Gehirnzelle

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gott schenkte den Menschen die Gehirnzelle, welch fataler Fehler..

Als Gehirnzelle bezeichnet man die Zelle, die aktiv im Gehirn tätig ist und der die Steuerung der im Hirn ablaufenden Prozesse nachgesaagt wird. Dabei gilt die Formel mehr Gehirnzellen = mehr Denkvermögen, welche bisher aber noch nicht zweifelsfrei bewiesen wurde.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Entwicklung der Gehirnzellen hängt von verschiedensten Faktoren ab. Sind die Eltern bereits primitiv und ungebildet (schlechter Abschluss, nur am Saufen, 23 Kinder) wird wahrscheinlich auch das Kind primitiv, allein der Tatsache wegen dass während der Schwangerschaft ordentlich geraucht und getrunken und somit die Taktrate der sich entwickelnden Gehirnzellen drastisch reduziert wird. Hierbei spricht man von Kollateralschäden aufgrund fehlender Weitsicht. Jedoch gibt es auch Fälle, in denen ein Kind trotz dummer Eltern erstaunlich viele Gehirnzellen besitzt. Diese werden jedoch frühzeitig innerhalb einer Präventivmassnahme durch Gabe von Alkohol und Passivrauchen abgetötet.

Abtötung[Bearbeiten]

Die Anzahl der Gehirnzellen kann durch Alkohol, Drogen oder heftige Schläge auf den Kopf sowie durch Sex reduziert werden. So hat in Deutschland jeder zweite , in Holland, wo kiffen legalisiert ist, jeder dritte, in Russland durch den Konsum von Wodka jeder fünfte und in England sogar nur jeder zehnte Gehirnzellen. Diese Studie bezieht sich jedoch nur auf Menschen, daher wurden andere Lebewesen, Gegenstände und Amerikanische Präsidenten nicht miteinbezogen. Viele Versuchen nun neue Gehirnzellen durch schwachsinnige Gehirntrainingsspiele wie Sudoku, Tetris oder 9Live-Quizze zu produzieren schlugen fehl. Die Wirkung dieser Maßnahmen verkehrt sich zumeist ins genaue Gegenteil und die Betroffenen rutschen endgültig in den Sumpf der Dummheit.

Hilfe für Betroffene[Bearbeiten]

Ist ein Freund/Bekannter erst mal verblödet, gibts es so gut wie keine Heilung. Man kann lediglich vermeiden das der Dummbatz weitere Gehirnzellen verliert in dem man für ihn RTL und Ballerspiele unzugänglich macht. Chinesische Mönche schwören auf die Methode Kopf-gegen-die-Wand-hauen nach dem Prinzip wo nichts mehr ist kann nur neues entstehen. Diese Art der Heilung ist jedoch nicht bewiesen und wird von verschiedenen abendländischen Wissenschaftlern stark kritisiert, es kommt also auf einen Versuch an! Wobei durch eine gezielte Behandlung oft noch Hoffnung bestehen darf, geeignet dafür ist ein kürzlich entdecktes Verfahren: Die alkoholische Gehirnzellenselektion.