Jetzt neu für Blinde und Lesefaule: Vertonte Stupidedia!

Zurück zu Stupidedia:Hilft!

Wodka

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doppelt1.png

Überschneidung!
Die Artikel Wodka, Absolut Vodka und Vodka Stalin behandeln das gleiche Thema. Überall rennen Menschen schon verwirrt durcheinander! Werter Leser, bitte hilf mit!
Zusammenführung oder Löschung eines Artikels? Die Diskussion zu diesem Problem findet auf dieser Diskussionsseite statt.

Man kann's auch mit „V“ schreiben. Aber im Suff ist das ohnehin scheißegal

Der Wodka (rus. водка, auch Woddi, Nasdrowje, weißes Fett oder Russisches Mineralwasser genannt), besser bekannt als Seele der Russen, muss nach Kennermeinung zu Erblindung und/oder Haarausfall führen.

Wodka wird aus Kartoffeln hergestellt, und da Kartoffeln bekanntlich ein Grundnahrungsmittel sind, ist Wodka demnach auch ein äußerst wichtiges Grundnahrungsmittel, wenn nicht sogar das Wichtigste. (Jeder, der schon mal in einem typischen russischen Dorf war, kann dies bestätigen.)

Das war aber nicht immer so. Nicht zuletzt wurden Kriege geführt, damit Wodka nur noch aus Kartoffeln hergestellt werden kann. Und überhaupt werden um Wodka eine Menge Kriege geführt. (Siehe: Schnapskrieg)


Verwendungszweck[Bearbeiten]

Der ursprüngliche Verwendungszweck von Wodka war, Fettreste aus Motorblöcken zu entfernen. Der bräunliche Saft wurde dann an verhaltensgestörte Teenager unter dem Vorwand, man habe es mit Red Bull vermischt, verkauft. Der Placebo-Effekt setzte ein und die Kinder fühlten sich wie gewohnt cool. Ein voller Erfolg! Ein weiteres Verfahren zur Vodkaherstellung entdeckte 1986 der Russische Wissenschaftler und Hobbybrenner Vladimir Achmatov, der einmal unter starkem Alkoholeinfluss seine Destilliermaschine über Nacht laufen ließ, ohne Obst nachzuführen. Am nächsten Tag wunderte er sich, warum eine klare Flüssigkeit im Behälter war und probierte sie sofort. Die Flüssigkeit enthielt ca. 40 % Alkohol. Er wies damit nach, dass in Wasser ein sehr geringer Alkoholgehalt vorhanden sein muss, ca. 1 ml pro 1000 l. Diese billige Alternative eignete sich gut zum Import und wird in Deutschland oft im Supermarkt vertrieben. 1945 fanden sowjetische Truppen heraus, dass man diesen auch als Treibstoff für T34 Panzer verwenden kann. Diese Erkenntnis verhalf den sowjetischen Truppen zum Sieg gegen damalige Wodkakritiker.

Berühmt wurde der Wodka auch durch seine Verwendung am „Landtag“, einem der bedeutendsten Feiertage der heutigen Zeit. Dort wird er in hohen Mengen und fast ausschließlich konsumiert.


Wodka in Polen[Bearbeiten]

In Polen wird Wodka als polnisches Nationalgetränk betrachtet, obwohl jeder Pole weiß, dass der Polnische „Wutka“(so nennen es die Polen) in einem geklauten geliehenen Auto gefunden wurde, als es gerade für den illegalen Automarkt zerlegt wurde. Seitdem wird Wuttka von den Polen in Massen aus LKWs von besoffenen russischen Lastfahrern auf der Durchreise nach Deutschland gewonnen. Es wird besonders an polnischen Hochzeiten als Hochzeitsgeschenk und zur Beruhigung eingesetzt.

Der Name Wutka stammt nicht vom russischen Wodka ab, sondern vom deutschen Wort Wut. Dazu gibt es zwei Gründe.

  1. Wenn ihnen gesagt wird, dass Wodka nicht aus Polen kommt, werden sie sehr wütend. (eher unwahrscheinlich)
  2. Wenn Polen Wodka trinken, werden sie wütend und wollen mehr. (sehr wahrscheinlich)

Beide Theorien werden von Wissenschaftlern verfolgt.


Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Durch Abfüllen dieses Getränks in Flaschen versuchen die Russen der westlichen Welt ihre sozialistische Denkweise (vgl. Kommunismus bzw. Russischer Sozialismus) aufzuzwingen und somit jegliche Form von Kapitalismus zu zerstören.

Nach dem Genuss einiger Flaschen kommt es deshalb des Öfteren vor, dass der ungeübte User einige Tage verwirrt umher irrt und letztendlich an einem ihm völlig unbekannten Ort wieder zu Verstand kommt. Die „Ich-bin-nicht-betrunken“-Phase wird schon nach dem ersten Schluck übersprungen. Vor allem in Verbindung mit anderen Alkoholika (z.B. Ouzo), kann Wodka für Unerfahrene verheerende Folgen haben.

Interessanterweise verwandelt sich nach ein paar Flaschen Wodka der darin befindliche Alkohol auf wundersame Weise in Allohol. Außerdem kann es nach übermäßigem Genuss des Gesöffs auch vorkommen, dass man Wodka als einen Ort ansieht und sich zu Fuß auf den Weg macht, um ihn zu suchen. (Dieser Fall tritt ein, sobald man fragt: Wo ist Wodka?)

Allerdings muss man sich ganz klar vor Augen führen, dass dieses Getränk zwar als „Russisches Erfrischungsgetränk“ gilt, aber eigentlich im Gebiet der heutigen Ukraine erfunden wurde. Dort ansässige Kosaken haben auf einer Insel im Dnjipro (Dnjepr) ihre Hochburg gehabt. Legenden erzählen von einem Priester, der beim Liebesspiel mit einem Schuhmacher, von einem Bauer beobachtet wurde. So kamen die Hauptbestandteile zusammen.

Wodka kann außerdem zu tierischem Durchfall führen.


Triviales Zeug[Bearbeiten]

  • Wodka bedeutet übersetzt außerdem „Wässerchen“, was ein Hinweis ist auf eine Funktion als Grundnahrungsmittel.
  • Weil viele Menschen Wodka in seiner Reinform für ungenießbar halten, wird er auch gerne mit Magicman gemischt. Es stelle sich nun einhellig die Frage, was davon ungenießbarer ist.


Synonyme[Bearbeiten]


Siehe auch[Bearbeiten]

Macht Drogen!
Ich bin über 18.
Ich werd mal 18.
Es ist mir scheißegal.
holländische Heilpflanze