Abitur

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Abitur ist ein Aufkleber mit "Abi", gefolgt von einer zweistelligen Zahl. Es befindet sich hinten auf Fiat Panda, Smart und anderen Fahrzeugen, die es nicht wert sind, auf der Straße zu sein, und sagt den Mitmenschen: "Schaut her, ich habe neben Englisch auch noch Latein oder die Sprache des Wahnsinns gelernt und kann sogar selbst denken!".

Ein Abitur wird nach erfolgtem Intelligenztest an der Schule durch die dort beschäftigten Wärter erteilt. Die wenigen Auserwählten, die den Abgabetermin nicht versäumen, bekommen zur Belohnung den erwähnten Aufkleber. Die zweistellige Zahl hinter der Schrift "Abi" gibt hierbei Aufschluss über den amtlich ermittelten IQ des Schülers, z.B. "Abi '88", "Abi '97". Nachdem einige doch den IQ von 100 erreicht hatten, musste die zweistellige Zahl erweitert werden, andernfalls ein IQ von 100 als "Abi '00" hätte dargestellt werden müssen, was den Träger dieses Etiketts bei seinen Schulkameraden absolut lächerlich gemacht hätte. Allerdings würde ein IQ von über 100 sofort die vielen Neider mit weniger IQ auf den Plan rufen. So wurde ein Kompromiss gemacht und die Eins vor den beiden Nullen einfach weggelassen. Zu weiteren Vertuschung wurde behauptet, dass diejenigen, die ihr Abitur nach dem Jahr 2000 gemacht hatten, eine fortlaufende Nummerierung bekämen, die mit "Abi 2000" anfängt. Die meisten glauben nun also, "Abi 2001" bedeute ""Abitur im Jahre 2001", was aber ein Trugschluss ist. Vielmehr versteckt sich dahinter ein IQ von 101.

Wer schon zuvor viel zu viel gesoffen hat, wird danach erst richtig saufen.

Außerdem sind mind. 80 Prozent der Abiturienten bekennende Marihuana-Konsumenten oder auch Kiffer, da der Lernstress und Leistungsdruck so hoch ist. Allerdings kann man während der gesamten Schulzeit schwänzen, was das Zeug hält, Lehrer beschimpfen und dem Direx das Auto zerkratzen. Das Abi kriegt man trotzdem. Bislang gilt es als ungeklärt, warum es nach der Vergabe des Abitur vermehrt zu dem sogenannten ,,Lehrer-Auto-Motorhaube-Bekotungs-Phänomen kurz LAMBP kommt. Inhalt dieses scheinbar ritualisierten Verhaltens ist es, dass die Autos jener Lehrer, die sich als ,,Blöd-Arsch-Kack-Wichser kurz BAKW erwiesen haben, nach Vergabe der Abiturnoten massiv bekotet werden. Welche Bedeutung der Konsistenz und Koloration des Kots beigemessen werden kann, steht derzeit im Mittelpunkt der Ermittlungen der ,,Komission-Arsch-Auf-Auto kurz KAAA.

Ein Abitur kann im Leben für vieles gut sein. Einerseits kann man damit einen tollen Job bekommen, andererseits aber einfach Student werden und weiter kiffen und saufen. Im Notfall kann das Abitur-Zeugnis auch zum Feuer machen an kalten Wintertagen verwendet werden.

Der Ursprung des Wortes ABI ist im Übrigen nicht ganz geklärt. Aller Voraussicht nach beruht er jedoch auf einer Amtlich Bescheinigten Inkompetenz. Franziska Linkerhand machte dann namentlich ein Abitur daraus, um den Ursprung ihres Zertifikates zu vertuschen. Diese Tradition hat sich bis heute aufrecht erhalten können und wird sogar noch so weit praktiziert, dass viele Abiturienten nach dem ABI-Tur erst einmal eine SAUF-T(o)ur unternehmen.

Ein sichtbares Zeichen des bestandenen Abiturs ist die sagenumwobene Abi-Zeitung, mit Titeln wie "KokABIn – Wir haben die Nase voll!".

Siehe auch[Bearbeiten]