Tabak

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tabak ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Schachtelgewächse. Heutzutage sind 65 solcher Arten bekannt, wie Malbüro, Lackierter Strick, BH, Ex. Gemeinsames Merkmal ist der spezifische orangefarbene Filter, den nur Tabakpflanzen in den Wurzeln produzieren.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es sind Schachtelgewächse, die nur in Schachteln, Zellefahn oder Dosen vorkommen, sie sind meist bunt und es stehen dumme Sprüche wie "Rauchen macht impotent" darauf. Außerhalb Deutschlands zeigen Mutationen der Pflanze Häufig auch Bilder von Lungenkrebsen in deren Natürlicher Umgebung. In den Schachteln sind dann Stangen mit den oben benannten Filtern.

Benutzung[Bearbeiten]

Wenn die Schachteln reif sind platzen die Automaten auf und die Schachteln fallen zu Boden. Dort trocknen sie dann und können unnütz - nur so zum cool sein - geraucht werden. Das giftige, Sucht auslösende Nikotin wird dabei zu großen Teilen verbrannt. Der Rausch führt dabei zu der Illusion, man sei nüchtern. Wenn man in einen bewussten Rauschzustand kommen will, muss man schon was härteres - etwa die Schachtel - rauchen. In lebensmüden Kreisen wird das sogenannte "Nikostracting" vollführt, eine Methode, bei dem möglichst billiger Drehtabak verwendet wird, um ein kräftiges Extrakt in Nasenprayflaschen abzufüllen. Der hieraus resultierende Rausch wird gerne mit dem Polieren von nicht gesperrten Bahngleisen verglichen.

Nährstoffe[Bearbeiten]

Der Tabak selbst enthält praktisch keine Nährstoffe. Die ganzen Vitamine befinden sich in der Schachtel.

Suchtgefahren[Bearbeiten]

Die Bundesregierung weist darauf hin, dass Nikotinsucht überhaupt nicht existiert. Es wurden Versuche an mehreren Millionen Sozialhilfeempfängern unternommen. Nach Streichung des Postens "Tabak" aus dem Sozialhilfskatalog haben spontan alle Betroffenen mit rauchen aufgehört. Sie fassen sich zwar jetzt an den Kopf, aber das ist ja nicht schädlich. Um mit gutem Beispiel voranzugehen, zwingt die Bundesarbeitsministerin ihre minderjährigen Kinder seit zwei Jahren zum Rauchen. Im Falle einer Wiederwahl will sie ihnen die Zigaretten zum Beweise wieder wegnehmen.

Abschreckungsversuche[Bearbeiten]

Die Regierung hat bekanntlich eine Tabaksteuer eingeführt, aber auch Sprüche zur Abschreckung verbreitet. Wer einen solchen Spruch sieht, hat zwar meist sowieso schon verloren, aber immerhin tut die Regierung etwas:

  1. "Ihr Arzt raucht auch."
  2. "Rauchen macht sehr schnell abhängig, tja, dumm gelaufen."
  3. "Ihr Apotheker kann Ihnen dabei helfen, neben dem Rauchen auch noch von Nikotinkaugummis abhängig zu werden."
  4. "Rauch enthält Benzol, Ejakulat, waffenfähiges Plutonium, Blausäure, Haare, Schuhcreme, Kohlennmonoxid und Quecksilber."
  5. "Rauchen führt zu Verstopfung."
  6. "Wer das Rauchen aufgibt, gefährdet Arbeitsplätze in der Tabakindustrie."
  7. "Rauchen verkürzt Ihre Zigarette."
  8. "Rauchen kann Impotenz verursachen, dann lieber eine Packung mit Krebs."
  9. "Rauchen: Kondome schützen."
  10. "Rauchen fügt etwas hinzu und es nimmt wieder etwas weg."
  11. "Rauchen kann tödlich sein, also sagen Sie hinterher nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt!"
  12. "Rauch zieht unter der Tür durch."
  13. "Rauchen kann ein riesiges schwarzes Loch in Ihre Haushaltskasse reißen."
  14. "Wer das Rauchen aufgibt verringert das Risiko gelbe Finger zu kriegen."
  15. "Wer als Jugendlicher raucht, wird zwar imme noch nicht von den Erwachsenen ernst genommen, aber wenigstens kriegt er bald eine ernstzunehmende Krankheit."
  16. "Raucherbeine gelten in Asien als Delikatesse, lassen Sie es nicht so weit kommen!"


Macht Drogen!
Ich bin über 18.
Ich werd mal 18.
Es ist mir scheißegal.
holländische Heilpflanze