San Marino

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 21.10.2012

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Sand Mandarino
San Marino

Flagge San Marinos

Wahlspruch: „Dinero Kacki est felici.

dt.: „Wir scheißen Geld und haben Spaß dabei.

Amtssprache Italienisch, Sanmarinesisch
Hauptstadt San Marino
Staatsoberhaupt Andy Selva
Währung Mandarinen
Nationalhymne Klein, fein und ungemein gemein

San Marino (sanmarinesisch: Sand Mandarino) ist das kleinste Land der Welt und die älteste Republik der Milchstraße in Italien. Da es wie kaum jemand weiß, unterirdisch in eine Art Unterwelt führt und dadurch eine größere Fläche als ganz Asien besitzt, ist San Marino eigentlich das größte Land der Welt, noch vor der Sowjetunion. Mit über 3,8 Milliarden unterirdisch lebenden Menschen (sogenannte „Oger“) ist San Marino als Weltmacht nicht zu unterschätzen. Vor allem ihre Tarntaktik wird nicht ernst genommen. Fast niemand weiß, dass San Marino überhaupt ein Land ist und existiert. Viele Menschen lassen sich leider durch den Vatikan in Rom oder anderen Sehnswürdigkeiten Italiens ablenken. Dabei wurden der Vatikan, Monaco, Liechtenstein, Andorra, Luxemburg und Mecklenburg-Vorpommern eigentlich nur dafür erhalten und erschaffen, um die Auffälligkeit aller kleinen Länder zu teilen und von dem stetig steigendem Wachstum San Marinos abzulenken.

Da die Oger nicht sichtbar unterirdisch leben, haben sie gemeine Methoden um sich ihr Höhlenland zu erweitern. Oft tarnen sie ihre Verursachungen als Naturkatastrophen. So sind alle Vulkanausbrüche seit 1890 das Werk der Höhlenerweiterung für eine größere Republik.

Das oberirdische San Marino[Bearbeiten]

Damit sie mitbekommen, was so im oberirdischen Rest der Welt passiert, hat San Marino mitten in Italien ein Dorf und das Land rundherum gekauft und zum Schein ein neues Land gegründet, aus dem ein Tunnel unter die Erde führt. Um unter den Kleinstaaten nicht aufzufallen, werden z.B. für die Fußballnationalmannschaft immer die schlechtesten Spieler des Landes ausgewählt.

Geschichte San Marinos[Bearbeiten]

  • 3.002.533 v. Chr. Brontosaurus benutzt die Fläche des Landes bei starkem Durchfall
  • 100 v. Chr. in San Marino werden mitten in der Sandwüste erfolgreich Mandarinen angebaut und verhelfen der Stadt zu seinem Reichtum.
  • 100 n. Chr. Sand Mandarino kauft sich frei und steigt in die Automobil und Cannabis Branche ein.
  • 200 - 900 n. Chr. Neuseeland Besetzt San Marino.
  • 1100 die erste Apotheke, Kondomfabrik und Cola Brauerei entsteht.
  • 1230 San Marino besetzt Deutschland, Frankreich, Italien und Schottland unter führung von President "Dr. Big Cock" und erklärt Neuseeland den Krieg.
  • 1231 Besetzung von Serbien und Rumänien. San Marino ist nun so Mächtig wie die Cookinseln oder Neuguinea.
  • 1232 Besetzung Neuseelands.
  • 01.Mai 1290 Staatstrauer: Dr. Big Cock verunglückte beim Geschäftemachen im Klo. San Marino verliert seinen Einfluss in der Welt.
  • 1942 Hat schiss vor den anderen und verpisst sich nach Afrika
  • 1982 Wirtschaftlicher Aufstieg um 64% durch Entwicklung und Vermarktung von Schnabeltassenaufsetzer.
  • 1998 San Marino wird in ebay reingestellt beginnend bei 1€. Da kaum jemand es sah, wechselte das Land für 1€ sein Staatsoberhaupt.
  • 2002 Wirtschaftlicher Aufstieg um 6034% durch Entwicklung und Vermarktung von Heim-Fettabsaug-Geräten.
  • 2008 San Marino wird Vizeweltmeister im Kirschkernweitspucken.
  • 2016 Erster Tweet aus San Marino erreicht das World Wide Web.

Fußball[Bearbeiten]

San Marino hat eine vor der Höhlenerweiterung lange und ehrwürdige Fußballtradition vorzuweisen und galt als das Land mit der stärksten Fußballnationalmannschaft der Welt. Schon das erste Spiel ihrer U17-Mannschaft gegen den Vatikan gewannen sie mit einem 6:1, das damals überall in der Welt für ihren unbesiegbaren Ruf sorgte. Andere Länder bekamen regelmäßig Schweißausbrüche, wenn sie in eine Play-Off-Gruppe mit San Marino gelost werden, da es eine Gesamt-Tordifferenz von 446:17 besitzt und von 104 Spielen 100 gewann. Lediglich der Fußballzwerg Liechtenstein siegte einmal mit einem 1:0 gegen den neunfachen Weltmeister in einem Freundschaftsspiel, als San Marino versehentlich seine Blindenmannschaft aufs Feld schickte.

WM 2006[Bearbeiten]

Vorrunde

  • San Marino - England 6:0 (3:0)
  • Argentinien - San Marino 0:1 (0:1) Der Schiedsrichter stellte nach der 4. Minute alle Spieler von San-Marino außer ihres Torhüters vom Platz, daher das niedrige Ergebnis.
  • San Marino - Saudi-Arabien 42:0 (3,14159265:0)

Achtelfinale

  • San Marino - Spanien 9:0 (7:0)

Viertelfinale

  • San Marino - Italien 9:10 (6:0)*
  • Im Spiel gegen Italien sorgte ein bestochener Schiedsrichter in Zusammenarbeit mit den Schwalbenkönigen dafür, dass Italien kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit noch 10 Elfmeter erhielt. Da der San-Marinesiche Torwart alle hielt, wurde das Spiel auf insgesamt 180 Minuten gestreckt, bis Italien endlich genug Elfmeter zum Sieg verwandelt hatte.
                  Staaten in Europa
Nach Wichtigkeit geordnet
EuropaFrüher.png

Albanien  |  Andorra  |  Belgien  |  Bosnien und Herzegowina  |  Bulgarien  |  Dänemark  |  Deutschland  |  Estland  |  Finnland  |  Frankreich  |  Griechenland  |  Irland  |  Island  |  Italien  |  Kasachstan  |  Kroatien  |  Lettland  |  Liechtenstein  |  Litauen  |  Luxemburg  |  Malta  |  Mazedonien  |  Moldawien  |  Monaco  |  Montenegro  |  Niederlande  |  Norwegen  |  Österreich  |  Polen  |  Portugal  |  Rumänien  |  Russland  |  San Marino  |  Schweden  |  Schweiz  |  Serbien  |  Slowakei  |  Slowenien  |  Spanien  |  Tschechien  |  Türkei  |  Ukraine  |  Ungarn  |  Vatikan  |  Vereinigtes Königreich  |  Weißrussland  |  Zypern

So halbe Länder: Färöer  |  Gagausien  |  Gibraltar  |  Grönland  |  Isle of Man
Möchtegernländer: Bayern  |  Kosovo  |  Krim  |  Nordzypern  |  Transnistrien  | 
Ex-Länder: DDR  |  Jugoslawien  |  Sowjetunion  |  Vichyfrankreich  | 
Superstaat: Europäische Union

1020 000.jpg