricht. Es wird in solchen Fällen vom Zucker gesprochen (näheres unter Grammatik und Herkunft). Der Zucker führt unbehandelt, genau wie Phenylketonurie (PKU), zum hochgradigen Schwachsinn mit einem IQ um 20. Ausgelöst wird der Zucker durch Zuchinoide, eine Stoffgruppe, die sich durch ihre typische Zuchiniform ihren Namen gemacht hat. Berühmteste Betroffene der Krankheit sind z.B. George W. Bush und Nemo. Wobei es sich bei Nemo um die wesentlich ungefährlichere Krankheit handelt. Bei ihm zeigt sich die Krankheit Muluhomono (sie zerfrisst Haut und Gewebe (Nemos Flosse) und färbt sie weiß. Bei George W. Bush äußert sich die Asomatos- Krankheit. Sie zerfrisst das Hirn und macht blöd.

Als Zucker bezeichnet man aber auch die Gruppe der Menschen, die ungewollt durchgehend am zucken sind. Da diese Zucker von "nicht-Zuckern" als abscheulich empfunden werden, leben sie meist in kleinen Grüppchen von bis zu 3000 Zuckern in der Kanalisation oder auf einsamen Inseln. Um von der Menschheit erkannt zu werden, tragen die Zucker eine Kopfbedeckung. Diese nennt man Zuckerhut. Der Zuckerhut wird nicht wie vermutet aus Zucker hergestellt, sondern aus Zeitungspapier.

Es gelang vor einigen Jahren, einige Zucker einzufangen und sie in versteckten Bunkern an Dynamos anzuschließen. Durch die extremen Zuckungen der Zucker wird schon seit den 70'ern die gesamte Stromversorgung in Deutschland aufrecht erhalten.

Grammatik und Herkunft[Bearbeiten]

Der Zucker wurde zur Zeit der BSE-Synthese vom Molekulargenetiker Dr. J. Creutzfeldt-Jakob entdeckt, welcher für die Herstellung von BSE verantwortlich gemacht wird. Die Bezeichnung Zucker geht NICHT auf den Zucker (alpha- und beta-Glukose, Fruktose, Maltose, Laktose...) zurück, sondern das für das Krankheitsbild typische Zucken mit den Achseln. Daher stammt der Singular: Der Zucker. Der Plural geht auf die Auslöser der Krankheit zurück die sogenannten Zuchinoide bzw. auf einen Neologismus (Die Zucker) Plural: Die Zucker, Die Zuchinis.

Gesinnung des Zuckers[Bearbeiten]

Zucker hat eigentlich nur eine einzige Gesinnung, und zwar ist Zucker böse.

Einer weiteren These unbekannter Herkunft zufolge ist Zucker ein Stoff, der einem koffeinhaltigen Getränk namens "Kaffee" einen schlechten Geschmack verleihe, wenn man vergisst ihn hineinzutun.

Krankheitsbild[Bearbeiten]

Hochgradiger Schwachsinn mit einem IQ um 20, chronisches Achselzucken, Somnolenz (Schläfrigkeit), Zerebrovaskuläre Insuffienz (Mangeldurchblutung des Gehirns) und andere bis jetzt noch nicht erforschte Nebenerscheinungen.

Die Droge[Bearbeiten]

Zucker, eine weiße kristalline Substanz, ist eine der gefährlichsten Drogen dieser Welt. Es ist eine typische Einstiegsdroge, da man Zucker schon sehr billig bekommt (1kilo für 2€). Daher ist er vor allem bei junge Menschen beliebt. Allerdings ist Zucker sehr gefährlich da es ein seltenes Krankheitsbild hervorruft und zwar Diabetes XD, was zu Fettleibigkeit und chronischem Stubenhocken führt. Die Dunkelziffer für Zuckertote liegt bei 9 000 000 000 000 000 toten Konsumenten pro Sekunde. Also liebe Kinder Drogen sind böse (außer Hash und Meth).

Siehe Auch[Bearbeiten]