Opium

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Opium (griech. Opios Umos - Opi ist umgefallen/weggetreten, deshalb die heutige Regel: "Opi kriegt kein Opium, denn Opium bringt Opi um.") versteht man heute eine Droge, mit der sich das Volk immer zudröhnt, wenn es betet. Sagt zumindest Bartman. Das Opium ist die Start- und Landebahn für alle möglichen Lebewesen die normalerweise nicht fliegen können. Da Opium in Wasser gelöst milchig erscheint, ist davon auszugehen, dass normale Milch Opium in Reinstform erhält.

(Neben)wirkungen[Bearbeiten]

Bei Opium gleichen die Wirkungen den Nebenwirkungen sehr stark:

  • Gefühl von Schwerelosigkeit
  • Versuch des Abhebens (Otto-Lilienthal-Syndrom)
  • Konfrontation mit den harten Tatsachen (z.B. dem Boden)
  • Anschließend Resignation
  • u.U. Versuche sich von der Brücke zu Stürzen
  • Fußpilz

Der Aufstieg und die Bekanntmachung[Bearbeiten]

Entdeckung[Bearbeiten]

Im Jahre Null gaben Maria und Josef ihrem Gör ein kleines Kügelchen Kau-Opium, das ihnen die Drei Heiligen Kiffer für den Notfall geschenkt hatten. Daraufhin glaubte der kleine Jesus an Gott und wurde deshalb als "High" eingestuft. Die Eltern waren daraufhin so stolz, dass sie selbst ein Pfeifchen rauchten und auf der Stelle umfielen, wo sie noch heute liegen, wenn sie nicht gestorben sind.

Werbung[Bearbeiten]

Jesus war deswegen so begeistert, sodass er in den Himmel schrie: "GIB DEM OPI OPIUM, DENN OPIUM HAUT OPI UM!", was das Opium ja gemacht hatte. Innerhalb von 2000 Jahren ging der Spruch um die Welt. Selbst heute noch erzählen sich die Erstklässler diesen Spruch und wissen deswegen auch schon mit sechs Jahren, was sie später rauchen wollen. Opium braucht keine Werbung, es wird von alleine bekannt.

Händler[Bearbeiten]

Gutes (oder auch schlechtes) Opium finden gleich bei dem Dealer hinter dem nächsten Bahnhof. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie den Junkie der neben ihnen liegt oder Autoren der Bild-Zeitung, die nehmen das Zeug ständig, bei den Artikeln; jedoch auf keinen Fall Beratungsstellen, denn diese behaupten nur helfen zu wollen. In Wahrheit sind sie nämlich die wahren Erfinder der Drogen.

Gebrauch/Dosierung[Bearbeiten]

Einfach eine Hand voll einwerfen und schauen was passiert.

Zitate[Bearbeiten]

  • "Opi kriegt kein Opium, denn Opium bringt Opi um" (5-jähtiges Mädchen über ihren Alltag)
  • "Kaut der Opi Opium, haut Opium den Opi um" - (Aristoteles)
  • "Opium ist Religion fürs Volk" - (Osama Bin Laden)
  • "Opium für die Massen, Scheiße fürs Volk" - (unbekannt)

Leute die Drogen nehmen[Bearbeiten]

Macht Drogen!
Ich bin über 18.
Ich werd mal 18.
Es ist mir scheißegal.
holländische Heilpflanze