1 x 1 Goldauszeichnung von Lecker

Steuersenkung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typische Auswirkung einer durchgeführten Steuersenkung

Die Steuersenkung ist der allgemeine Begriff für die Senkung des Steuerrads eines Autos.

Allgemeine Anwendung[Bearbeiten]

Die Steuersenkung wird allgemein als Morddrohung verwendet, denn mit gesenktem Steuer kann man nicht mehr lenken, außer man ist weniger als 1 m groß. Gebräuchlich ist dies vor allem beim Autodiebstahl. Wenn Sie sich also vor Autodieben schützen wollen, lassen Sie ihre Kinder fahren und verstecken Sie sich im Kofferraum.

Typischer Ablauf eines Autodiebstahls mit Hilfe der Steuersenkung:

  • p1: Was hältst du davon, das Steuer zu Senken?
  • p2: Willst du mich umbringen??
  • p1: Es würde mir finanziell gut tun. Ich werde jetzt das Steuer senken.
  • p2: (bremst und springt dann panisch aus dem Wagen)

Auf diese Weise geklaute Autos werden meistens verkauft. Einige Studien behaupten, die Steuersenkung hätte Deutschland bereits mehr Geld gekostet als die Ausgaben für Harz IV.

Guido Westerwelle und die Steuersenkung[Bearbeiten]

Tja, das ist er. Was gibt's dazu noch zu sagen?

Vor der Bundestagswahl 2009 verkündete Guido Westerwelle, er wolle eine Steuersenkung in ganz Deutschland, sprich: ein Massenmord an Millionen Menschen. Wie wir alle wissen, hatte er mit diesem Wahlversprechen Erfolg. Hier die Einstellungen der Wähler vor- und nach der Wahl und die Auswirkungen auf die Bevölkerung:

Vor der Wahl[Bearbeiten]

  • CDU-Wähler: Befürworten den Massenmord an der deutschen Bevölkerung und sind zu großen Teilen zur FDP gewechselt.
  • FDP-Wähler: Haben wie erwartet keine Einwände; man muss aktives Denken komplett ausschalten, um zur FDP zu gehören und macht dementsprechend bei allem mit.
  • SPD-Wähler: Denken, Westerwelle hätte sich einen Scherz erlaubt und wählen ihn aus Sympathie
  • GRÜNE-Wähler: Sind klüger als die SPD-Wähler und wissen, dass Westerwelle es ernst meint. Da sie allerdings kein Auto fahren, befürworten sie die Steuersenkung
  • LINKE-Wähler: Haben die FDP nicht gewählt.
  • APD-(Autofahrerpartei)-Wähler: Haben keine Ahnung, was mit Steuersenkung gemeint ist oder wer Westerwelle ist. Wozu auch Politik, wenn man Autos hat?

Nach der Wahl[Bearbeiten]

Die Wahl ist vorbei und wie erwartet sind 2/3 der deutschen Bevölkerung gestorben. Situation für die Wähler:

  • CDU-Wähler: Haben zwar Verluste einstecken müssen, da das Durchschnittsalter allerdings so hoch ist, waren viele schon vor den Wahlen nicht mehr fähig, Auto zu fahren; außerdem sind viele auch inzwischen bereits wieder so klein, dass sie es überlebt haben. Ihr Prozentualer Anteil hat daher nur leicht abgenommen.
  • FDP-Wähler: Haben überhaupt nichts gedacht und sind dementsprechend schlecht weggekommen
  • SPD-Wähler: Sind ganz stumpf weiter Auto gefahren und haben dementsprechend gewaltige Verluste erlitten, Studien berichten von der geringsten Zahl an SPD-Wählern seit dem Theaterstück "Der Putsch" und der Veröffentlichung des Buches: "Mein Krampf"
  • GRÜNE-Wähler: Sind die Sieger der Wahl. Da alle anderen dezimiert worden sind, ist ihr prozentualer Anteil deutlich gestiegen.
  • LINKE-Wähler: Wussten zwar, was passieren würde, konnten aber nicht ganz auf das Auto verzichten. Prozentsatz in etwa so wie vor der Wahl.
  • APD-Wähler

Sonstiges[Bearbeiten]

Viele glauben, mit Steuersenkung sei die Senkung der monatlichen Ausgaben an den Staat gemeint. Was für ein Blödsinn Laugth.gif Wer wäre denn dumm genug, während Wirtschaftskrise und Inflation so etwas zu versprechen? Ts, ts, ts...