Wasser als Droge

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
In manchen - gerade in sehr trockenen - Ländern ist die Verzweiflung wegen der Entzugserscheinungen so groß, dass die Menschen metertiefe Löcher in die Erde graben, um an ihre tägliche Dosis zu kommen.

Wasser (wissenschaftlich: Dihydrogen-Monoxid) ist die mit Abstand stärkste und süchtig machendste Droge des Homo Sapiens Sapiens und des Homo Sexu Ellen. Studenten fanden 249 v. Chr. außerdem noch heraus, dass Wasser von der Gattung der Groß- und Raubkatzen abstammt (siehe: Panthera).

Einführung[Bearbeiten]

Wasser lässt sich relativ leicht einführen. Man nimmt es in den Mund und führt eine perestaltische Bewegung der Speiseröhre aus. Der anregende und befriedigende Effekt tritt sofort ein.

Entstehung des Wassers[Bearbeiten]

Wasser entstand 1932, als eine Atombombe versehentlich eine Gurke traf. Dies wird heute auch als Urknall bezeichnet und stellt aus Sicht der Gurktisten (die Schützersekte aus Neu-Guinea, die die vom Aussterben bedrohten Gurkenrassen schützt) die Entstehung allen Übels dar. Noch heute heißt es in ihrer heiligen Schrift : "So war nun dies, was dort geschah, dem Ursprung allen Übels nah; unser Prophet, der heilige G. Ron Urke, sprach an diesem besagten Tag; Wenn man sich seinen Sack mit einer Maglight durchleuchtet, kann man sehen ob man Krebs...verdammt, is das Mikro schon an?!" Nicht nur die Gurktisten, sondern auch viele weitere Experten sahen das ähnlich und fanden rasch heraus, dass sie keinen Krebs hatten. Einige von ihnen forschen mit einer ähnlichen Methode auch heute noch regelmäßig nach Darmkrebs. Wasser wurde zuerst als Rauschmittel verwendet, aber später auch als Lebensmittel. Es wurde von Albert Einstein untersucht und von Osama bin Laden getestet.

Regierung[Bearbeiten]

Wasser wird seit jeher von Enten beherrscht. Diese unterjochten die Fische im Jahr 1035 und übernahmen anschließend die Verwaltung. Jedoch sieht es in naher Zukunft nach einer Wirtschaftsrevolution aus, da die Entenmanagergehalte das vielfache eines normalen Arbeiters überschreiten, und die Gewerkschaft en.te schon seit einigen Jahren versucht dies zu ändern. Das Gehalt und die Abfindung eines üblichen Entenmanagers (zuständig für < 20 Mol Wasser und < 10 Rentnergruppen) beträgt zwischen 3 und 12 Tüten Brotkrumen, was ca. 20000-140000 Brotkrümeln entspricht - der Jahresgehalt des Singvogels Schnapsdrossel.

Gewöhnung an den Gift- und Suchtstoff Wasser[Bearbeiten]

Die Gewöhnung an Wasser erfolgt allgemein innerhalb von 9 Monaten, durch die Fruchtblase des Wasserjunkys (alt-hebr. Mutter). Durch deren Wassersucht sammelt sich im gesamten Körper Wasser an, wodurch jedes embryonale Wesen (gr. Kind) automatisch an Wasser gewöhnt wird. Der normale Geburts-Zyklus (42 Jahre) wird dadurch unterbrochen, dass das "Kind" nach 9monatigem Dauerkonsum nicht mehr richtig funktioniert und aus Wartungsgründen nur von außen behandelt werden kann. Das Blöde: Das Kind weiß nicht, dass am anderen Ende auch Wasserjunkys leben, die dieses nie wieder in die wohlbehütete Heimat stecken werden. Ist das Kind ersteinmal an Wasser gewohnt, bekommt der Körper eine Fehlfunktion infolgedessen sich das Kind knapp eineinhalb Jahre an nichts mehr erinnern kann und ein Muskel, das Herz, epileptisch zuckt. Zudem bilden sich einige Ticks aus: So muss zB. ein Wasserjunky krampfhaft alle Paar Sekunden seine Augen schließen um auch den Augen ständig die Droge zu injizieren.

Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Menschen die Wasser konsumieren, haben ein um 27*10²³ fach erhöhtes Krebs-, Aids-, Tuberkulose-, Trisomie21-, Herzinfarkt-, Gehirnschlags-, Blutgerinsel-, Bulemie und Magersuchtrisiko. Dies belegt eine Studie von der Universität von Nord-West Uruguay City, die besagt, dass Menschen nur daran erkranken, wenn sie Wasser trinken. In der Studie starben insgesamt 258,3 Mio. Menschen; davon 258,299999 Mio. Wasser-Trinker und 0,000001 Mio. nicht Wassertrinker. Keiner der nicht Wassertrinker starb an einer der oben genannten Krankheiten. Zudem kann Wasser sehr leicht verunreinigt sein. So mischt sich die Wasserbase mit Dreck, Fluor, Salz und Enten, was zu schlimmen Entstellungen und schließlich zur Fettsucht führen kann. Zudem lässt Wasser alles Altern: Während Wassertrinker mit der Zeit z.T. sehr stark altern, bleiben nicht Wassertrinker bis zu ihrem Lebensende Jung und werden insgesamt nur ~2-10 Tage älter; außerdem hatten die nicht Wassertrinker ihr ganzes Leben lang Haut so weich wie ein Babypopo.

Dealer[Bearbeiten]

Der normale Junky (ca 99,9999999999...% der Weltbevölkerung) bekommt sein Wasser von einem Dealer. Bekannte Dealer sind Volvic, Vitel, Spreewaldgurken, Teusser, Urinal, Milka, Lucky Strike und Nos. Sie alle kooperieren Weltweit und treiben die Preise ständig in die Höhe: Jedoch hat sich herausgestellt, dass Urinal mit Abstand am billigsten ist und somit, vor allem in Indien, den anderen Dealern den Rang abgelaufen hat. Bekannte Dealer sind meist Zigeuner und Terroristen in Lampukistan.

Konsum[Bearbeiten]

Wasser wird im Normalfall oral konsumiert; selten auch Nasal, weit seltenere Aufnahmemöglichkeiten sind kutan, optisch und intravenös, wobei letzteres immer stärker unter Jugendlichen verbreitet ist. Optional ist auch eine rauchbare Form möglich, von dieser ist jedoch abzuraten, da Wasser erst bei einer Temperatur von ca. 35°C brennt.

Gegenmaßnahmen der Justiz[Bearbeiten]

  • Seit der Wasserskandal um 1852 aufgedeckt wurde, in dem der Vorstand des VW-Konzerns bezahlte Geschäftsreisen nach Thailand unternommen und dabei größere Mengen an Wasser geschmuggelt hatte, wurde das Volumen von Pringles-Dosen um 15% erhöht.
  • Seit 1974 ist die Wassergeburt offiziell illegal.
  • 1999 wurde der Gehalt von Tourretsyndrom-leidigen Enten im Wasser reglementiert und auf den Nenner 1‰(√12∇524⊗24 Gramm∈Ente) /Lichtjahr Wasser gebracht; d.h. -mathematisch Ausgedrückt- ab sofort dürfen nur noch 1‰(√12∇524⊗24 Gramm∈Ente) in einem (in Zahlen: 1)Lichtjahr Wasser enthalten sein, was wiederum bedeutet, dass 1‰(√12∇524⊗24 Gramm∈Ente) den neuen Grenzwert darstellt und den alten Grenzwert (1,000000002‰(√12∇524⊗24 Gramm∈Ente) /Lichtjahr Wasser) eindeutig verschärft.
  • 2009 wird Wasser ab 18 Jahren freigegeben sein und muss vorher auf eventuell Jugendgefährdende Inhalte von der adPoNT (anonymer, deutscher Pedo- oder Nekrophilen-Treff) geprüft werden. Der Gesetzesvorschlag stammt von Herrn Schäuble,(CSU) es wird jedoch von Wirtschaftsexperten (9live) erwartet, dass damit die Bevölkerung massiv abnehmen (siehe: Bulemie) und grosse Teile, dank der Entzugserscheinungen, sterben wird.
  • Damit die Sicherheit der Leute im Strassenverkehr gewährleistet ist, wird außerdem 2012 der Alkoholgehalt in allen Getränken verdoppelt und Cannabis, Heroin, Kokain, Amphetamin und MDMA legalisiert. Dies sorgt für eine Fahrt ohne Rausch. Experten gehen zudem von einer grossen Einwanderungswelle aus.

Siehe auch[Bearbeiten]

Macht Drogen!
Ich bin über 18.
Ich werd mal 18.
Es ist mir scheißegal.
holländische Heilpflanze
Wasser...

Wasser ist nicht gleich Wasser.

AbwasserArschwasserBorneo WaterGrunzwasserHochwasserInstant-WasserMineralwasserRegenwasserSchweres WasserStilles WasserTrinkwasserUnterwasserWasser als DrogeWasser im ReifenWater on the RocksWeihwasserWildwasserWireless WasserWurstwasser

Weiterer verwässerter Blödsinn
Badewannen und ihre Verbindung zum ÜbernatürlichenDHMOFlut WasserGemeine SpringflutScheiße im Freibad bauenSilverCrest Edelstahl-WasserkocherTrinkwasseraufbereitungWasserdampfWasserflascheWasserfunkerWassertheorieWasserverdünnungWasserwirtschaftsgesetzWaterboating
bearbeiten

...ist nass.