Energydrink

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sieht schön aus, ist aber genauso gesundheitsschädlich wie ungeschützter Sex mit einer thailändischen Prostituierten

Ein Energydrink ist ein äußerst nützliches Getränk, welches einem hilft ohne unnützen Schlaf (welcher nur eine Erfindung der Bettenindustrie ist) durchs Leben zu stolpern.

Anwendungsgebiete[Bearbeiten]

Durch den Wegfall des zeitraubenden Schlafes kann man so einiges anstellen. Besonders nach den ersten paar Wochen lassen sich die Dinge viel leichter erkennen. Ist einem langweilig, kann man sich leicht ein wenig Action ins Leben hinein-halluzinieren.

Entstehung[Bearbeiten]

Die Quelle der Energie: (S)Tiersperma in Dosen!

Die Erfindung der Energy Drinks geht auf Dr. Ener Gyon zurück. Experten vermuten, dass der Name auch daher kommt. Er war Landwirt, Wissenschaftler, Vampir und Papiertechnologe. Der Legende nach soll er einen roten Stier gehabt haben. Als er irgendwann merkte dass man ihn melken konnte und seine Milch unglaublich "energy-liefernd" war entstand der sogenannte Energy Drink.

Zielgruppe[Bearbeiten]

Gut verkäuflich sind diese Mischgetränke bei Grundschülern, die nach häufigem Konsum schnell sehr empfänglich für die wirklichen Freuden (harte Drogen, wie Kamillentee) des Lebens werden.

In Wirklichkeit sind Energydrinks nichts als Placebos. Da man später herausfand, dass der E-Drink aus Stiersperma bestand, beschloss man eine chemische, "gesunde" und schmackhafte Variante des Energy Drinks herzustellen. So entstand der sogenannte "moderne Energydrink" oder auch "koffeinhaltiges Spezialgetränk" genannt. Daraus folgte eine vier Jahre dauernde Diskussion warum man in diesem Namen nicht auch das darin enthaltene Taurin erwähnte. Taurin kommt von lateinisch Taurus - der Stier.

Risiken und Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Es gibt natürlich einige Nebenwirkungen, die eigentlich kaum erwähnenswert sind:

  • Herzverfettung, was zu Herzversagen führt.
  • Sofortiger Herzinfarkt durch 10000-maliges Schlagen des Herzens pro Sekunde.
  • Unfall durch Hyperaktivität (Augen auskratzen ist im Moment der Reißer).
  • Das schnelle Übergehen zu härteren Drogen (Kamillentee und so).
  • Verwandlung zum anderen Geschlecht.
  • Unfälle, die nicht durch Energydrinks herbeigeführt werden.
  • Unfälle durch das schnellere Anwachsen der Augenbrauen, was zum sicheren Tod durch Ertrinken führt.
  • Und die wichtigste Nebenwirkung: Man vergisst vor lauter Action das Geschehen auf seiner Facebook seite im Auge zu behalten!

Suchtgefahr[Bearbeiten]

Sehr häufig werden Jugendliche davon süchtig. Es beginnt als Genussmittel - vielleicht einmal in der Woche - und endet mit fünf Dosen am Tag. Die Anzeichen für Sucht sind, wenn man nach längerem Entzug anfängt zu zittern oder sogar leichte Schizophrenie. Als Entzugsmethode wird die "Ersatzmethode" bevorzugt bei der man die Energydrinks durch Kaffee ersetzt. Dabei werden die Entzugsopfer dann wiederum häufig starbuckssüchtig. Ein Teufelskreis.

Formen von Energydrinks[Bearbeiten]

Billigere Formen[Bearbeiten]

Hochwertigere Formen[Bearbeiten]

Macht Drogen!
Ich bin über 18.
Ich werd mal 18.
Es ist mir scheißegal.
holländische Heilpflanze