Nahrung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nahrung die, ist ein beliebtes Getränk. Nahrung benutzen zumeist Menschen, die sie brauchen, um sich damit einzucremen oder um sie sinnlos beim Sex einzubinden.

Allgemeines[Bearbeiten]

Ansonsten dient Nahrung nur zur Überbrückung von Regierungskrisen oder zur Herbeiführung von Regierungskrisen, je nach Regierung.

Grundnahrungsmittel ist in der westlichen Welt das Bier, sowie Fleisch. Einige Menschen benutzen auch die Nahrung, um sie zu zerkleinern,mit Enzymen zu versetzen und sich im Nachhinein das Ergebnis wieder anzuschauen (BOHLENmie). Der Name lässt sich von Dieter Bohlen ableiten, der diese Menschen aufgrund seines Aussehens auf diese Idee gebracht hat. (siehe auch: Ernährung).

Allerdings kann man manche Lebewesen auch beobachten, wie diese die Nahrung zum Spielen benutzen. Beispielsweise werden mit Reis "Gärten" auf dem, was die westliche Welt zum Trinken benutzt, Trinkbecher gebaut. Der fiktive Obstgarten ist dann die rechte Hälfte des Bechers. Auf der gegenüberliegenden Seite werden dann Tomaten "angebaut". Natürlich darf auch, wie soll es auch anders sein, der Reis nicht fehlen, der natürlich auch angebaut wird.

Wiederum wird Kartoffelpüree für besondere Tunnel benutzt. Ein besonders gelangweilter Mensch baut an der einen Seite einen Eingang und an der anderen Seite einen Ausgang. Danach schaut er durch das Loch und freut sich, weil er dies geschafft hat. Wie immer wird ein Bild davon gemacht und direkt bei Facebook und Twitter "upgeloadet".

Folgende Komentare wurden zu Püree-Tunneln und Reisgärten angegeben:

  • Woow, hamma qail!
  • Hab letztens auch so einen gebaut, nur der Tunnel ist zusammengebrochen.
  • Mit Essen spielt man nicht. Liebe Grüße, deine Mama!

Andere wie zum Beispiel Lehrer meinen auch, dass Nahrung "das seelische Gleichgewicht wiederherstellt".

  • "Nahrung? So was hatte ich seit drei Jahren nicht mehr." (hilfreicher Beitrag eines Obdachlosen)
  • "Iss deinen Spinat! Das ist gute Hirnnahrung!" (eine Hausfrau)

Philosofi (h)[Bearbeiten]

Philosophisch gesehen ist Nahrung ein Weg zum Verdrängen jeglicher Erkenntnis. Dies wird durch zahlreiche Studien an Menschen und Enschen, welche täglich Nahrung zu sich nehmen bestätigt. Wenn Nahrung innerhalb einer Stunde nicht eingenommen wird, kann der Mensch von Fuß bis Kopf eingehen. Es fängt damit an, dass der Mensch ein bläuliches Aussehen annimmt. Danach schrumpeln die Füße langsam zu 20% ihrer ursprünglichen Größe zusammen. Bei weitergehendem Nahrungsentzug beginnt sich der Körper vom Hals auszudehnen. Ab dann zerfällt die Nase und der Kopf fällt ab.

Nutzen[Bearbeiten]

Die Menschheit nutzen Nahrung als Flüssigkeitsausgleich, oder eben zum Trinken. Weiterer Nutzen ist bisher unbekannt. Insider berichteten, dass es, besonders bei kleinen Mädchen, ein Phänomän ist, wie diese mit Nahrung umgehen. Sie nehmen diese in den Mund, bewegen den Kiefer und schlucken es herunter. Dies wurde aber NUR bei Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren gesehen. Eine Langzeitstudie wird es zu diesem unwichtigen Thema allerdings nicht geben, es sei denn jemand sponsert dies.

Zitate[Bearbeiten]

  • "Nahrung ist Opium des Volkes" - Marx und Moritz
  • "Wir brauchen mehr Nahrung, lasst uns Krieg führen!" - George Bush
  • "Nahrung für Alle" - Martin Luther King
  • "Tatsachen sind für den Geist, was die Nahrung für den Körper ist." - Edmund Gurke Burke,

Siehe auch[Bearbeiten]