Milchreis

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Milchreis zählt zu den modernen, schnell süchtig machenden Drogen. Nach einem Verzehr (orale Aufnahme) von etwa 100g Milchreis kann man bereits tranceähnliche Zustände erreichen.
Der so erlangte Trip wird Milchreise genannt und führt nicht selten zu Visionen von der Milchstraße.

Es gibt die Droge in handlichen Bechern verpackt, deren bunte Deckel nicht über den Inhalt täuschen. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen des Milchreis sind Erdbeer, Schokolade, Vanille, Zimt und Katzenstreu.

Herstellung und Vertrieb dieser Droge sind fest in der Hand der Müllermafia. Ein großes Problem für die nichtsüchtige Bevölkerung stellt hierbei die flächendeckende Verbreitung und das mühelose Erwerben der Droge, selbst in Schulen, dar.

Neuerdings wurden Rezepte bekannt, mit deren Hilfe Milchreis wesentlich schmackhafter gemacht werden kann: Nachdem der Reis gekocht oder was auch immer wurde, wird er kurz vor dem Auftischen durch ein Steak ersetzt. Bevorzugt Katzensteak.

Oftmals wird Milchreis auch im Mischkonsum mit der ebenfalls stark abhängig machenden Droge Zimtzucker konsumiert. Hierbei wird der Zimtzucker aber nicht wie üblich nasal konsumiert, sondern oral, da sie über den tollen Geschmacks des Milchreis hinwegtäuscht.


Abhängige haben sich in einem Selbsthilfeforum zusammengefunden und suchen gemeinsam Wege, wie sie dem cremig-weißen Drogensumpf entkommen können: Milchreisrezept.de Ein Teilnehmer, der für seinen Ritt auf dem Reiskorn bekannt wurde, schlug vor, sich gegenseitig am Schopfe herauszuziehen. Die anderen verstanden nur Hopfen und griffen zur Flasche.


Neueste Studien: Ein Südafrikanischer Kongoschwarzpigmentierter hat herausgefunden, dass Milchreis keine Zähne hat und sich deshalb nicht übergeben kann. Milchreis ist der große Bruder von Reismilch

Macht Drogen!
Ich bin über 18.
Ich werd mal 18.
Es ist mir scheißegal.
holländische Heilpflanze