Rakete

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt die Waffe Rakete. Für das Land siehe Rakete für die Rakete, die Menschen herumschießt, siehe Patriotrakete.

Eine Rakete ist eine Fernwaffe, die von der Antike bis ins Hochmittelalter weit verbreitet war. Sie besteht in ihrer einfachsten Form aus einem langen Stück Baum (meist einer aus Holz), der an der Kopfseite eine kleine Ausbuchtung für das Geschoss hat. Der Raketenwerfer nimmt nun die Rakete in die Hand, legt ein Geschoss in die Ausbuchtung und wirft die Rakete mit viel Schub und hoher Geschwindigkeit dem Feind an den Kopf, in der Hoffnung das dieser zum Arzt muss und in der Zwischenzeit der Sieg errungen werden kann.

Verwendung[Bearbeiten]

Raketen werden heutzutage überall verwendet, zum Klospülen, zum Fliegen und für andere Dinge des täglichen Lebens. Sie finden auch immer häufiger in sogenannten Kriegen Verwendung. Diese sind aber, so der geheime Weltherrscher Osama W. Bin Bush, völlig ungefährlich, machen aber einen Wahnsinnsspass. Zwischendurch braucht man sie auch um ganze Nationen auszulöschen was aber nicht so schlimm ist, denn noch sind ja ausreichend vorhanden.

Diese kleinen Krachmacher werden auch liebend gern von den amerikanischen Präsidenten eingesetzt um Frieden zu schaffen und Öl einzufangen. Seltener werden Raketen durch die Amerikaner im Weltall deponiert um feindliche Aliens davon abzuhalten, den russischen Verbündeten lange Metallstäbe in den Anus einzuführen, Japanern das schreckliche Karaoke-Gejammer abzugewöhnen oder den Deutschen die Bratwurst zu stehlen.

Aussehen[Bearbeiten]

Lila-Laune-Rakete

Eine Rakete ähnelt entfernt einem Tampon mit einer Eichel am Kopf, ähnlich einem Vibrator. Im Unterschied zu diesem ist sie allerdings weniger saugfähig, hat dafür eine enorme Schubkraft. Sie macht schöne Lichteffekte und kracht ordentlich laut, entsprechende Verwendung findet sie auf privaten Sylvesterpartys und beim Einschüchtern armer Muselmanen.

Funktionsweise[Bearbeiten]

Eine Rakete funktioniert wie ein kopfübergestellter Bong, welcher mit einem brennbaren Gas gefüllt wird und angezündet wird. Es geschieht immer das selbe, der Bong fliegt in die Luft. Entweder senkrecht oder in alle Richtungen. Anschliessend gibt es einen Knall, ähnlich wie beim Kiffen. Dies entspricht der hochkomplexen Formel: h-g=f h=Hubkraft, g=Gewicht, f=Flug.

Arten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]