Richtung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entschuldigung: In welche Richtung geht es zur Hinrichtung? Da hin? Und danach?

Das Wort Richtung ist mehr als vielseitig, um nicht zu sagen sehr vielseitig. Es findet seinen Ursprung, weit vor Christi Geburt. Dort wurden Menschen aufgrund ihrer schiefen Nase zu Sisyphusarbeit verurteilt. Sie mussten Räder, die es zu der Zeit noch gar nicht gab, einen Berg hinaufrollen. Die Antwort auf die Frage, warum dies eine Sisyphusarbeit ist, ist sehr simpel. Habt ihr schon mal versucht, etwas einen Berg hinauf zu befördern, was es gar nicht gibt? Wenn sie diese Aufgabe nicht erledigen konnten, wurden sie hingerichtet und dies meist durch die Guillotine. Natürlich denkt man bei dem Wort "Guillotine“ sofort an eine Enthauptung, jedoch war es damals nicht so. Den Verurteilten wurden beide Füße und die Daumen abgetrennt. Für die Daumen gab es sogar eine extra Vorrichtung. Nach der vollzogenen Abtrennung wurden die gerichteten aufgerichet und man sah zu, in welche Richtung sie fielen. (Es wurden sogar Wetten abgeschlossen.) Genau hier tritt das Problem auf. Wie sollte man beschreiben, in welche Richtung sie fallen, wenn es dafür noch keine Bezeichnung gab? Also entwickelte ein kluger Hobbygärtner das Wort Richtung.

Mittlerweile ist dieses Wort unabkömmlich geworden, was man bei genauerer Betrachtung auch an diesem Artikel bestens erkennen kann. In sehr vielen Wörtern hat sich das Wort Richtung versteckt und kommt ständig zum Vorschein, was das Verstecken völlig überflüssig macht.

Verschiedene Sprachen[Bearbeiten]

Das Wort Richtung ist von solch großer Bedeutung, dass es von sehr vielen anderssprachigen Ländern übernommen wurde. Hier einige Beispiele:

  • Richtung (Deutsch)
  • Direction (Englisch und Französisch)
  • направление (Russisch)
  • Direção (Portugisisch)
  • Richt (Friesisch)
  • Dirección (Spanisch)
  • 方 向 (Chinesisch)
  • Direzione (Italienisch)
  • Κατεύθυνση (Griechisch)
  • Richting (Niederländisch)
  • 방향 (Koreanisch)
  • Arabisch إتجاه
  • Riktning (Schwedisch)

Es wäre ein Fass ohne Boden, alle Übersetzungen aufzuführen und auch eher ein Fall für eine weitere total langweilige Sendung auf RTL.

Warum Richtungen so wichtig sind[Bearbeiten]

Abb. 1: linkslastig
Abb. 2: Rechts-links-rechts-Kombination

In diesem Abschnitt soll erläutert werden, warum Richtungen so wichtig sind. Anhand der beiden Grafiken wird klar, welche Vorteile wir durch die Erfindung der Richtung ziehen. In Abbildung 1 (links) wurde vorausgesetzt, dass nur eine Richtung bekannt ist und zwar links. Um von A nach B zu gelangen, müsste man sieben Mal abbiegen und dabei vier Mal im Kreis fahren. Dies bringt folgende Nachteile mit sich:

  • (starke) Übelkeit
  • (starke) Verwirrung
  • höherer/hoher Zeitaufwand


In Abbildung 2 (rechts) wird der heutige Wissensstand eines Durchschnittsmitteleuropäers vorausgesetzt. Um von A nach B gelangen zu können, muss drei Mal abgebogen werden, was alle oben genannten Nachteile zu(r) N/nichte macht. Diese beiden Beispiele sollten die Beudeutung der Richtungen ein wenig deutlicher gemacht haben.

Richtungsvarianten[Bearbeiten]

  • Links
  • Rechts
  • Gerade aus
  • Oben
  • Unten
  • Hinten
  • Vorne
  • Gestern
  • Heute
  • Latten gerade
  • Nach hier
  • Nach da
  • Wohin?

Richtungsmissbrauch[Bearbeiten]

Gegen Nazis

Ein heftiger Missbrauch der von allen so geliebten Richtung wird von den Nazis begangen. Vor einiger Zeit festigte sich der Ausdruck der rechten Szene, was ganz und gar nicht fair gegenüber dieser liebevollen Richtung ist. Warum, muss in diesem Artikel nicht extra erläutert werden, aber was würden wir ohne sie tun? Wenn sie weiterhin auf eine solch beleidigende Art und Weise missbraucht wird, wird sie auswandern und uns hier auf der Erde im Kreis umherfahren lassen.

Fazit[Bearbeiten]

Ohne die Richtung geht gar nichts.

oder

Nicht ohne meine Richtung! (ohne auf ein Reiseunternehmen anspielen zu wollen)