Nuttenfrühstück

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Nuttenfrühstück (frz. petit déjeuner à la putain) besteht grundsätzlich und üblicherweise aus einer Tasse schwarzen Kaffees und einer, wahlweise zwei Zigaretten beliebiger Marke, wobei zwischen klassischem und variablem Nuttenfrühstück eine Unterscheidung zu treffen ist. Die Bezeichnung stammt aus dem Rotlicht- und Straßenstrichmilieu, wird mittlerweile jedoch gängigerweise ebenso von zahlreichen Asis der westlichen Welt praktiziert.

Wortherkunft[Bearbeiten]

Der Begriff des Nuttenfrühstücks ist eine Lehnübersetzung des französischen Wortes petit déjeuner à la putain, welches wörtlich übersetzt "Frühstück nach Hurenart" bedeutet. Die Übernahme und Lehnübersetzung ist vermutlich mit dem florierenden Rotlichtmilieu des Frankreichs des 19. und 20. Jahrhunderts zu begründen. Bis vor dem Zweiten Weltkrieg war fast ausschließlich die französische Entsprechung des Wortes in Gebrauch der Deutschen. Mit der Machtergreifung Adolf Hitlers im Jahre 1933 und dem Beginn des Krieges 1938 wurden fremdsprachliche Wörter jedoch verboten und so die Bezeichnung "Nuttenfrühstück" anstelle von "petit déjeuner à la putain" eingeführt.

Heute findet das deutsche, eher umgangssprachlich anmutende Wort die meiste Verwendung, wohingegen die ursprüngliche französische Bezeichnung nur noch in gehobenen Kreisen und im Fachjargon gebraucht wird.

Wortneuschöpfungen[Bearbeiten]

Aufgrund der negativen Assoziation des Wortes mit Huren wurden in den vergangenen Jahren laufend neue Euphemismen als Ersatzwörter gesucht, um milieuferne Personen, welche diese Art des Frühstückes aber ausüben, nicht mit Nutten oder Prostitution in Verbindung zu bringen. Jedoch wurden alle Vorschläge, wie z.B. "Asischmaus" oder "Bitches Breakfast", nicht von der Gesellschaft angenommen.

Unterscheidung[Bearbeiten]

Wie bereits erwähnt wird allgemein zwischen dem klassischen und dem variablen Nuttenfrühstück unterschieden. Hierbei verwendet man die französischen Fachbegriffe petit déjeuner à la putain classique und petit déjeuner à la putain variable:

Petit déjeuner à la putain classique[Bearbeiten]

Aus einer Tasse schwarzen Kaffees, einer Zigarette (nach Belieben auch zwei) und einer Line Kokain besteht das sogenannte klassische Nuttenfrühstück, welches direkt nach dem Erwachen eingenommen wird. In der Praxis ist der Kaffee bereits zwei bis drei Tage alt und wird kalt oder lauwarm genossen. Außerdem besitzt das Kokain einen niederen Reinheitsgrad und löst daher diverse Atemwegs- sowie Hirnerkrankungen aus. Eine Besonderheit ist der zusätzliche Verzehr eines Glases Prosecco einer Edelnutte.

Petit déjeuner à la putain variable[Bearbeiten]

Das bekanntere variable Nuttenfrühstück, auch unter der Umschreibung "Kaffee und Kippe" bekannt, ist einfacher gestaltet. Wie in der klassischen Variante sind auch hier die Zigaretten und die Tasse Kaffee vorhanden, wobei letztere jedoch mit einem Schuss Milch und Zucker getrunken werden kann. Die Kokain-Line fehlt hingegen. Diese Variante erlaubt eine gewisse Variabilität (daher die Bezeichung), denn der Kaffee kann mit Milch und Zucker, ganz ohne oder mit einem von beiden eingenommen werden. Zu dem muss der Verzehr nicht direkt auf das Aufstehen erfolgen, sondern darf auch erst nach dem morgentlichen Toilettengang stattfinden.

Ernährungswissenschaftliche Ansichten[Bearbeiten]

Die Meinungen von Ernährungswissenschaftlern über die Nahrhaftigkeit und die gesundheitsbeeinträchtigenden Auswirkungen eines Nuttenfrühstücks scheiden sich. Einerseits stellt das Frühstück eine kalorienarme und durch Nikotin, Koffein oder auch Kokain stimulierende, zugleich appetithemmende Alternative zu frischen Brötchen und Obstsäften dar, welche im Rahmen einer Diät als sinnvoll erachtet wird. Andererseits sind sich Experten noch im Unklaren darüber, ob es dem Körper auf Grund dieser Frühstücksweise an gewissen Nährstoffen mangeln könnte.

Aus psychologischer Sicht betrachtet fördert das Nuttenfrühstück das Zusammengehörigkeitsgefühl unter Prostituierten, Zuhältern, Asis sowie anderen Mitgliedern des Proletariats.

Macht Drogen!
Ich bin über 18.
Ich werd mal 18.
Es ist mir scheißegal.
holländische Heilpflanze