Rasierer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wenn der Rasierer versagt..

Rasierer dienen dem des Hilfsmittels zum Züchten von Bakterienkolonien, sowie ferner als Statussymbole. An dieser Stelle müssen der Vollständigkeit wegen die mächtigen Rasierer, einer Musikkapelle, nicht zu verwechseln mit der Selbsthilfegruppe, die Kassierer, erwähnt werden.
Als RasiererInnen können ferner auch Leute, die Rasierer zum Haare schneiden benutzen, bezeichnet werden.

Typenklassierung[Bearbeiten]

Es gibt grundsätzlich 2 Arten von Rasieren:

  • Elektrische
  • Mechanische

Strom oder Mechanik[Bearbeiten]

Trockenrasierer sid wenig hautschonend

Mechanische Varianten sind kostengünstiger und langlebiger als ihre Konkurrenten, die E-Rasierer. Dafür sind Elektrische Modelle momentan der letzte Schrei und vor allem aufrüstbar: Standard ist bei E-Rasierer die Telefon-, Internet- und Fernsehfunktion, außerdem kann sich jeder einen individuellen Rasierer-Ton von Jamba oder U-Boot runterholen! Man kann auch gleich selbst den zweiten Ton des Beatlesklassikers „I feel fine“ in Dauerschleife laufen lassen.

Die E-Rasierer sind zwar absolut unpraktisch dafür umso stylischer! Lassen sie sich vom Markt einreden, dass sie solche überflüssige Scheiße besitzen müssen, lassen sie sich von wirklich wichtigen Dingen im Leben ablenken, denn dadurch steigern sie das Bruttoinlandsprodukt. YEAH!

Fusion™[Bearbeiten]

Eine weitere Marktnische, neben Tokio Hotel, dem singenden Fisch und George Bush, die niemand ausfüllen hätte müssen: Fusion™ ist der neuste Streich aus dem Hause Gillette und verbindet die Unzuverlässigkeit des E-Rasierers mit dem konservativen Look des mechanischen Rasierers. Der Clou: Der mechanische Präzisonstrimmer erhält durch einen batteriebetriebenen Elektromotor "good Vibrations", damit die Hand beim bedienen extra zittert. Damit verwandeln sie ihre Haut in ein modernes Kunstwerk á la Jackson Pollock! Zum Glück hat sich Gillette, ein Traditionsunternehmen, das schon im 18Jh. Guillotine bestückte, dieser Herausforderung angenommen. Schneiden sie sich ihr Stück vom Kuchen ab mit dem neuen Fusion, dem sprichwörtlichen "Dregg im Schachtal" -- entscheiden sie sich für Fusion™ und sie erhalten die Katze im Sack gratis dazu. Wer heute noch bestellt, darf dem Gaul zusätzlich 1x ins Maul schauen!


Alle genannten Arten erzielen den gleichen Effekt: Schnittwunden. Der Wirkungsgrad η (E.T.A.) der Verletzung hängt jetzt aber maßgeblich vom Typ des Rasierers ab. Wie schon erwähnt, eignen sich Rasierer

  1. zu Forschungszwecken
  2. als Statussymbole

Welcher Typ sich für was am besten eignet, wird im Folgenden behandelt

Einsatz[Bearbeiten]

Forschung[Bearbeiten]

Die Bakteriologie ist nicht nur ein Forschungszweig mit Zukunft, sondern auch ein beliebtes Hobby pubertierender Teenager beiderlei Geschlechts. Die Grundlagen der B, die im Labor erst mühsam hergestellt werden müssen, hat sich der durchschnittliche Teenager auf natürliche Weise angeeignet, aber Lebendversuche an Teenagern rechnen sich in Deutschland noch nicht: Der Anschaffungspreis ist zwar gering, aber die Instandhaltungskosten vervielfachen sich exponential mit der Haltungsdauer. Ohne Schweiß kein Preis': Doch um mit den Früchten seiner Arbeit aus der Masse der Kratergesichter hervor zu stechen, bedarf es nicht nur harter Arbeit, sondern auch des richtigen Know-hows, sowie des richtigen Werkzeuges. Im Weiteren wird nun lediglich auf die Rolle des Rasierapparates bezüglich der B eingegangen, eine detaillierte Beschreibung der B würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen.
Um nun möglichst schillernde Ergebnisse zu kreieren, sollte man sich einen mechanischen Rasierer anschaffen. Er ist preiswert, effektiv und leicht zu bedienen : Im richtigen Winkel (ca.45°) angesetzt, bewirkt er eine komplette Zerstörung der intakten Schicht gutartigen Hautbakterien und öffnet durch gleichzeitiges Zufügen kleiner Verletzungen der Haut, Tür und Hof für Propionibacterium acnes, komedogene Stoffen, Rauch und Säuren. So schwellen die von den Behörden als eigentlich nicht-entzündbaren eingestuften Talgdrüsen in kürzester Zeit zu prallen Knoten heran und bescheren ihrem Besitzer eine leuchtende Zukunft: Werbeverträge mit Clearasil, die Arbeit als lebender Seuchenherd (nur zu militärischen Zwecken) und nicht zu letzt als Rohstoff-Lieferant für Brad Pitt's "Fight Club"-Seifen, um nur einige wenige Möglichkeiten zu nennen.

Protzen[Bearbeiten]

Showrasierern kann der Saal nicht groß genug sein

Rasierer sind in der letzte Zeit zu waschechten Statussymbolen wie Toaster, Fingernagelschere und dem Rad, herangereift. Besonders unter Buisnesskaspern wie Managern, Staatsbeamten oder BWL-Studenten erfreut sich der Rasierer einer immer größer werdenden Beliebtheit. Hierbei gilt: Je teurer, desto wichtiger. Deswegen sollte man elektrische Rasierer kaufen. Es ist oftmals gar nicht notwendig zu wissen, wie oder wozu man einen Rasierer benutzt, solange es sich um die neusten und am besten noch um vergeudede Exemplare handelt: Richtig gelesen, Exemplare. Plural: Denn es empfiehlt sich auch der Kauf von mehreren Rasieren gleichzeitig, damit man sie an häufig fluktuierten Plätzen im Haus positionieren kann. Also, zB Eingangstür, Kühlschrank,... So können sie von eventuellen Besuchern auch gut zur Kenntnis genommen werden. Zu diesem Zwecke eignet sich auch das Tragen eines an einer Goldkette hängenden Rasierers um den Hals. Achten sie aber darauf, dass sie dieses Erscheinungsbild nur an ihren Revoluzzertagen auflegen. Ihr Boss/Sklaventreiber könnte mit ihrem Aussehen nicht konform gehen und an selbigem Anstoß nehmen. Übrigens : Der Hype um die Rasierer hat schon solche Ausmaße angenommen, dass er den deutschen Sprachgebrauch und wohl bald auch den Duden infiltriert hat bzw wird: immer öfter wird statt angeben, das Wort aufschneiden benutzt. Aufreißer sind passee, Aufschneider sind in! Doch aufgepasst! Der Begriff "Aufschneider" ist doppeldeutig: muschi

Zweckentfremdung[Bearbeiten]

Tipp: bei Rasierergröße auf Unterarmniveau - weglaufen!

Ihre Existenz wird oftmals geleugnet, aber es soll sie tatsächlich geben: Menschen die sich mit Rasieren Haare abschneiden. Pfui Spinne, solche ekelhaften Zeitgenossen!

  1. Punks
    Punks sind keine radikalen Vertreter der Rasur, sondern begnügen sich mit Teilrasuren
  2. Skinheads
    Für sie ist der Rasierer so elementar wie Fußball, Ficken oder Saufen.


Der Gegenpol zu Punks und Skins sind die Hippies, die sich vehement gegen jegliche Art von Rasuren aussprechen. Deswegen sind sie miteinander verfeindet: Zahllose Tondokumente belegen diese Feindschaft

  • "[...] Never trust a Hippie [...]" - Sid Issues in "Who killed Bambi?"
  • "[...] Ficken, Fußball, Saufen und Hippies an den Haaren ziehen! [...]" - Roibertöchter in "Handtaschenroiber"
  • "[...] It's a long time since I killed my last Hippie [...]" - N.O.E. in "Hippiekiller"

RasSierer[Bearbeiten]

Auch keine schöne Aktion: Die Rassekatze

Rrassierer ist ein Synonym für Rassisten. Sie haben mit Rasierern und Rasuren eher wenig am Hut, lediglich ein kleiner Teil des braunen Haufens schert sich die Birne kahl, um damit zu zeigen, dass sie sowohl auf als auch im Kopf nichts oder nur wenig haben: Die Rassierer.

Die 1488 gegründete Berufsgenossenschaft der Rasierer und Scherbetrieben versucht sich schon seit langem von den Rassierern zu distanzieren und führt deshalb in unregelmäßigen Abständen antifaschischistische Kampagnen wie provokative Tierrasuren etc durch. Doch immer wieder werden ahnungslose Rasierer mit Nazis in Verbindung gebracht: So konnte man sich in den 90er Jahren bei Ebay Deutschland keine Rasiermaschine kaufen, mit der Begründung "Der Verkauf von [...] nationalsozialistischen Artikeln ist in Deutschland gesetzlich verboten".