Karl Marx

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel beschreibt den Erfinder Karl Marx. Für den Philosophen Karl Murx bitte hier klicken. Eine dritte Version wartet dann noch hier auf Euch!
Napoleon-Style

Karl Marx, Mitglied der Erde und Erfinder des 5marxstücks. Auch als Karl Murks bekannt (vgl. Sozialismus). Er tritt heute unter dem Pseudonym Karl Moik auf und moderiert die Euthanasie-Sendung Musikantenstadl. Marx war kein Ur-Kommunist, hätte es aber werden können.


Allgemein[Bearbeiten]

Im Grunde genommen ist Karl Marx ein gruseliger, alter Mann, der mit Parolen wie "Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst des Kommunismus" kleine Kinder erschreckt. Neben seiner Arbeit in der Geisterbahn verbrachte Marx ungefähr die Hälfte seines Doppellebens damit, Theorien über hochkomplizierte wirtschaftliche Sachverhalte zu verfassen, die später in Form kleiner Pixi - Bücher in der DDR verkauft werden sollten. Seine Theorien des Mehrwertes führte schließlich zum 5marxstück, das soviel wert ist wie ein 4marxstück, welches es aber nicht gibt. Würde es ein 4marxstück geben, würde die Nichtunterscheidbarkeit zum 5marxstück eine Verzerrung des Raum-Zeit-Kontinuums herbeiführen und das wiederum hatte nicht kontrollierbare Einflüsse auf alle anderen Marxstückse.
Karl Marx wurde ebenso wie sein Kumpel Friedrich Engels zu einer Zeit geboren, als der Rasierapparat noch nicht erfunden war. Da er sich in seinem Leben nicht ein einziges Mal rasierte, ist er bis heute als Ensch mit dem längsten Bart im Guinnessbuch aufgeführt. Aber aufgrund der unglaublichen Länge seines Bartes war es ihm möglich seine ganzen Besitztümer im unteren Bereich des Bartes zu verstecken, so konnte niemand merken, dass er auf Privatbesitz voll geil war und außerdem im oberen Bereich seines Bartes zwei nordische Yakschlichten parken, die er benötigte, um Unmengen Opium nach Russland und die Ukraine, sowie den Mars und das Set des Films "The Big Lebowski" zu schmuggeln. Grundsätzlich galt Marx als Enschenfreund und Gourmet. Er wollte, dass alle Menschen gleich sind und vertrat ähnliche Ideen wie Robin Hood, nur dass dieser in Eigenregie handelte, was laut Allgemeinem bürgerlichen Gesetzbuch verboten ist. Zur Zeit der deutschen Teilung verfasste er sein Werk in der Schule drüben, dass auch als Marx und Moritz bekannt war.

Jugendjahre und Rebellenzeit[Bearbeiten]

Auch Karl Marx, wenn es auch schwer zu glauben ist, war einmal ein Junger. Zu dieser Zeit war er führendes Mitglied der Amerikanischen Gesellschaft zur Bekämpfung des deutschen Bundes. Der Volkspräsident Amerikas, Andrew Jackson, rief diese Bewegung, mit dem Ziel den deutschen Bund mithilfe eines Guerilla-Kampfes auszuhebeln, ins Leben. Allgemein waren sie gegen den zu dieser Zeit im Deutschen Bund herrschenden Adel, welcher zu sehr an das Heilige Römische Reich Deutscher Nationen (HRRDN) erinnerte. Am Ende der Bewegung stieg er aus dem erfolglosen Büdnis aus, aufgrund eines familiären Problemes drittengrades mütterlicherseits. Er hatte einen Ödipuskomplex. Schlussendlich entschied er sich zur Verarbeitung dieses Komplexes für die körperliche Vernachlässigung, mit dem Ziel des allgemeinen Grauses, welche er bis zu seinem Tod beibehielt. Das erklärt auch sein ungepflegtes Erscheinungsbild, welches historisch an Louis XIV. erinnerte, der aus seinen ausgefallenen verfaulten Zähnen Schachfiguren schnitzte, um seine Schlachten taktisch zu planen. Gleichzeitig ist auch eine markante Ähnlichkeit zu Räuber Hotzenplotz erkennbar. Dies bewegte schlussendlich die Kasperli-Autoren und Kommunismus-Hasser, die Gebrüder Grimm, zur Entwicklung dieser abscheulichen Figur.


Jugendjahre und Rebellenzeit.jpg

Feindschaften[Bearbeiten]

Club der baerte.jpg

Feinde von Karl Marx' antikapitalistischer Haltung und Theorien sind die Zeugen Kapitalisti, dem Verein "Kapital macht mich froh", Kapitalman, Kapitalwoman und Halsabschneiderboy.

Freundschaften[Bearbeiten]

Marx war eines der Gründungsmitglieder der wahnsinnig berühmten Bergrobbenbruderschaft. nicht zuletzt deshalb war eines seiner Hauptanliegen das damalige Reichsunterland Sachsen-Anhalt in Bergrobbenhabitat umzubenennen. Letztlich wird noch heute von verfechtern der westlichen Welt dafür verteufelt.

Sonstiges[Bearbeiten]



Beard.jpg
Dieser Artikel ist Teil des Themenkreises „Bärte des Grauens“

Bonifazius | Fidel Castro | Friedrich Engels | Franzosé | Graf Falko von Falkenstein | Grantelbart | Eggman | Schläfer Heinrich | Adolf Hitler | Saddam Hussein | Ayatollah Khomeini | Osama bin Laden | Karl Marx | Reinhold Messner | Nikolaus | Barack Osama | Satan Claus | Uncle Sam | Prof. Dr. Claus Schilling | Bart Simpson  | Josef Stalin | Teufelsbart | Typ aus dem Ruhrgebiet, der sich nach der Schulausbildung einen Rauschebart wachsen lässt, nach Syrien fährt und sich Abu dhabi al germani nennt | Wolfgang Thierse | Pierre Vogel | Weihnachtsmann | Conchita Wurst | Seltsame Bärte
Bearbeiten!

Beard.jpg