Allah

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub Baumstumpf.svg Der Artikel ist im Ansatz gut, jedoch zu kurz!Eingestellt am 18.09.2014

Und nun? Gute Frage. Wie wäre es, wenn du den Artikel einfach ausweitest? Ja, du da vor dem Bildschirm, genau du! Tu es einfach. Bist du schließlich mit dem Ergebnis zufrieden, entferne abschließend den Stubanschlag (also das {{Stub|20xx/xx/xx|Bla}}) und die Sache hat sich erledigt.
Ergänzungsvorschläge: Vorhandener Inhalt ist durchaus nicht schlecht, allerdings noch unvollständig und deutlich zu wenig. Die nicht ausgeführten Abschnitte unten geben gute Hinweise darauf, was noch fehlt.

Monty Python Gott.jpg

Halt ein, oh Besucher dieser Seite!

Der nachfolgende Artikel könnte deine religiösen Gefühle verletzen oder du könntest gar vom Glauben abfallen. Wenn du in dieser Hinsicht keinen Spaß verstehst, lies bitte hier weiter.

Falls dein fester Glaube unerschütterlich ist, du gar keinen hast oder sowieso schon den Scheiterhaufen vorgeheizt hast, wünschen wir dir viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels.

Gezeichnet, die Hohepriester und Propheten der Stupidedia

Heilige Handgranate.jpg
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel Dieser Artikel behandelt den Gott Allah. Für die Schweinerasse siehe Al-lah.
Allah?

Allah, ein religiöses Spukgespenster, der kleine Bruder von Gott und Jahwe, sowie Stiefvater von Mohammed und Onkel von Jesus, ist oberste Anbetungsinstanz des Islam und in dieser Funktion eine der meist missverstandenen Gottheiten aller Religionen. Ähnlich wie Cher oder Jack the Ripper verfügt er weder über einen Nachnamen noch über ein deutlich zuzuordnendes Gesicht.

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Allahs genaues Geburtsdatum ist unbekannt, da es keine schriftlichen Dokumentationen darüber gibt und man Gottheiten, wie auch Frauen, nicht nach dem Alter fragt. Allah in einem Satz mit Frauen zu nennen ,ist allerdings auch ein eher mit Vorsicht zu genießender Tatbestand. Allahs Geburtsdatum liegt vermutlich irgendwo um das Jahr 500 nach Chr. versteckt, möglicherweise auch vorher.

Allahs Leben an sich ist eine große Kontroverse. Seine Eltern sind unbekannt und anderen Quellen zur Folge haben er und seine Brüder ihre eigenen Eltern erst postnatal erschaffen. Wie dies genau gehen soll, steht bis auf weiteres in den (vermutlich gleich anschließlich erschaffenen) Sternen, von den Dreien, die sich gerade in den frühen Jahren ihres Wirkens stets sehr mitteilungsbedüftig zeigten, wollte sich bis heute keiner dazu äußern. Aber in den heutigen Zeiten des Boulevardjournalismus, in denen jeder kleinste Mist viermal durchleuchtet wird und jedes Familienmitglied eines x-beliebigen F-Prominenten vor jede Kamera gezogen wird, werden auch Allahs Eltern irgendwann ausgegraben werden und bei taff herumlaufen. Es kann nicht mehr lange dauern.

Seine älteren Brüder Jahwe (*irgendwann vor 2000 v Chr.) und Gott (*vor Christus) gingen zu Zeiten von Allahs Geburt bereits seit längerem dem Geschäft mit ihren jeweiligen Religionen nach. Früh zeigte sich, dass auch der junge Allah irgendwann seinen Brüdern nacheifern und eine eigene Religion gründen würde. Die beiden Alten ließen ihn gewähren, zeigten ihm ein paar Kniffe und er ging bei beiden gemächlich als eine Art unbezahlter (ergo unangebeteter) Praktikant durch die Lehre - da „Gottheit“ weder im Altertum, noch in der Antike, und selbst heute kein anerkannter Ausbildungsberuf ist, gab es ja keine anderen Möglichkeiten. Einige Jahre später wagte Allah schließlich den Vorstoß in die Selbstständigkeit. Mehrere Millionen sind einen Dienstvertrag mit Allah eingegangen durch eine bestimmte Zauberformel, genannt Schahada. Das Bundesministerium für Steuerbetrug sieht ihn als einen der größten Steuerhinterzieher; seine Leistungen im Jenseits sind offenbar umsatzsteuer befreit, somit lebt Allah in einem Drittland.

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

Allah arbeitet, laut einer seriösen Quelle, bei McDonald’s (lat. Donald=Mongo). Zwischendurch absolvierte er bei der Satan GmbH ein Praktikum als Anheizer für die Hölle, er habe sich „sehr angestrengt und war voller Elan bei der Arbeit“, so sein damaliger Arbeitgeber. Da er jedoch seinem Arbeitgeber drohte, er werde ihn in der Hölle 1.000.000.000.000 Jahre in der Hölle brennen lassen, falls er nicht aufhöre, Schweinefleisch zu essen, wurde er rausgeschmissen: Im Endeffekt sei er eine notorisch kleinkarierte Zicke gewesen.

Lebenseinstellung[Bearbeiten]

Allah glaubt an Allah, er ist sehr hinduistisch/konservativ eingestellt. Er lebt streng asketisch – er braucht nichts und niemanden; auch nicht sich selbst – im Paradies. Allah hat sich spezialisiert auf DIY, bis auf sich selbst gibt es keine Entität, die nicht von ihm erschaffen wurde, z. B. Antisemitismus, Adolf Hitler, Päderasten, Mörder und Frauen

Autobiographie[Bearbeiten]

So wie alle anderen Religionsführer auch hat Allah eine Autobiographie verfasst. Wie es sich für einen guten Gott gehört, hat er auch noch den dämlichsten und langweiligsten Ghostwriter, der auffindbar war, engagiert. Da Allah aber offensichtlich die Kreativität fehlte, hat er seinen Großen Bruder Gott nachgeahmt: Allah stahl einen Großteil seines Buches von der Autobiographie Jahwes und änderte den Inhalt nur marginal. Jahwe versucht zwar schon seit Jahrzehnten, seine beiden Brüder wegen Plagiats zu verurteilen, allerdings zieht sich der Prozess gewaltig, Da er von den dreien am wenigsten Einfluss hat. Allah wiederholt außerdem viele Stellen seines Buches, um alles dicker und bedeutungsvoller erscheinen zu lassen. Aus demselben Grund steht am Anfang jedes Kapitels immer derselbe bedeutungslose Mist. Dies könnte aber auch mit seinen Minderwertigkeitskomplexen zu tun haben.

Zitate über Allah[Bearbeiten]

„Dreckige Missgeburten ihr Wixxer...macht keine witze über Allah ihr Bastarde. Macht das weg ihr spaßten!!! Stupidedia kann meine eier lecken ihr Missgeburten." (sic!) 84.57.167.174, Philosoph, Germanist und Universalgenie
„Ich bin dein Gott, ich sehe alles, ich weiß alles, die Weisheit liegt bei mir!“ – „Spionieren unter Freunden? Das geht gar nicht!“ (Allah im Dialog mit Mohammed)

Dies und jenes[Bearbeiten]

Siehe auch: