Gelungener Artikel1 x 1 Goldauszeichnung von MetalOn2 x 2 Silberauszeichnungen von Agent00 und Ali-kr

Das Bofrost-Attentat

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Günter P.s Laster

Das Bofrost-Attentat fand am 12. Mai 1995 in der Nähe der deutsch-luxemburgischen Grenze statt. Mehrere maskierte Mitglieder der rivalisierenden Eismann-Gruppierung überfielen einen Bofrost-Laster und nahmen den Fahrer als Geisel. Nach einer mehrstündigen Verfolgungsjagd durch die Polizei konnte die Entführung beendet werden. Dieses Ereignis gilt weithin als eines der wichtigsten Erschütterungen, die die Republik über sich ergehen lassen musste, und stellt damit einen zentralen Teil des sogenannten Deutschen Frühlings dar.

Deutscher Frühling[Bearbeiten]

Der Deutsche Frühling symbolisiert den Beginn des Jahres 1995, als die verschlagene Eismann-Gruppierung im berüchtigten Bofrost-Attentat eiskalt zuschlug und den beliebten Bofrostern böse zusetzte. Soziologen sahen sich bestätigt, Bild hatte seine Schlagzeilen, Politiker diskutierten mit klugen Moderatoren in Talkshows, alle waren glücklich. Schön war's! Und dieses Mal, dieses eine Mal, wurde Omi, als sie rief: "Früher hätt's so was nicht gegeben!" nicht zusammengeschissen mit "Schnauze, Omi!" und "Wer hat dich gefragt, seniles Klappergestell?", denn diesmal, das wusste ein jeder, hatte die alte Sabbeltriene vollkommen recht.

Zeitlicher Ablauf[Bearbeiten]

  • 09:43 Uhr: Der Bofrost-Fahrer Günter P. liefert gerade seine letzte Pumuckl-Torte mit extra Sahne und einem Schuss Eierlikör mit seinem mit Birkenstocksandalen beladenen Bofrost-Auto aus, als vier maskierte Männer aus einem unscheinbaren Gebüsch hervorspringen und ihn mit einer Schusswaffe vom Typ AK-47 und exotischen Stichwaffen bedrohen (die Täter sind samt und sonders blond und werden daher zu Unrecht von Aktenzeichen XY später als "südländisch aussehend" beschrieben).
  • 09:51 Uhr: Die Männer steigen zu Günter P. in dessen Laster und zwingen ihn, erst mal das Kaugummi abzukratzen, das er unters Armaturenbrett geklebt hat. Sie nötigen ihn, in Richtung der nahegelegen A4 Richtung Köln zu fahren und eine Xavier-Naidoo-CD abzuspielen, die schon leicht angekratzt klingt. P. verspürt leichte Übelkeit.
  • 10:07 Uhr: Aufmerksame Passanten berichten der Polizei von der Entführung. Sofort wird eine Großfahndung eingeleitet. Der Polizeipräsident Harald I. (Name tut nichts zur Sache) bedankt sich telefonisch bei jedem Einzelnen von ihnen "Ich bin froh, dass es in unserem Land Passanten gibt, die so aufmerksam sind", lobt er.
  • 11:34 Uhr: Ein Dutzend schwere Panzerwagen der FSK und KSK sowie mehrere Streifenwagen nehmen die Verfolgung des Lasters auf. Dieser fährt mit hoher Geschwindigkeit in Richtung der Deutsch-Luxemburgischen Grenze. Es gilt heute als ausgemachte Sache, dass die notorisch verfressenen Luxemburger als Abnehmer für die schmackhafte Fast-Food-Ware vorgesehen waren.
  • 11:47 Uhr: Bei der Polizei in Kleve geht ein erster Anruf mit den Forderungen der Entführer ein. Sie verlangen die umgehende Schließung aller Bofrost-Filialen im Großraum Niederrhein und die sofortige Freilassung von 7 inhaftierten Gesinnungsgenossen.
  • 11:50 Uhr: Kurz vor der Grenze gelingt es der Polizei, den Laster an einer eilig aus Castor-Transportern errichteten Straßensperre zu stoppen. Die Entführer können jedoch mit der Geisel zu Fuß in ein nahegelegenes McDonald's Restaurant fliehen.
  • 11:51 Uhr: Aufgrund der schlechten hygienischen Bedingungen in der McDonald's Filiale hasten die Täter (nach Verzehr mehrerer der beliebten Produkte) weiter in ein angrenzendes Waldstück. In der Filiale hinterlassen sie ein Bild des Grauens. Zwei Mitarbeiter wurden brutal mit kaltem Frittieröl bespritzt, das man bekanntlich kaum aus der Kleidung wieder raus kriegt, andere wurden gezwungen, die ziemlich ekligen "McSundae" zu verspeisen.
  • 12:11 Uhr: Die Täter verbarrikadieren sich mit der Geisel in einer Hütte im Wald, verlangen ein Fluchtfahrzeug und die Ausreise in den Südjemen, der Bewohner der Hütte, der naturbewusste Grünwähler Harry W. wird als zweite Geisel genommen. Zwei Hundertschaften umstellen das Gebäude.
  • 12:15 Uhr: Da die Polizei auch nach einem weiteren Anruf die Einsatzkräfte nicht zurückzieht und die Gangster als "Deppen" beschimpft, da es den Südjemen gar nicht mehr gibt, übergießen die Täter aus Frust ihre Geiseln mit Sirup, welchen sie in der Hütte gefunden hatten.
  • 12:17 Uhr: Die Geiseln können sich selbst befreien, in dem sie ihre Peiniger mit Eismann-Tiefkühlpizzen (Typ "Tonno", hergestellt aus Abfällen der Käpt'n-Iglo-Fischstäbchenproduktion) niederschlagen.
  • 12:23 Uhr: Der Innenminister führt das rasche Ende der Entführung in einer eilig anberaumten Pressekonferenz vorwiegend auf die von ihm gegen hartnäckigen Widerstand der Opposition durchgeboxten Abhörmaßnahmen zurück.

Die Täter[Bearbeiten]

Einer der maskierten Täter!

Siegfried Birnbaum[Bearbeiten]

Er wird zu einer 14-tägigen Haftstrafe verurteilt, jedoch trotz vehementen Protests des "Weißen Rings" und der CDU schon nach 37 Minuten wegen guter Führung wieder entlassen. Später versucht er, sich mit einer Eismann-Torte bei der Familie des entführten Günter P. entschuldigen, welche diese eigentlich nette Geste aber mit Hinweis auf die überlegenen Bofrost-Produkte zurückweist.

Ingo Kuschinski[Bearbeiten]

Das Urteil gegen den grenzdebilen Mitläufer Kuschinski fällt dagegen mit 47 Mal lebenslänglich sowie 12,95 Euro Geldstrafe eher hart aus. Am 14. Oktober des folgenden Jahres reicht er einen Begnadigungsantrag ein, der jedoch ungelesen zusammengeknüllt in hohem Bogen in einen im Büro des zuständigen Beamten hängenden Basketballkorb fliegt. Kuschinski entschuldigt sich nie bei Günter P. und seinen Angehörigen.

Fredo Knüller[Bearbeiten]

Eigenartigerweise frei gesprochen, obwohl er während der Verhandlung immer wieder schreit "Ja, stimmt, ich war's, ich war's, ich geb ja alles zu" ( 30 Euro Bußgeld wegen Störens einer Gerichtsverhandlung). Am 26. März 2000 werfen Unbekannte eine Stinkbombe auf bzw. in seine Wohnung. Bofrost-Rache?

Dieter 'Didi' Selleri[Bearbeiten]

Ihm konnte nach Gerichtsauffassung nicht nachgewiesen werden, an der Tat beteiligt gewesen zu sein, was allgemein auf die groteske Inkompetenz des Richters Reiner H. zurückgeführt, möglicherweise aber auch an der Tatsache liegt, dass Selleri mit der Schwester des Richters verheiratet ist. Er bleibt vollkommen uneinsichtig, weiterhin in der Gruppierung aktiv und schließlich im Jahr 2001 bei einer Razzia erschossen, bei der es um den illegalen Handel mit so genanntem "Heißen Eis" ging.

Die potenzielle Rolle des Birkenstock-Konzerns[Bearbeiten]

Die Firma Birkenstock charterte zur Auslieferung von 100.000 Sandalen an den Jägerverein Klein Offenseth-Sparrieshoop mehrere Bofrost-Laster. Die Eismanngruppierung sah sich in ihrer wirtschaftlichen Stellung angegriffen und ergriff so in Form des Bofrost-Attentats die Initiative und ließ so den Deutschen Frühling anklingen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Das Bofrost-Attentat, die wahre Geschichte - von Bertram Mayer, erschienen im Schnösel-Verlag
  • Mehr als nur Eis und Torten - Die Geschichte der Eismann-Gruppierung"" - von Martin Lurch, erschienen im Fritten-Verlag
  • Der Tag, an dem mein Mann nicht nach Hause kam" - von Inge P., der Frau Günter P.s, erschienen im Lustigen-Taschenbuch-Verlag
Ferien, für immer Schlagendes Argument

Mehr zum Thema Verbrechen, Gangster und Kriminalität?

Arschiestaenk.jpg  Verbrecher und Verbrecherorganisationen
Adelheid und ihre Mörder  ·   Al Capone  ·   Ausbrecher  ·   Bill Posters  ·   Bob der Klaumeister  ·   Der Schafsmörder von Pesch  ·   Einarmiger Bandit  ·   Einbrecher  ·   Ersprießungskommando  ·   Gang  ·   Gummibärenbande  ·   Hausbesorger  ·   Heidi und Peter  ·   Ivar, der Schreckliche  ·   Jack the Ripper  ·   Jack the Snail   ·   Käse-Kalle  ·   Killer  ·   Knut-Klux Klan  ·   Klaus Zumwinkel  ·   Nigeria-Connection  ·   Mafia  ·   Mafiatum  ·   Martina Cargo  ·   Pate  ·   Panzerknacker  ·   P-Unit  ·   Quelle & Lizenz  ·   Räuber Hotzenplotz  ·   Russische Mafia  ·   Taschenlampenmafia  ·   Verbrecher

Ultimatum.jpg  Verbrechen
Banküberfall  ·   Brenovierung  ·   Digamma  ·   Diverses:Liste diverser Verbrechen  ·   Gesetzeswidrigkeit  ·   Gewaltverbrechen  ·   Kavaliersdelikt  ·   Langfinger-Rabatt  ·   Mord  ·   Mundraub  ·   Kidnapping  ·   Kleinkrimineller  ·   Raubkopie  ·   Telefonterror  ·   Terrorismus  ·   Wegelagerei  ·   Wischi-Waschi-Erziehung  ·   Verbrechen  ·   Vergewaltigung

Gottfriedstaenk.jpg  Detektive
Der Adler – Die Spur des Verbrechens  ·   Detektiv Conan  ·   Die drei $$$  ·   Dr. Watson   ·   Hercule Poirot   ·   Horatio Caine   ·   Inspector Columbo   ·   James Bond   ·   Kommissar Zufall  ·   Mike Hammer   ·   Miss Marple   ·   Sherlock Holmes  ·   Tatort (Serie)

Lupe.png  Aufklärung, Strafen & Co
Abführmittel  ·   Berlin Spandau  ·   Bestrafung  ·   Celler Loch  ·   CIA  ·   Dritthaftung  ·   Folter  ·   Funkenmariechen  ·   Gefängnis  ·   Gerichtsmedizin  ·   GrimmLeaks  ·   Haft  ·   Hanse  ·   Hinrichtung durch Bewerfen mit Erdnüssen   ·   Kriminalgeschichte  ·   Methoden der Verbrechensaufklärung  ·   Polizist  ·   Polizei  ·   Profiler  ·   Prometheus  ·   Richter  ·   San Quentin State Prison  ·   Sing Sing  ·   Taubenknast  ·   Wenn die Kripo bei dir läutet  ·   Zeuge

Drohung.jpg  Andere Sachen
Asservatenkammer  ·   Das Attentat auf Jahonnes Saulus I.  ·   Deliktsfähigkeit  ·   Der Verbrecher aus verlorener Ehre  ·   Forensik  ·   Fluchtfahrzeug  ·   Hier muss die volle Härte des Gesetzes zuschlagen: Das ist kein Kavaliersdelikt!  ·   Kopfpauschale  ·   Liste von erlaubten Wünschen vor der Ermordung durch die Mafia  ·   Leiche  ·   Mors certa, Hora incerta  ·   Pumpgun  ·   Russisches Roulette  ·   Sherlock (Fernsehserie) .   The Day The Hip-Hop Died  ·   Unterwelt  ·   Warum man sich unter die Bettdecke verkriecht, wenn ein Mörder im Zimmer steht  ·   Wie beklaut man einen Dieb

Unbedingt weiterempfehlen!
Gelungen

Der Artikel Das Bofrost-Attentat ist nach einer erfolgreichen Abstimmung mit dem Prädikat Gelungen ausgezeichnet worden und wird zusammen mit anderen gelungenen Artikeln in unserer Hall of Fame geehrt.

Unbedingt weiterempfehlen!

Unbedingt weiterempfehlen!