Toleranz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Toleranz[Bearbeiten]

Der Zungenbrecher Toleranz kommt vom lateinischen Verb tolerare (tolus: die Last) und bedeutet ursprünglich: ertragen, durchstehen, aushalten oder erdulden. Toleranz wird mit Vorliebe in allen Lebensbereichen gefordert aber nur ungern selbst erbracht. Sie kann als Deckmantel für chronisch Doofe genutzt werden, so dass diese nicht ständig für die eigene Blödheit belangt werden können. Beliebter Ausspruch:

"Du könntest ruhig etwas mehr Toleranz meiner Unfähigkeit gegenüber zeigen!"

Gründungstag[Bearbeiten]

Da Menschen schon immer irgend etwas erdulden mussten, ist der Ursprung dieser untypischen Anwandlung nicht bekannt.

Grenzen und potentielle Problematik von Toleranz[Bearbeiten]

Die braune Unterart der Skinheadz ist bei der Umsetzung toleranten Denkens bisher immer gescheitert weshalb sie eine deppressive Haltung zum Leben besitzt
.

Das Problem der permanenten Tolerierung von jedwedem zeitgenössischen Verhalten besteht hauptsächlich darin, das es manchmal Vertreter der Gattung Mensch gibt, die trotz vorhergegangener offener Akzeptanz ihre bescheuerte Form sich zu artikulieren betreffend, darauf erpicht sind, ihre Dummheit kontinuierlich weiter zu steigern. Dieses kann dann zu Auseinandersetzungen bis hin zu gebrochenen Nasen führen.

Maßnahmen der Regulierung[Bearbeiten]

Zur Kontrolle des Toleranzgrades auf dem Planeten Erde wurde die allseits hochgeschätzte Organisation der Poweridioten ins Leben gerufen. Diese setzt Flugzeugträger ein um die verschiedenen Religionsgruppen wie auch Interessengemeinschaften zu friedvollem miteinander zu bewegen.

Gegner der Toleranz[Bearbeiten]

Gegner dieser Denkweise sind leicht in geistig minderbemittelten Gesellschaftsschichten zu finden. Beispiele hierfür sind Menschen, die gerne wieder ein Hakenkreuz oder einen roten Stern auf der Nationalflagge hätten, oder Möchtegerngangster die Drogen beispielsweise an Schulkinder verkaufen, welchen sie anschließend manchmal noch das Handy klauen, bevor sie dann ihrer Coolness abschließend Ausdruck verleihen, indem sie noch ein lustiges Video machen, auf dem sie dem hilflosen Opfer ( dU bIsT eIn OpFeR. YeAh ) ordentlich in die Fresse treten. Hierbei kommt sich diese erbärmliche Gattung sehr männlich vor und ist äußerst stolz (=dumm wie Holz) auf das Geleistete. Als immer weniger bemerktes Zeichen einer solchen subversiven Haltung schreiben diese Gegner gerne "Tolleranz".

Perspektiven[Bearbeiten]

Eine Perspektive wäre, die im vorigen Abschnitt genannten Bevölkerungsschichten zusammen mit dem restlichen geistigen Durchfall dieser Welt auf eine abgelegene Insel zu bringen, um dort anschließend die Wirkung atomarer Explosionen zu erforschen.

Zitate[Bearbeiten]

  • "Das müssen wir jetzt unbedingt diskutieren."
  • "Ich würde vielleicht meinen wollen, dass ..."
  • "Das finde ich ganz toll von dir!"
  • "Du möchtest doch auch nicht, dass jemand anderes bei dir ..."
  • "ey fie währrs miedt ajn pisschen tohlerans davür, dahs iehc zu vaul vür rächdshreupuhnk piehn!?!?"
  • "Toleranz? Das ist doch so eine sinnlose Erfindung von Pädagogen, oder?"

Literatur[Bearbeiten]

  • Adolf Schüttler: Mein Krampf (Erschienen im braunen Salonverlag)
  • Dr. Tight&Dumm: Fett gecheckte & coole Lyrics für Nachwuchstrottel

Tolleranz[Bearbeiten]

Vorsicht ist geboten bei einer Verwechslung mit dem Wort Tolleranz!

Der Begriff Tolleranz definiert einen Messwert der bestimmt, inwieweit ein Mensch dazu fähig ist, hohe Endorphinausschüttungen bei anderen Menschen zu verursachen. Der Begriff leitet sich aus dem deutschen Begriff toll, was soviel wie toll heißt, ab.

Tolleranzschwellen[Bearbeiten]

Der Tolleranzmittelschwellenwert eines normalen Menschen liegt bei 20, zu Depressionen und schlechter Laune neigende Individuen dagegen zeichnen sich durch einen besonders geringen Tolleranzwert (irgendwo zwischen -20 und -30) aus. Menschen mit einem hohen Tolleranzwert sind für gewöhnlich auch Menschen mit viel gesundem Humor z.B Comedians, Kräuterfeen, Janoschs, russische Diktatoren und Hellsehens. Wissenschaftliche Studien beweisen unter anderem, dass die Tolleranz eng mit der Macht verbunden ist.

Bekannte Fälle von hoher Tolleranz:[Bearbeiten]

Berichten zufolge soll es schon zu mehreren Fällen von totlachen gekommen sein, weil eine Person mit überdurchschnittlichem Tolleranzwert einen Witz gemacht hat. Unbestätigte Gerüchte erzählen von einem tolleranten Menschen, der sich in einen anderen sehr tolleranten Menschen verliebt hat und infolge dessen einen Berg versetzt hat. Eine wissenschaftliche Studie belegt dass hohe Tolleranzwerte gut für die Verdauung sind. Ab einem Wert von 150 kann man getrost 3 Wochen auf jegliche Art von Toilettengang verzichten ohne zu platzen.

Die Berechnung des Tolleranzwertes[Bearbeiten]

Man kann seinen Tolleranzwert nicht alleine Berechnen. Hierzu benötigt man die Hilfe eines weiteren Individuums. Die Errechnung läuft wie folgt ab:

1.Person 1 (P1) schätzt für Person 2 (P2) einen ungefähren Tolleranzwert ab (muss aus natürlichen Zahlen bestehen! Keine Kommas, keine Brüche, keine gebrochen-rationale Funktionen, keine Tiernamen!)

2. Das selbe macht nun Person 2 mit Person 1

3. Sind die Werte geschätzt, bedient man sich folgender Formel:

Tolleranzwert P1 * Tolleranzwert P2 + 19% Mehrwertsteuer = Tolleranzwert

Ein Rechenbeispiel:

C.L * J.U. + 19% MwS = 120*150+19% = 18947,36841 (das ist sehr gut)

Möchte man seinen persönlichen Wert aus diesem Ergebnis bestimmen, nimmt man das Ergebnis mal 1,5 und teilt es durch die 5. Wurzel von 255.

WICHTIGER HINWEIS[Bearbeiten]

Sollten Menschen mit einem Tolleranzwert ab 100 beschließen ein Kind zu zeugen, wird dieses entweder eine grün leuchtende oder pink schimmernde Hautfarbe aufweisen, je nachdem wer oben gelegen hat xD

Tollleranz[Bearbeiten]

Tollleranz ist eine linguistische Übung um Stotterern das abrolllen zu erleichtern. Damit man diesen Witz versteht muss man zunächst seinen Tolleranzwert berechnen und dan seine Toleranz gegenüber schlechten Witzen überprüfen.