Jetzt neu für Blinde und Lesefaule: Vertonte Stupidedia!

Zurück zu Stupidedia:Hilft!

Geschichte

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Geschichte bezeichnet man kürzere Ereignisse in einem längeren Zeitraum, beobachtet von verrückten Zeitreisenden und albinohaften Wesen, genannt Wissenschaftler, welche von fabelhaften und wunderbaren Begebenheiten berichten, die allesamt frei erfunden sind oder blühend ausgeschmückt wurden. Geschichte wird geschrieben von Menschen mit Administrator-Rechten auf Wikipedia.
Geschichte findet sich zu allen Zeiten und bei allen Völkern dieser Welt. In Deutschland prägten insbesondere die wissenschaftlichen Vereinigungen CDU und die SPD den Begriff.
Der Begriff stammt von dem lateinischen Wort langus herus und erklärt in vielfältiger Hinsicht Dinge, die keinen interessieren. Er beginnt beim Urknall und endet jetzt minus 1 Sekunde, welches erklärt, warum einige schlaue Köpfe behaupten, dass Geschichte ständig neu geschrieben wird.

Albinos und Zeitreisende bei der Arbeit

Kunstgeschichte[Bearbeiten]

Als Kunstgeschichte bezeichnet man eine besondere Form der Kommunikation eines Künstlers mit einem potentiellen Käufer. Es existieren zwei Varianten. Im ersten Fall bezeichnet es die Art und Weise, wie der Künstler versucht, sein sinnloses Gekritzel als Kunst zu verkaufen, bei dem der Kunde, um nicht als Kunstbanause enttarnt zu werden, mit einem ständigen "Ja, unglaublich" oder "Wie faszinierend" antwortet. Dies kann durch erfahrene Künstler schon einmal zu einem profitablen Gewinn von mehr als 1500 Prozent führen.
In der zweiten und durchaus noch lukrativeren Variante behauptet der Künstler einfach, es handele sich bei seinem Gekritzel um ein Original von anno Filzschuh, welches er erst vor Kurzem in einem Keller gefunden hat und nun zu einem moderaten Kurs weiter veräußern will. Das gibt dann mal so richtig Heu in der Tasche. Bis zu 8000 Prozent Wertsteigerung sind bei diesem ausgeklügelten System keine Seltenheit.

Geschichtsforscher[Bearbeiten]

Typischer Geschichtler
Diese spezielle Unterart des gemeinen Forschers beschäftigt sich mit Dingen, welche einmal waren und nie wieder sind. Abgesehen von der Besonderheit Jurassic Park, welche aber als einmalige Ausnahme zu betrachten ist.

Geschichtler, wie sie auch genannt werden, buddeln Löcher in die Erde und schippen Sand. Aus diesem Grund werden sie häufig mit Bauarbeitern verwechselt und zum Bier trinken eingeladen, was ihre Leber nicht verträgt und zu einer außergewöhnlich hohen Todesrate führt. Sie besitzen ebenfalls eine unglaubliche Fantasie, die es ihnen erlaubt, längst geschehene Dinge in einem gänzlich anderen Licht zu betrachten. Dies führt oft zu ellenlangen Romanen – in Fachkreisen als wissenschaftliche Abhandlungen der Epochen oder klassisch als Geschichtsbuch bezeichnet.

Geschichtenerzähler[Bearbeiten]

So könnte er aussehen
Auch als Stupidedia-Autoren bekannt, sind nette Gesellen und Gesellinnen, welche an einem überhöhten Potential an geistiger Kreativität leiden. Diese eher neumoderne Krankheit versucht der Betroffene mit jeder Menge Alkohol und Haschisch zu bekämpfen, was leider zwangsläufig zu einer noch merkwürdigeren Sichtweise der Realität führt. Dies macht er aber mit einer ordentlichen Prise Humor wieder wett und entwickelt neue Thesen und Theorien über das Sein und Nichtsein, um somit ebenfalls Geschichte zu schreiben.

Sollte Ihnen ein Exemplar dieser Untergattung des Menschen begegnen, bewahren Sie bitte Ruhe und laden Sie den Geschichtenerzähler zum Essen ein. Dies bringt Glück und ein langes, gesundes Leben, ehrlich.

Geschichtslehrer[Bearbeiten]

Info-Explosion
Geschichtslehrer sind die unbekannte Gleichung im deutschen Schulsystem und entsprechen mit einem Marktanteil von über 26 Prozent eher einem jungfräulichen Sportstundengehilfen. Dies führt zwangsläufig zu einer dezentralen Sicht der Dinge und äußert sich in Bemerkungen wie : "Ach, früher war alles besser."

Prinzipiell kann sich jeder als Geschichtslehrer outen, häufig handelt es sich jedoch um ältere Mitbürger, welche schon den Moder riechen können und in einer panikartigen Attacke ihr gesammeltes Wissen an die verdutzte Nachwelt vermitteln wollen. Schützen kann man sich nur durch eine schnelle Flucht in einen mit lauter Musik beschallten Raum oder einer intravenösen Infusion eines 78-prozentigen Wodka-Rum-Gemisches.

Siehe auch[Bearbeiten]