Pierre Vogel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mad scientist caricature2.png
Der folgende Artikel ist sehr BÖSE!

Der Artikel Pierre Vogel enthält Spuren von Sadismus, Sarkasmus, schwarzem Humor oder sonstigen bösartigen Grausamkeiten.
Falls Sie diesbezüglich keinen Spaß verstehen oder Sie zart beseelt sein sollten, dann klicken Sie bitte hier drauf. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, so soll er dies bitte in der Diskussion eintragen.

Gezeichnet, das Ordnungsamt der Stupidedia
Mad scientist caricature.png

Pierre Vogel (* 20. Juli 1978 als Frettchen) (Arab. جعلت شجاعة) oder auch Abu Hansa genannt ist ein saudi-arabischer Einwanderer aus Deutschland mit französischem Vornamen, kölschem Dialekt und hat einen Vogel nicht nur als Nachnamen. Als (laut eigener Aussage) ehemaliger Profiboxer prügelte er sich im Ring mit Seinesgleichen; heute vermöbelt er verbal vorwiegend Christen, ehemalige Christen, zukünftige Christen, Christen, die nicht wissen, dass sie Christen sind, Christen, die wissen, dass sie Christen sind und alle Christen und Nichtchristen, die in Erwägung ziehen, dass in der Bibel etwas Wahres stehen könnte, was Christen oder Christen erschaffen haben. Sein Sidekick dabei ist Ibrahim Abou-Nagie. Beide geben einschlägigen Zeitschriften immer wieder neues Material und sind somit auch wirtschaftlich nicht irrelevant.

Werdegang[Bearbeiten]

Pierre Vogel bei seiner Rede
Abu Hansa al Machmut der Zornige (Allahs Segen sei mit ihm) wurde am 20. Juli 1978 in Frechen (damals Afghanistan) als Pierre Vogel geboren, bzw. vom allmächtigen Allah direkt als Erlöser zur Erde gesandt. Nichtahnend, dass er als Auserwählter auserwählt wurde, tauften ihn seine Eltern evangelisch und schickten ihn auf eine Klosterschule. Dort beschwerte er sich zunehmend über die religiöse Interpretation seines Lecktors Walter Mixa, da dieser unüblicherweise Unterricht ohne Burka abhielt, seine Mitschüler ohne Kopftuch im Unterricht saßen und Schweinefleisch verzehrt wurde. Er störte sich sehr an der Tatsache, dass seine Lehrer lieber prügelten, als zum Beispiel Frauen zu steinigen oder an heiligen Kriegen teilzunehmen. Da sich seine Leistungen immer mehr verschlechterten, abgesehen von den Fächern Jihad, Witwenverbrennung und dem Bombenbau, entschlossen die Schulleiter, ihn zur AltQuaider-Sammlung abzugeben. Vogel flog von der Klosterschule und begab sich ins türkischbesetzte Berlin, wo er sein Abitur erfolgreich abschloss. Nach dem Mauerfall und der Befreiung von den Osmanen begab sich der noch junge Pierre auf Selbstfindungsreise. Die Religiösität bestimmte fortan sein Leben, seine gnostische Überzeugung und sein prophetisches Dasein sah er als Aufforderung, die Wahrheit zu suchen, diese zu finden und anschließend die Welt zu missionieren.

Der Weg nach Mekka[Bearbeiten]

Bevor seine Karriere als Profiboxer ausartete, hatte er seine erste Berührung mit Osama bin Laden und den Lehren des sunnitischen Islam. Gemeinsam flogen sie nach New York, wo Vogel sein Studium in Islamwissenschaften an der Umm Al-Qura Highschool begann. Er verspürte starke Neigungen zu runden Kopfbedeckungen und schönen Kleidern, redete plötzlich kölsches Arabisch und verbrachte seine Zeit mit Beten, dem Studieren der humanen Enthauptungstechniken und der Unterdrückung jeglicher sexuellen Erregung vor der Ehe mit Minderjährigen. In dieser Zeit lernte er auch die schöne Scharia kennen, in die er sich unsterblich verliebte. Sie verbrachten unter Obhut und Aufsicht der Familie viel Zeit miteinander, gingen im New Yorker Stadtteil Mekka gemeinsam alkoholfreie Cocktails trinken, veranstalteten familiäres Hammelschlachten und verlobten sich. Aus Respekt vor der westlichen Welt geduldete sich Vogel mit der Trauung und heiratete Scharia erst, nachdem sie aus dem Kindergarten herausgewachsen war. Heute leben sie glücklich mit ihren 19 Kindern wieder in Köln, wo Vogel seinen neuen Lebensabschnitt mit der Missionierung begann.

Er bestreitet seinen Lebensunterhalt zum Großteil dadurch, dass er sich zu freitäglichen Pyjamaparties einladen lässt und folgt damit dem Vorbild seiner Mutter, deren Tupperpartys bis heute als legendär gelten. Daneben konnte er sich nicht ganz aus seinem alten Milieu befreien. So arbeitet er wie viele Ex-Boxer in einem angesagten Lifestyle-Nachtclub, dem Paradies. Als Türsteher zum Paradies entscheidet er über Einlass oder ewige Verdammnis.

Die Islamisierung Europas[Bearbeiten]

Pierre Vogel ist der festen Überzeugung, dass alle Christen, Juden, Buddhisten, Atheisten und Klingonen, sofern sie sich nicht zum Islam bekennen, nach dem Tode direkt in der Hölle landen und dort auf Ewig geröstet werden. Das gilt auch für Muslime, die nicht in seine Weltanschauungen passen. Weiterhin sind davon Menschen betroffen, die:

Pierre Vogel beim Beten
  • auf dem Bauch schlafen
  • übertriebene Körperpflege betreiben (z.B. das Waschen mit Wasser oder Rasieren)
  • Schweinefleisch essen
  • Alkohol trinken (Ausnahme: künstlicher Schaumwein - den kannte Mohammed nämlich noch nicht))
  • Sex vor der Ehe, während der Hochzeit, oder kurz nach dem Beten mit Frauen oder (noch schlimmer) Männern haben
  • Mit Frauen Tanzen oder Feiern
  • Singen oder Lachen
  • Nicht fließend arabisch sprechen
  • Tennis, Fußball, Schach etc. spielen
  • Spiegeleier von unkeuschen Hennen essen
  • Nach dem 16. Lebensjahr heiraten
  • Döner aus imperialistischem Alupapier essen
  • Die Anti-Babypille nehmen
  • durch Playboyheftchen blättern
  • "Jesus Christ Superstar" besuchen
  • Marlboro rauchen
  • Sich Kondome zugänglich machen
  • Den Holocaust nicht leugnen
  • Geistlichen Mullahs den Vogel zeigen
  • "Grün Grün Grün sind alle meine Kleider" vor Minaretten singen
  • Amerika toll finden
  • Rinderbraten ohne Knoblauch in Holzöfen braten
  • Sich bedingungslos an die Verfassung halten
  • Keinen Sprengstoff besitzen
  • Blonde Haare haben
  • Nicht homophob oder schwulenfeindlich sind
  • Einer geregelten Arbeit nachgehen
  • Steuern zahlen

Koraninterpretationen[Bearbeiten]

Ansonsten sind Vogels Lehren sehr liberal und freiheitlich geprägt. Auch ist er bemüht, Missverständnisse aus dem Koran zu beseitigen. Die westliche Welt sollte sich hüten zurückhalten, die Verse falsch zu interpretieren und diese Aufgabe den Gelehrten oder ihm selbst zu überlassen, so folgendes Beispiel:

'Vers:' "Und triffst Du einen Nichtmoslem, so bekehre ihn und warne vor Allahs Wort. Lässt er sich nicht überzeugen, so sollst Du ihm den Kopf abschlagen" 'Richtige Interpretation nach Vogel:' "Triffst Du einen Nichtmoslem, so streichle ihm sein Haupt, klopf auf seine Schulter und sag: Wir lieben Dich trotzdem!"

Weitere freiheitliche und humane Ansichten und Thesen im westlich-liberalisierten Islam nach Vogel:

  • Das Tragen des Kopftuches ist für eine gläubige Muslimin Pflicht, aber sie soll es selbst für sich entscheiden. Tut sie dies nicht, so schlage sie, bis sie sich selbst dafür entscheidet.
  • Hat ein Moslem (Nichtmoslem sowieso) vor der Ehe Sex, so zeige Gnade: Sperr ihn nicht ins Gefängnis, belasse es bei einer Steinigung (der Frau)
  • Kündigst Du den Jihad an, so greife zum Telefon und wähle die 0 10 13 vor, damit sparst Du Zeit und Geld und schonst die Umwelt
  • Kommst Du bei einer Mission versehentlich an den Zünder ohne genügend Christen zu töten, so zählt es nicht und Du hast kein Anrecht auf die 72 Jungfrauen (allerdings könnte es sich nach wissenschaftlicher Meinung auch um Weintrauben handeln - ungespritzt!). Aber als Trostpreis sichert Dir die Sunnah einige Jungknaben aus dem katholischen Lager
  • Geh für Deine Frau auf die Straße und streite für ihr Recht, die Burka tragen zu dürfen... jedoch Strapse darunter ist wohlgefällig...

Verdienste und Zukunftspläne[Bearbeiten]

Durch sein Engagement und seine Aufklärung ist es Pierre Vogel gelungen, ein neues Bild vom freiheitlich praktizierenden Islam in Europa zu zeichnen. Sein Kampf war und ist es, dass der Westen die selben humanen Toleranzen für den Islam aufbringt, wie es beispielsweise die glückseligen Christen und Juden im Iran oder Saudi-Arabien erfahren. Ein Miteinander aller Religionen, ein harmonisches Zusammenleben, gemeinsame Selbstmordattentate gegen alles Böse (z.B. den USA, Israel, Italien, Deutschland, Schweden, Österreich, Schweiz etc.) zu unternehmen oder ein menschenwürdiges Flaggenverbrennen am Münchener Oktoberfest mit verschleierten Frauen, alkoholfreies Bier, welches für weniger Aggressivität sorgt und vor allem weniger Cholesterin ohne Schweinefleisch, Enthauptungen mit deutscher Präzision und Klingen aus Solingen; der Nutzen für die Allgemeinheit wäre unschätzbar so Pierre Vogel.

Warum er so wurde[Bearbeiten]

Betrachtet man Bilder radikalislamischer Hitzköpfe fällt sofort auf, dass prozentual ca. 5 x so viele Hackfressen vorhanden sind als statistisch eigentlich vorhanden sein dürften. George Clooneys findet man wahrlich nicht in dieser Personengruppe. Bei Pierre Vogel ist dieses schlimme, Mitleid erregende, Aussehen besonders ausgeprägt. Allah will ihn mit diesem Aussehen prüfen, so wie der christliche Gott die Seinen auch immer wieder sadistisch zu prüfen versteht: „Eyyy, schlachtest Du eben mal Deinen Sohn für mich ab? Nee, lass ma, war nur ’n Scherz!“ Frauen wenden sich mit Grausen ab, wenn sie Pierres ansichtig werden. Es soll sogar schon zu Sturzgeburten – verbunden mit hysterischem Geschrei – gekommen sein bei seinem Anblick. Kurz nach seiner Geburt rief eine der Hebammen „Was für ein hässlicher Vogel!“ und schuf damit einen oft benutzten Spruch, ohne sich leider das Copyright dafür gesichert zu haben. An dieser spontan-realistischen Beschreibung hat sich bis heute nichts geändert, trotz allem medizinischen Fortschritt. Das ist der Grund für Vogels Dauerfrustration seit frühester Jugend und seiner besonders stark ausgeprägten Anfälligkeit für das 72-Jungfrauen-im-Paradies-Sonderangebot radikalislamischer Hassprediger. „Da greif ich zu!“ soll Pierre frühzeitig zu diesem Angebot gesagt haben und dass er sich spätestens dann den Frust seines asexuellen Lebens heraus rammeln würde, berichteten Klassenkameraden.

Friedensnobelpreis?[Bearbeiten]

Pierre Vogel wurde vom Alfred-Nobel-Komitee als Träger für den Friedensnobelpreis 2012 vorgeschlagen, auch deshalb, weil Saddam Hussein und Khomeini auf Grund ihres frühzeitigen Ablebens im Dienste der Menschheit nicht mehr aufgestellt werden konnten. Amnesty International und Human Rights Watch unterstützen diesen Vorschlag nachgiebig, so wie es Millionen Bürger tun. Auch ist seine politische Aktivität sehr beliebt, laut Umfrage würde seine Islamische Jihad Partei Deutschlands (IJPD) derzeit 38% der Wählerstimmen erhalten und mit einer Koalition mit der NPD und Pro Köln die absolute Mehrheit erlangen.

Exkurs: Verdienste Allahs[Bearbeiten]

Die Kernaussage Pierre Vogels ist, dass alles Intellektuelle und Materielle für die Menschheitsbedeutung von Allah erschaffen bzw. in die Wege geleitet wurde, wie zum Beispiel:

  • Allah hat die Erde erschaffen, der Urknall ist eine lächerliche Theorie von Kufir (=Kommunismus - böse! Allahs Segen sei nicht mit ihm)
  • Allah hat den Menschen erschaffen, der kritische Verstand ist lediglich eine Fehlkonstruktion (Zitat von Vogel: "Du denkst zuviel, mein Bruder, schalte den Verstand ab und folge dem Koran")
  • Allah hat Adolf Hitler getötet, andere Behauptungen sind falsch, Propaganda durch den Kommunismus
  • Allah hat das Auto erschaffen, Carl Benz war nur das Werkzeug, er stammte aus der Blutlinie von Mohammed
  • Allah hat die Steuersenkung der FDP verhindert
  • Guido Westerwelle (Allahs Segen sei überhaupt nicht auf ihm) wurde von Kufir schwul gemacht, daher gehören beide gesteinigt
  • Allah hat Rainer Callmund erschaffen, weshalb die ganzen moslemischen Länder jetzt hungern müssen (Ursachenerklärung)
  • Allah hat Allah erschaffen
  • Allah hat die Frau als Alkoholersatz erschaffen, gleich nachdem er den Weihnachtsmann ermorden ließ
  • Allah hat Roland Koch zum Rücktritt gezwungen
  • Allah hat Pierre Vogel zum Nachfolger erklärt
  • Allah hat Bischof Mixa auf die Augsburger Domspatzen gehetzt, weil sie gesungen haben (Singen = Kufir)
  • Allah hat Franz Beckenbauer das Tor in der 34. Minute schießen lassen
  • Allah hat Tristan und Isolde in Mekka uraufgeführt
  • Allah hat Kennedy erschossen
  • Allah hat Lady Di getötet und es Dodi Al Fayed in die Schuhe geschoben
  • Allah hat Michael Jackson mit einer Spritze hingerichtet weil er getanzt hat (Tanzen = Kufir)
  • Allah hat Mekka und Neukölln als UNESCO Weltkulturerbe erklärt
  • Allah besitzt das Patent und die Rechte für die Steinproduktion für Steinigungsrequisiten
  • Allah hat die Kamelopedia zum Untergang verdammt, weil die Artikel übermöept waren (Möepen = Kufir)
  • Allah kann Bleistifte nach Farbe sortieren
  • Allah ist die einzige Autorität die von Chuck Norris anerkannt wird!
  • Allah behielt seine Urheberrechte nachdem er sein Zeiteisen fallen lies.

Pressezitate[Bearbeiten]

Superstar Abu Hansa in der Bravo
Die Burka up to date
Pierre Vogel erschien bereits auf einigen Titelseiten berühmter Magazine, Fanzine und Tageszeitungen. Hier eine Auslese an Pressezitaten:

"Millionen Anhänger besuchten die Islamic Power Parade in Berlin, Höhepunkt war die Rede Pierre Vogels der von 10.000 Polizisten vor seiner Fangemeinde beschützt werden musste - Yes, we can, Deutschland steht hinter Dir!" Bildzeitung

"Die Börse atmete wieder auf nach der Rede Pierre Vogels über die Abschaffung der Steuer für die Islamischen Deutschen Bank, DAX erlebt Höhenflug" Financial Times

"Pierre Vogel zur Eröffnung der Transrapidstrecke MünchenCity-StraubingMoschee, kein Durchkommen in der Stadt wegen erhöhtem Besucheraufkommen" Süddeutsche Zeitung

"Kochrezepte mit Pierre Vogel" Bild der Frau

"Die neusten Trends auf der Burkaschau in Mailand, Stardesigner Pierre Vogel begeisterte das Publikum" En Vogue

"Die sexysten Mullahs und wie wir von ihnen erzogen werden wollen" Brigitte

"XXL-Poster vom süßen Pierre und viele tolle Sticker für eure Burka" Bravo

"Ackermann schlägt Pierre Vogel als Nachfolger vor" Frankfurter Rundschau

"Bundespresseball: Sämtliche Gäste standen applaudierend auf als Pierre Vogel getrennt mit seiner charmanten Scharia den Saal betrat. Anschließend gab es eine attraktive Steinigung Ungläubiger im Schlosspark, während im Hintergrund ein gigantisches Feuerwerk in die Lüfte aufstieg, es war ein Abend der Superlative!" FAZ

"Nur heute: 20% auf alles außer Tiernahrung und Gebetsteppiche" Werbespot

"Die moderne Raumfahrt hat bisher viele Leben durch Unfälle gekostet! Bis jetzt ist noch kein Unfall der iranischen Mondlandungsprojekte bekannt! Gelobt sei der Herr (Allluhhuakbaraldeshellalluhuuualalalu!)!"

"Eine Frau ist wie ein Diamant! Deshalb schließen wir sie sicher ein! Oder würden Sie einen Diamanten so rumliegen lassen???"

"Ich bin für den Frieden!"

"Enthauptungen leicht gemacht mit dem Neuen Abu Hamza aka Pierre Vogel Messer" Bundesweiter Flyer mit bebilderter Anleitung

"Frieden bedeutet für mich sdgsgsgsgwetgwet (undeutlich gesprochen) aluhelaluadhalaluhalu!"

"Wir sind für die Steinigung mit menschlichem Antlitz!"

"Solange es noch einen Verfassungsschutz gibt, werden wir moderaten Irrsinn fordern!"

Quellen[Bearbeiten]

  • 1-5: Koran, S. 12, 35, 182, 196
  • Wissenschaftlicher Nachweis: Koran, S. 15-29, 30-32, 113, 121
  • Literatur: Koran

Siehe auch:


Beard.jpg
Dieser Artikel ist Teil des Themenkreises „Bärte des Grauens“

Bonifazius | Fidel Castro | Friedrich Engels | Franzosé | Graf Falko von Falkenstein | Grantelbart | Eggman | Schläfer Heinrich | Adolf Hitler | Saddam Hussein | Ayatollah Khomeini | Osama bin Laden | Karl Marx | Reinhold Messner | Nikolaus | Barack Osama | Satan Claus | Uncle Sam | Prof. Dr. Claus Schilling | Bart Simpson  | Josef Stalin | Teufelsbart | Typ aus dem Ruhrgebiet, der sich nach der Schulausbildung einen Rauschebart wachsen lässt, nach Syrien fährt und sich Abu dhabi al germani nennt | Wolfgang Thierse | Pierre Vogel | Weihnachtsmann | Conchita Wurst | Seltsame Bärte
Bearbeiten!

Beard.jpg