Luxemburg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
ﷲੴਫ਼ਉਗ਼ ੭ੲਖਙ
Großherzogtum Luxemburg
Grand Duché Lux-en-burgé
Big Shower of Luxury Burgs

Luxemburg flag mid.png

Wahlspruch: Geld und Ausländer seit über 20 Jahren Wahlspruch der Politiker: Schwul stat cool!

"
Schrift Franzosenschrift
Sprachen Franzosensprache, Deutschesprach, und Lux-Portugiesisch
Hauptstadt Kleng Lisaboa
Staatsoberhaupt Großherzog Henri I.
Präsident Xavier Bettler
Nationalfeiertag 29. Februar
Fläche 696,213 cm²
Einwohnerzahl ~500.000 Einwohner, 1,2 Mio. Briefkästen
Bevölkerungsdichte ~574,54 Einwohner pro km²
Währung Euro (Luxemburger verwenden Hunderter als Cent-Münzen)
Zeitzone Zeitlos
Nationalhymne Vive le Lux-en-Burgé-ऩघऩआ ता ﷲੴਫ਼ਉ!!
Kfz-Kennzeichen RS (Reicher Sack)
Internet-TLD .$$
Vorwahl +666

Man glaubt es kaum, aber es gibt einen "Staat" namens Luxemburg (in der Sprache des Wahnsinns: Lätzebuuersch oder "bestes Land der Welt"), besser bekannt als "das Steuerparadies". Dieser zählt jedoch nur 500.000 Einwohner sowie 1,2 Millionen Briefkästen und ist so klein, dass ihm außerhalb des Zollgrenzbezirks keinerlei Beachtung geschenkt wird. Luxemburg besteht aus dem berühmten alten Bahnhof la Gare, 2.791 Banken, 384 Tankstellen und 512 Supermärkten oder Süpärmarsché, wie der Franzosé sagt. 500 von diesen Süpärmarsché liegen direkt à le Dütsche Gränz tout Wasserbillisch auf de non allemande Seit. Die offizielle Bezeichnung des Landes ist "Grand Duché du Luxembourg" (frz) was soviel heißt wie "Große Dusche von Luxemburg" - was wahrscheinlich auf die hohen Niederschlagsmengen dort zurückzuführen ist. Aber trotz allem lässt sich nicht leugnen, dass Angela Merkel dem Grand Duché du Luxembourg einen Heiratsantrag machte. Er lehnte ab ,denn er wollte nicht mit einer Kraterlandschaft verheiratet sein. Seit diesem Vorfall enstand der kalte Krieg zwischen dem hochgelobten Luxemburg und dem Bauerndorf Deutschland.

Bei dem Besuch des Landes ist besondere Vorsicht geboten, da man an jeder Ecke in ein Steuerschlupfloch fallen kann. Es sind schon ganze Autos in solchen Löchern verschwunden und nie wieder aufgetaucht!


Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung besteht zu 99,54% aus Portugiesen. Der Rest sind Autos und Jugoslawen. Eine große Tat hat dieser kleine und verträumte Staat vollbracht, denn alle heutigen Bürger stammen vom Luxemburger ab. Doch es gibt noch Luxemburger im Land die es wenigstens zu was bringen. Man sehe dagegen die hohe Arbeitslosenzahl in Deutschland. *hust* *hust* 500.000 Menschen jubelten in Luxemburg: Knut ist wieder da. Merkwürdigerweise wurde er Rotfuchs genannt. Nach dem Vaterschaftstest wurde nur einer festgestellt: Vulpes Vulpes. Wie es in Mallorca die Bierstrasse gibt wo es viel Bier gibt, nennt man in Luxemburg Straßen mit fast ausschließlich Portugiesen meist Stinkstraße, die Straße der haarigen Portugiesin, die Anti-Deo Allee oder Keine-Dusche-Straße. Man soll sich von solchen Straßen so weit wie möglich fernhalten.

Regierung[Bearbeiten]

Nepas se Pencher au Dehors, ( Népàs sê Pénchèr âû Déhôrs, alternativ ळआझओए एआ झआळणफआई ओङ अआफधईए), * 5. Januar 1941 in Luxemburg) ist Großherzog von Luxemburg, Herzog von Herzogenaurach, Prinz von Princeton, König zu Königsberg, Pfalzgraf bei Pfalz, Burggraf von Burgen, Katzengraf von Katzenelnbogen sowie Homofürst von Mainz, Wiesbaden, Idstein, Taunusstein, Bingerbrück und Köln. Er hat einen lückenlosen Stammbaum und ist stubenrein. Seine offizielle Amtsbezeichnung lautet "Grand-Duc du Luxembourg" (frz), was soviel heißt wie "Große Ente von Luxemburg". Während Nepas se Pencher au Dehors' Herrschaft hat Luxemburg sich zu einem riesigen Lebensmittel- und Tabakladen mit angeschlossener Tankstelle entwickelt. Der Großherzog von Luxemburg wird vom Schauspieler Wolgäng von der Zunge gespielt, was dazu führt, dass der luxemburgische Monarch und Angela Merkel niemals zusammen auf einem Foto zu sehen sind.

Die momentane Regierung hat das erreicht was Erich Honecker immer wollte, sie verarscht die Bevölkerung und stillt ihnen Geld.


Xavier Bettler[Bearbeiten]

Xavier ist Luxemburgs schwuler Premierminister der dem Land vor den Wahlen erzählte er würde nicht in die Regierung gehen. Er hatte sich geirrt. Er hat sich zum Ziel gesetzt, das Land zu verarmen und aus den Kindern, unterbelichtete und schwule Dummköpfe ohne Ehrgeiz zu machen. Xavier Bettler will sich bei anderen Regierungen Geld schnorren um seine Schwulenporno Sammlung zu vervollständigen und ist wegen seinen Wutanfällen in Therapie.

Claude Meisch[Bearbeiten]

Luxemburgs erster Schulminister der nie etwas mit dem Schulwesen zu tun hatte, hat sich zum Ziel gesetzt den Wahlspruch seiner Partei ("Die Partei für die Schüler") durchzusetzen. Dies tut er indem er an den Schulen Fremdsprachen vom Stundenplan nimmt und in seiner Freizeit Kleinkindern Geld stiehlt. Diese Sparmaßnahme gilt dem Zweck das er als Rentner mit drei Geldsäcken in einem Lamborghini, auf seiner Privatjacht, neben seiner Villa auf einer Privatinsel, in seinem privaten Ozean, auf seinem privaten Planeten fahren kann. Auch er ist wie über die Hälfte der Regierung schwul!


Jean-Claude Junker[Bearbeiten]

Er gehört zu den wenigen nicht schwulen Politikern des Landes. Obwohl er jetzt das höchste am in der EU-Kommission bekleidet, gelang es ihm in Luxemburg noch nicht mal die 12 Trottel des dortigen Geheimdienstes zu kontrollieren. Es wird gemunkelt nachts würde er zum famosen Junker-Man werden und gegen das schwule Böse kämpfen. Junker-Man trägt immer in Cape aus Euroscheinen und eine orange Maske mit der Aufschrift CSV (Christlich sowjetische Volksfront), der Partei in der auch Junker ist. Es gibt auch mehrere Videos das Claude Meisch, bei einem Kampf mal versucht hat im das Cape zu stehlen und seiner Rente hinzu zu fügen. Als das Böse, auch noch bekannt als Xavier Bettel, in Luxemburg die Macht ergriff, floh er nach Brüssel um von dort aus weiter gegen die DP vorgehen zu können

Wirtschaft[Bearbeiten]

Viele Banken - mit oder ohne Sitz - sind hier zu finden

2.000.000 Luxemburger sind im Ausland tätig und 4.000.000 in der Armee der Präsidenten Camille und Fred von LAML, 10.000.000 leben ein normales von Luxus gesäumtes Leben, das sie zum größten Teil Camille und Fred verdanken. Der Rest der Bevölkerung (die (Portu)Giesen/Gualen) sind als Kassierer an den zahlreichen Tankstellen und Supärmärsché, und als Reinigungskräfte des Landes tätig. Hauptexportgüter des Landes sind neben billigem Benzin auch preiswerte Tabakwaren und Kaffee; Hauptabnehmer sind die griesgrämigen Trierer aus Deutschland. Unter Camille und Fred wächst die Wirtschaft jährlich um mehr als gigantische 1.000.000.000.000% und ist somit das reichste Land, das sich die beste Armee der Welt leisten kann. Zu Ehren von Camille und Fred von LAML wird alljährlich ein großes Fest organisiert mit Haschmuffins und Kokainkuchen.

Die Luxemburger behaupten übrigens tatsächlich immer noch, dass sie die so genannten "Thüringer" erfunden haben, eine Art Bratwurst, die sich in keinster Weise von einer gewöhnlichen Bratwurst unterscheidet (laut den Deutschen, jedoch ist der Geschmack viel besser), siehe Artikel, den keine Sau braucht. Gegen dies sprechen der allgemeine Menschenverstand und der Name.

Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig ist die Leichenentsorgung in der Mosel. Die wird meist von Deutschen in Anspruch genommen, die für ein Jahresabo Leichenentsorgung nur 2 Euro bezahlen, das entspricht in Deutschland ein normales monatliches Gehalt und in Luxemburg verdient man dies in zwei Sekunden. Die Mosel ist ein idealer Fluss, um eine Leiche schnell verschwinden zu lassen. Dies ist sehr empfehlenswert. Kinder unter 12 Jahren ist es gestattet, Leichen wie z.B. ihre toten Eltern oder toten Lehreren kostenlos und ohne Mehrwertsteuern zu entsorgen. Natürlich kann man auch lebende Exemplare des Menschens im Atommüll verseuchten Fluss ertrinken lassen.

Steuerhinterziehung ist in Luxemburg auch möglich. Promis wie Verona Pooths Mann machen es uns vor, dies entwickelt sich immer mehr zu einem steigenden Trend. Und so gehts: 1.Geld in Luxemburg mitbringen. 2.Zu irgendwelcher Bank gehen. 3.Sagen, dass mann nicht versteuertes Geld dabei hat. Steuerhinterziehung aber interessiert niemanden in der Bank und schon gar nicht die Polizei. So können sich viele Deutsche vor dem Wüten der deutschen Steuereintreiber retten und Millionen in Luxemburg deponieren.

Reichtum[Bearbeiten]

Außer dem Schwarzgeld der Deutschen gibt es noch weitere Quellen des Reichtums. Auch Schweizer Banken, wie etwa die unter dem Decknamen Deutsche Bank auftretende Privatbank eines Herrn Ackermann, oder die als staatliche Bank getarnte Postbank haben ihre Hauptniederlassung nach Luxemburg verlegt, damit sie unbeachtet Geld scheffeln können. Darüber hinaus hat - wie erst kürzlich bekannt wurde, der Graf von Luxemburg, auch Prinz Jean genannt, heimlich als Bankräuber gearbeitet. Offiziell handelte es sich zwar um terroristische Bombenanschläge, aber in Wahrheit ging es nur darum, den Haupttresor der Bank möglichst schnell zu knacken und anschließend - während die Feuerwehr mit dem Löschen des Feuers beschäftigt war und die Polizei die überwiegend weiblichen Bankangestellten beruhigen musste - in aller Seelenruhe das Geld auszuräumen. Nachdem dies bekannt geworden war, hat sich der Erfinder des Euro an einem Brückenpfeiler in London erhängt. Die Leiche wurde einbalsamiert und soll für die Restlaufzeit des Euro im Buckingham-Palast zur Schau gestellt werden.

Militärische Erfolge des Landes[Bearbeiten]

  • Ich weiß ganz genau dass du alles markiert hast, um zu sehen, ob sich dort doch ein Text verbirgt
  • Dafür werde ich deinen PC mit einem Virus infizieren...
  • In 3...
  • 2...
  • 1...
  • Kaboom!!!

Luxemburg als Weltmacht[Bearbeiten]

Nur für alle Fälle

Zurzeit arbeitet man in Luxemburg an der Erfüllung des 4-Jahre-Planes in dem Luxemburg zur größten Nuklearmacht der Welt aufsteigen soll. Im Moment ist Luxemburg nach Lichtenstein zweitgrößte Nuklearmacht mit einem Raketenarsenal von 150 Atomraketen pro Quadratkilometer. Einige luxemburgische Wissenschaftler sind allerdings der Ansicht, dass aufgrund des unnatürlich großen und günstigen Vorkommens und uneingeschränkten Verfügbarkeit des Rohstoffs "Sprit" im Gegensatz zu Plutonium, die veralterte Atomwaffentechnologie durch die modernere und wirtschaftlich effizientere Spritbombentechnologie ersetzt werden sollte. Dies wiederum stellt die luxemburgische Politik vor das Problem der geringen Größe des Landes.

In einem geheimen Schreiben an die mikronesische Admiralität fand der liechtensteinische Geheimdienst heraus, dass Luxemburg bereits territoriale Erweiterungspläne gefasst hat, die sich am 4-Jahre-Plan orientieren sollen. Geplant sei eine schnelle Eroberung des im Osten gelegenen "Schland" (Sanierungsfall Deutschland), der innerhalb kürzester Zeit durchgeführt werden soll. Hierbei sollen die schlandischen Verteidigungslinien umgangen werden, indem luxemburgische Truppen über das neutrale Belgien und die Niederlande nach Schland einfallen und ohne Umschweife die schlandsche Hauptstadt Düsseldorf erobern. Noch ist fragwürdig, ob diese Pläne tatsächlich existieren oder ob es sich um propagandistische Falschmeldungen des liechtensteinischen Geheimdiensts handelt. Die Lage bleibt weiterhin angespannt.

Es heißt auch Luxemburg möchte eine Handelsrutte mit Portugal herstellen indem sie in Frankreich und Spanien erobern würden dies diene dem Zweck der portugiesischen Regierung ihre Landesmänner zurück zu geben. Die Regierung Portugals bekäme für jeden Mann respektive wookieartige Frau die sie wieder zurücknehmen würden 1000 Euro da die Luxemburger sowohl mehr als genug Geld und mehr als genug Ausländer haben würden. Das Geld wohlen sie die Ausländer aber nicht. Sie wären aber bereit einer anderen Regierung ihr ganzes Geld zu geben wenn diese die Ausländer dann auch nehmen würde.

Aufgrund der massiven Zahl der bekifften europäischen Politiker, vor allem in Schland, wurde bis dato noch keine Sanktionen gegen Luxemburg eingeleitet. Auch Großimperator Merkel scheint die drohende Gefahr des 4-Jahre-Planes noch nicht erkannt zu haben. Unter den neuen Präsidenten Tom und Sven machte der Plan jedoch in der letzten Zeit große Fortschritte und hat schon im 7 1/2 Tage-Krieg die Chinesen bezwungen und dort eine Militärdiktatur eingesetzt. Damit steigt Luxemburg immer mehr zu einer Supermacht auf, der Merkel-Land das Wasser nicht reichen kann. Das afrikanische Herzogtum Burkina Faso und das Kaiserreich Frankreich ergaben sich vor kurzen und wurden in das Luxemburger Großreich integriert. Damit ist Luxemburg das mächtigste Land das es jemals gab. Der Ruhm gebührt der gewaltigen Armee der Präsidenten.

Geschichte[Bearbeiten]

  • Der erste Luxemburger wurde fast 8000 Jahre vor Christus geboren und starb dann irgendwann an Haschisch. Nachher gab es noch Gorgonen und dann Kelten, die auch Luxemburger waren und irgendwann starben oder nach Alpha Centauri auswanderten.
  • Mittelalter: Der Franzosébund sah in diesem Moment die Gelegenheit sich Luxemburgs zu bemächtigen. Einige Jahre später kamen dann die Polen aus Ostwest-Italien und töteten alle Franzosébündler (Pariser). Die Luxemburger fürchteten von da an deutschländisches Begehren und wandten sich mehr den Bündlern zu, obwohl sie diese komisch finden, so wie Deutsche (1641).
  • Die Luxemburger metzelten außerdem die Deutschen im 2. Weltkrieg nieder. Nach dem schweren Anschlag des 2.Weltkrieg hatte die Luxemburgische Population das Deutsche Reich zerstört. Dank dieser Tat wurden es weniger Arbeitslose der EX-Deutschen Population.
  • Die Luxemburger Stahlrausch fing an und alle Ausländer nahmen ihnen die Arbeitsplätze weg wodurch ein Diktator an die Macht kam.
  • Vor 10 Jahren wurde Tom der Luxemburger gemeinsam mit Sven dem Patrioten zum Präsident des Luxemburger Weltreichs ernannt, die sich größter Beliebtheit erfreuen. Vor allem die Sprache vereinte die LUXEMBURGER zusehends, aber seitdem das Minette von feindlichen Armeen in einem Blitzkrieg von 10 Minuten erobert wurde, da diese als Feiglinge gelten, kommt es immer stärker zu innenpolitischen Problemen, da diese keine Kritik vertragen.

In den 90er Jahren kamen immer mehr Immigranten vom Balkan nach Luxemburg. 1991 gab es dann in Luxemburg keinen Großherzog mehr sondern nur noch einen sogenannten ``Capo`` , der das Land regierte. Wegen der vielen dänischen Immigranten zogen jedoch viele Luxemburger ins Ausland, weil ihre dänischen Nachbarn fasst jedes Wochenende Fisch asen.Dieser Gestank der dänischen Spezialität brachte viele Kopfschmerzen unter die Leute.

Sport[Bearbeiten]

Fußball Da die luxemburgischen Fußballnationalspieler, um Kapitän und Hochleistungssportler Yeti Vulpes Vulpes Davido Leonel Tiago Bruno Luis Rui Cruz da Oliveira Costa Jesus Correia Nogueira Hedobär Pereira Manuel Mario Pinto Ricardo da Sousa Emanuel Ribeiro da Luz Brilliante dos Santos da Silva de Almeido (...) Conçeicaõ Lopes Armando Louís Miguel an den leschten mécht d'Dir zou (ein typisch luxemburgischer Name)kurz Vulpes Vulpes, es einfach nicht schafft nach über 50 Jahren wieder einmal ein Tor in einem Länderspiel zu erzielen, geschweige denn, überhaupt einmal während des ganzen Spiels den Ball in des Gegners Hälfte zu befördern, ist das hochmoderne Allzweckstadion mit fast 120 Stehplätzen selten ausverkauft, weil es keine Stehplätze gibt. Am 13.10.2007 ereignete sich ein unglaublicher Vorfall. Niemand weiß wie es dazu kommen konnte: Luxemburg gewann erstmals seit 200 Jahren ein offizielles Spiel (Gegner: Weisrussland!). Man beachte: Das Tor fiel in der 97. Minute! Ganz Luxemburg war aus dem Häuschen und feierte ausgelassen, denn so etwas passiert nur einmal in einem Jahrhundert. Taktik: Wer durch vorgetäuschte Fouls einen Freistoß herausholt, der kann auf diese Weise zwar sehr selten, aber öfter als ohne diese Taktik den verdienten Sieg erzwingen.

Die gefürchtete 1-9-0-0-Konstellation

Um nicht aus der Menge hervorzustechen, zeigen die Luxemburger Fußballer ihr Talent nicht, weil sie ja schon genug haben (Banken...)und außerdem wollen die Luxemburger ja nicht in alles besser sein als die Deutschen sonst weinen die noch.

Radsport Neuerdings haben sich 3 Fahrradprofis, die Gebrüder Andy-Weinhans und Fränk-Bierjürgen Schleck (CSC) und Kardinal des Dopings Kim Kirchen (TMO), gute Leistungen hervor gebracht. Anders als die anderen Fahrer bei Team Mobile 1 gibt es noch keinen Dopingverdacht bei Kim Kirchen. Fränk Schleck hat 2006 eine Etappe in der Tour de France gewonnen, dank des heutigen Fortschritt des Dopings. Auch ist Andy seit seinem Sieg in Liège-Bastogne und wieder zurück offiziel Mitglied der Liste der gedopten Fahrer, als dieser die 200 km nach knapp 30 Minuten das Ziel erreichte.

Was noch... Nur im Fischsport kann das kleine Land hin und wieder mal ein Erfolg verbuchen, da die Luxemburger in Fachkreisen auch noch als "Fischflüsterer" bekannt sind. Nur sind sie im "Keelen" Weltmeister, Vize-Weltmeister im 'Kickaaa' und ganz passable Eierschaukler sein...Respekt...

Gängige Redensarten[Bearbeiten]

  • Déng Mamm-Deine Mudda=Du kannst mich mal
  • Huet een widdert deng Scheier gepisst? - Warum mischst du dich ein?
  • Honga - Ich verspüre ein starkes Hungergefühl
  • Pissäään! - Ich muss mal
  • voix là, le toxic Renéeê... - (anfang beliebten Volkslieds: der giftige René)
  • à'aise, mec - sehr gut, danke der Nachfrage
  • ma haal déng domm Schnëss ^^ - Fresse halten!
  • Ziel mer käng vum Päerd! - Lüg' mich nicht an!
  • Zaptsch!! - Nerv' jemand anderen
  • Hackerfeier! - Heilige Scheiße!
  • Gehierlous! - Hirnlos, unglaublich!
  • ech hun de kackmaisen - Ich hab die Schnauze voll
  • Uaaah , hues du nach en Koz fier mech??! - Hast du noch was zum kiffen übrig?
  • Gouffs du vum Lämmes gebass? - Hast du sie noch alle?
  • sollen ma nach een Patt huelen? -sollen wir noch einen saufen gehn??
  • Décke Schwéngsert!- Dickes Schwein!
  • du geil Moss! - wow, schönes Mädchen
  • du hues een Rass an der Schossel - du hast eine an der Waffel
  • Wells de Problemer?-nur unter den Portugiesen geläufig und bedeutet ich bin gewalttätig und doof
  • Nik mat mier, Menni-leg dich nicht mit mir an

Luxemburgische Mathematik[Bearbeiten]

Formel-luxemburg2.JPG

Angetrieben vom Alkohol revolutionierten luxemburgische Mathematiker im Jahre 333 das inländische numerische Denken. So behaupten 12 von 10 Luxemburgern dass die Anzahl (von was auch immer) immer gleich Null ist. Diese These wird mit dem luxemburgischen Sprichwort "Hätt den Hond net geschass dann hätt et net gedämpt -_-" untermauert, welches so viel bedeutet wie "Von nix kommt nix". Dies ist auch der Grund für den hohen Prozentsatz der Portugiesen an der Bevölkerung, welche nichts besitzen, nichts verdienen und nichts ausgeben können. Luxemburger behaupten jedoch, es gebe weder Portugiesen noch Portugiesen in ihrem Land, da von nichts ja nichts kommt. Durch die Luxemburger Intelligenz kamen die Portugiesen in den Genuss der führenden PISA-Resultate. Heute ist dies aber nicht mehr der Fall da in der Schule nur noch unterrichtet wird wie man der Regierung sein ganzes Geld gibt.

Musik[Bearbeiten]

  • Ons Heemescht = Unser von Ausländern besetztest Land
  • De Feierwohn = Hilfe mein Wagen brennt
  • We come from Luxemburg = wird kommen aus Portugal und wohnen in Luxemburg
  • Mein hierzécht Héméchsland = Ich will zurück nach Portugal
  • D`Wokanz ass do! = Es sind Ferien auf nach Portugal
  • Wachglifft = Eine CD des Luxemburgers Fausti die demonstriert wie gut Luxemburger in Fremdsprachen sind
  • Ech sinn e groszen Hèxeméschter = Ich bin Hexer da ich Luxemburgisch reden kann
  • Léft Héméchtsland = aus dem Englischen: verlasst das Heimatsland
  • Eng Mamm = deine Mutter
  • Bandanas musikalisches Meisterwerk Squad

Produkte[Bearbeiten]

  • Luxlait (fra. für Luxus light) : Ein weißes Getränk (nicht mit der nachts von Männern abgesonderten Flüssigkeit zu verwechseln), das zu 10000,0000000% aus Nicht-Lila Milkakühen aus Luxemburg besteht. Nur in Luxemburg erhältlich.
  • Luxair: eine Firma die luxemburgische Luft nach Dubai verkauft
  • Viviane Reding
  • Maitre Vogel ( ein Anwalt der weder ehrbares Luxemburgisch noch Französisch reden kann.
                  Staaten in Europa
Nach Wichtigkeit geordnet
EuropaFrüher.png

Albanien  |  Andorra  |  Belgien  |  Bosnien und Herzegowina  |  Bulgarien  |  Dänemark  |  Deutschland  |  Estland  |  Finnland  |  Frankreich  |  Griechenland  |  Irland  |  Island  |  Italien  |  Kasachstan  |  Kroatien  |  Lettland  |  Liechtenstein  |  Litauen  |  Luxemburg  |  Malta  |  Mazedonien  |  Moldawien  |  Monaco  |  Montenegro  |  Niederlande  |  Norwegen  |  Österreich  |  Polen  |  Portugal  |  Rumänien  |  Russland  |  San Marino  |  Schweden  |  Schweiz  |  Serbien  |  Slowakei  |  Slowenien  |  Spanien  |  Tschechien  |  Türkei  |  Ukraine  |  Ungarn  |  Vatikan  |  Vereinigtes Königreich  |  Weißrussland  |  Zypern

So halbe Länder: Färöer  |  Gagausien  |  Gibraltar  |  Grönland  |  Isle of Man
Möchtegernländer: Bayern  |  Kosovo  |  Krim  |  Nordzypern  |  Transnistrien  | 
Ex-Länder: DDR  |  Jugoslawien  |  Sowjetunion  |  Vichyfrankreich  | 
Superstaat: Europäische Union

1020 000.jpg