Jetzt neu für Blinde und Lesefaule: Vertonte Stupidedia!

Zurück zu Stupidedia:Hilft!

Saddam Hussein

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mad scientist caricature2.png
Der folgende Artikel ist sehr BÖSE!

Der Artikel Saddam Hussein enthält Spuren von Sadismus, Sarkasmus, schwarzem Humor oder sonstigen bösartigen Grausamkeiten.
Falls Sie diesbezüglich keinen Spaß verstehen oder Sie zart beseelt sein sollten, dann klicken Sie bitte hier drauf. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, so soll er dies bitte in der Diskussion eintragen.

Gezeichnet, das Ordnungsamt der Stupidedia
Mad scientist caricature.png
Saddam beim morgendlichen Friedensappell auf seinem Balkon.

Saddam Hussein (botanisch: Dictator barbatus, ssp. orientalis, var. husseini), Kosename "Der Saddi", geboren 1779 in OsLOL (Sizilien), † erhängt in Bagdad durch den Volkshelden David Anders, war von 1992 bis 2001 Taxifahrer in Wales und hatte einen Nebenjob als Hundeknochenfachverkäufer.

Er war ein großer Mann mit einem noch größeren Bart, jedoch ohne Hirn. Thomas Gottschalk

(Ärmliches) Elternhaus und (zu) frühe Kindheit[Bearbeiten]

Saddam Hussein wurde am 26.05.1779 zur Zeit der Gesamtsituationsunruhen in OsLOL, der heimlichen Hauptstadt Siziliens, gelutscht. Sein Vadder, Darth Hussein, war Fleischer und Gründer der Katzen- und Hundefutterfrancisekette "Futter für Hund und Katze bei Ute". Seine Mudder, die Tarzanerfinderin Maria Johanna Däubler-Hussain starb bei seiner Geburt.Er ließ sich einen Bart wachsen, um das Ebenbild Chuck Norris' zu werden, was ihm (siehe Bild) auch gelang.

Die Kindheit von Saddam Hussein, tätowiert durch die harte, ökumenische Alleinerziehung seines Vadders, verlief unter dem Eindruck der friedlichen Gesamtsituationsunruhen in Sizilien dennoch sehr brutal. Er stürzte im Alter von 12 Jahren auf einer Frau Namens Pameliana Andersohns und wurde dabei das erste mal vergewaltigt und verlor dabei beide Schuhe. Später folgten etliche Verletzungen durch Stürze, Unfälle und vädderlicher Fürsorge. Doch alldies trübte nie das ausgeglichene Gemüt Saddams, es erhöhte sogar noch seinen Rassismus gegen Niederschläge (z.B. Schnee, Eisregen und POLLEN (KEINE POLEN) staub). Seine Muttersprache soll nach Angaben von Historikern Amerikanisch oder Englisch sein.[1]

Als Siebenundsiebzigjähriger entdeckte Saddam sein Talent im Boxautofahren und boxenluder. Er fand viel Freude und trainierte zu Hause, und ab 1887 im Boxstall "Um die Ecke", unter dessen Einfluss er ein hervorragender Autoboxenluder wurde. Hussein gewann bis zum 14. Lebensjahr viele regionale Turniere und Meisterschaften gegen mittel- und hochklassige Gegner wie Henry Ford und Mercedes per Pedes. Nach einer Disqualifikation bei einem Stadtteilturnier 1993 in OsLOL (man fand 50 ml Olivenöl in seinem Blut) wurde er für 5 Jahre vom Autoboxenludersport ausgeschlossen. Gedemütigt und verachtet verlor er die Lust am Autoboxenluderdasein.

Hinter dem Attentat von John F. Kennedy steckte nicht der zuerst verdächtigte Rechtsextremist Dalai Lama (Übersetzung : Glosse Scheiße) , sondern der Publikumsliebling und bester Freund vom Busch : Saddamoleus à la Hossein, Saddams Stiefbruder (Besser bekannt als Chuck Norris).

Die (nicht ganz sooo) großen Jahre[Bearbeiten]

Er wollte mit der Züchtung von Leopardgeckos die Welt beherrschen, doch leider hatte er in Geographie nicht aufgepasst, deshalb beherrschte er dann anfangs nur den Irak, der früher "Musstujedetagpunchesonstgibtskeinebendbrot" hieß, aber das war zu kompliziert.Daraufhin wollte er auch den Damaligen Iran angreifen aber da hat sich mal wieder bewiesen, dass er auch in Geschichte nicht aufgepasst hat! Denn sonst müsste er wissen, dass Iran sich noch nie hat unterkriegen lassen. Ok Außer das eine mal mit Alexander und den Mongolen....aber egal, zumindest haben die ihre Feinde immer wieder rausgeschmissen. Bei den beiden nachfolgenden Golfkriegen hatte Saddam immer ein Problem und das hieß Amis, daran ging er zu Boden. Nur weil die Amis keinen so hässlichen Vogel als Diktator hatten und wollten, sondern nur so eine Bushige Witzfigur, mussten sie Saddam aus dem Weg räumen. Am 20 März 2003 wurde Saddam beurlaubt bis zum November 2007, ab da will er nur noch die Seele baumeln lassen und seinem Hobby nachgehen: Vögelchen züchten und Kondome ausprobieren. In der vierten Folge der US-Serie Spiel mir das Lied vom Tod hatte er einen kurzen Gastauftritt. Saddam Hussein gilt als Erfinder der Saddamie, einer Variante des Geschlechtsverkehrs mit irakischen Kamelen. Er darf auch nicht verwechselt werden mit seinem Fast-Namensvetter Sodom Hussein und dessen Bruder Gomorrha Hussein.

Fataler Würgegriff[Bearbeiten]

Einen folgenschweren Würgegriff erlitt der Ex-Diktator Ende 2006. Daraufhin hat er sich richtig hängen lassen. Gerüchte besagen, dass er im Moment seines Ablebens einen Steifen bekam und seine Analhöhle sich dermaßen zu weiten begann,dass man mit aller Leichtigkeit eine mittelgroße Party in seinem Arsch hätte feiern können. Saddam wurde mit 180 Jahren gehängt. Seine berühmtesten Anhänger sind G. W. Bush, Elvis Clitlinski, Dolly Buster, Tariq Aziz, Rudi "the Ruettler" Assauer, und Winni van Puh.

Siehe auch:[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. [1]
Beard.jpg
Dieser Artikel ist Teil des Themenkreises „Bärte des Grauens“

Bonifazius | Fidel Castro | Friedrich Engels | Franzosé | Graf Falko von Falkenstein | Grantelbart | Eggman | Schläfer Heinrich | Adolf Hitler | Saddam Hussein | Ayatollah Khomeini | Osama bin Laden | Karl Marx | Reinhold Messner | Nikolaus | Barack Osama | Satan Claus | Uncle Sam | Prof. Dr. Claus Schilling | Bart Simpson  | Josef Stalin | Teufelsbart | Typ aus dem Ruhrgebiet, der sich nach der Schulausbildung einen Rauschebart wachsen lässt, nach Syrien fährt und sich Abu dhabi al germani nennt | Wolfgang Thierse | Pierre Vogel | Weihnachtsmann | Conchita Wurst | Seltsame Bärte
Bearbeiten!

Beard.jpg
Der Grosse Diktator.jpg
Stalin mit Hitlerbart.jpeg