Malta

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maltaflag.jpg

Kurzinfo: 'U.S.S. Malta'

Flagge urspr. USA
Amtssprache Maltesisch
Stapellauf 7. Januar 1909
Geschwindigkeit 23kn (aktuell 0kn)
Bevölkerung mittlerweile ca. 400.000 Matrosen
Staatsoberhaupt Günther Strack
Präsident Captain P. S. Nelke
Heimathafen bis 1923 El Paso (Texas)

Die 'U.S.S. Malta' ist der erste als Insel getarnte Flugzeugträger der Welt, der 1920 bei einem Manöver im Mittelmeer auf Grund gelaufen ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Die U.S.S. Malta wurde als erster Flugzeugträger der Geschichte als Insel getarnt. Bemerkenswert dabei ist die Detailplanung dieses Projekts. Selbst die Auffangnetzte für die landenden Flugzeuge dienten der Tarnung, da sie von weitem wie eine Hängematte zwischen zwei Palmen wirkten. Da die Malta als tropische Insel getarnt war, war ihr Aktionsradius jedoch auf wärmere Gebiete der Erde beschränkt.

In Dienst Stellung[Bearbeiten]

Die U.S.S. Malta wurde einen Tag nach Ihrem Stapellauf am 8. Januar 1909 in Dienst gestellt. Die Bewaffnung reichte von schweren MGs über Boden-Luft-Raketen bis hin zu Kokosnusskatapulten, deren Munition aufgrund der geschickt gewählten Tarnung direkt an Bord produziert werden konnte.

Auftrag[Bearbeiten]

Am 24. September 1918 bekam die U.S.S. Malta den Auftrag vor Indonesien in Stellung zu gehen. Die Gründe für diesen Befehl sind bis heute unklar und wurden bis heute von der amerikanischen Regierung nicht veröffentlicht. Ebenfalls fraglich ist es, weshalb sich die U.S.S. Malta knapp 1,5 Jahre nach diesem Befehl im Mittelmeer aufhielt, zumal sie aufgrund ihrer Ausmaße nicht durch den Suezkanal gepasst hätte. Es wird vermutet, dass die unerfahrene Besatzung aufgrund der durch Palmen versperrte Sicht Navigationsschwierigkeiten hatten.

Unglück 1920[Bearbeiten]

Am 3. März 1920 ereignete sich gegen 4.20Uhr ein folgenschwerer Zwischenfall. Die U.S.S. Malta lief ca. 95km südlich von Sizilien auf Grund. Das Schiff konnte sich aus eigenen Kräften nicht mehr befreien. Und ist bis heute an diesem Ort gefangen. Aufgrund dieses vermeidbaren Fehlers starb der zu dieser Zeit befehlshabende Offizier E.E. Mendez auf tragischer Art und Weise, bei dem Versuch sich das Leben zu nehmen.

Rettungsversuch[Bearbeiten]

Zwei Tage nach diesem Unglück ordnete der damalige zweite Offizier Juan Miguel Caliente an, sämtliche Propellermaschinen auf dem Flugdeck zu versammeln und fest auf dem Deck zu verankern. Ziel dieses Vorhabens war es, den Probellerschub dazu zu nutzen, das festgefahrene Schiff aus seiner Lage zu befreien. Wie die heutige Position von Malta verrät, ist dieses Projekt misslungen.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Da die U.S.S. Malta nicht geborgen werden kann wurde bereits anfangs der 1930er Jahre über das weitere Schicksal des Kampträgers diskutiert. Erst seit 1963 kam die Idee auf, das mittlerweile vom angeschwämmten Sand stark erweiterte Land zum selbständigen Staat zu erklären. Malta wurde nach langen Verhandlungen im Jahre 1987 letztendlich als souveräner Staat anerkannt. Alle Neugeborenen nach dem 12. Dezember 1987 tragen seitdem die maltesische Staatsangehörigkeit.

Malta dient mittlerweile als attraktives Urlaubsziel im Mittelmeer. Die Preise sind jedoch leicht überteuert, da die USA teilweise die Heuer für die Besatzung der Malta zahlen muss und die diversen Rettungsaktionen der Malta mit einer erheblichen Kapitalvernichtung verbunden war.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Das ist Malta

Um die Bevölkerung ernähren zu können, begann man unmittelbar nach der Anerkennung als Staat mit der Produktion von Schnaps, der als Markenzeichen die Flagge des Schiffes und deren Namen Maltheserkreuz erhielt.

Um dieses Getränk vermarkten zu können, wurde der deutsche Schauspieler Günther Strack - der damals dickste Mensch der Welt - beauftragt, im Fernsehen Werbung für Maltheserkreuz zu machen. Daraufhin entstand eine umfangreiche, weltweite Werbekampagne unter dem Titel "Maltheserkreuz hat gute Freunde!". Einzig in Deutschland, Österreich und der Schweiz war dieser Kamapgne ein mäßiger Erfolg vergönnt, denn anderswo verstand man die deutsche Botschaft des saufenden Dickhäuters nicht.

Trotzdem wurde Günther Strack als Gegenleistung für seinen Einsatz zum ersten Staatsoberhaupt von Malta - was er mangels freiwilliger Nachfolger trotz seines Todes bis heute ist.

Fußballnationalmannschaft[Bearbeiten]

Aufgrund der komplizierten Entstehungsgeschichte des heutigen Landes Malta gibt es mittlerweile 63 Malteser, die im passenden Alter für die Fußballnationalmannschaft sind. Es gilt jedoch zu beachten, dass 42 Personen dieser Altersklasse weiblich sind und somit für die Berufung in die Männermannschaft ausscheiden. Von den übrig gebliebenen 21 männlichen Personen sind 5 gehbehindert und 3 blind, was den Kader der Nationalmannschaft auf 13 spielfähige Fußballer eingrenzt. Somit gilt Malta als einziges Land, das während eines Fußballspiels die drei erlaubten Auswechslungen nicht in Anspruch nehmen kann.

                  Staaten in Europa
(Nach Wichtigkeit geordnet)
Marianne.jpg

Albanien  |  Andorra  |  Belgien  |  Bosnien und Herzegowina  |  Bulgarien  |  Dänemark  |  Deutschland  |  Estland  |  Finnland  |  Frankreich  |  Griechenland  |  Irland  |  Island  |  Italien  |  Kasachstan  |  Kroatien  |  Lettland  |  Liechtenstein  |  Litauen  |  Luxemburg  |  Malta  |  Mazedonien  |  Moldawien  |  Monaco  |  Montenegro  |  Niederlande  |  Norwegen  |  Österreich  |  Polen  |  Portugal  |  Rumänien  |  Russland  |  San Marino  |  Schweden  |  Schweiz  |  Serbien  |  Slowakei  |  Slowenien  |  Spanien  |  Tschechien  |  Türkei  |  Ukraine  |  Ungarn  |  Vatikan  |  Vereinigtes Königreich  |  Weißrussland  |  Zypern

Ex-Länder: DDR  |  Jugoslawien  |  Österreich-Ungarn  |  Sowjetunion  |  Tschechoslowakei  |  Vichyfrankreich
Keine richtigen Länder: Färöer  |  Gagausien  |  Gibraltar  |  Grönland  |  Isle of Man
Möchtegernländer: Bayern  |  Kosovo  |  Krim  |  Nordzypern  |  Transnistrien
Superstaat: Europäische Union

Alte Europakarte.jpg