Atheist

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gambikat.jpg

Atheismus kommt aus dem Deutsch-Englischen und steht ausgeschrieben für "Ahh there is Muus". Was natürlich den Aggregatszustand des Hirnes eines Menschen (oder Enschen) beschreibt! Dieser unter Experten bekannte "Muus-Zustand" ist darauf zurückzuführen, dass sich einige Leute in einem Stadium ("Wurscht-Syndrom") befinden, in welchem viele Hirnfunktionen einfach nicht mehr gebraucht werden und sich langsam in eine Muus ähnliche Masse verwandeln! Erkennen tut man diese Menschen durch typische Aussagen wie: "Oida is mir voi wurscht oida!", "I hob ka Ahnung !", "Olles wurscht!", "Bringt jo eh nix!" oder das allseits beliebte "I scheiß drauf!"


Arten der Atheisten[Bearbeiten]

  • Der intellektuelle Atheist

Dieser Typus lässt sich leicht daran erkennen, dass er T-Shirts mit Aufschriften wie "Nietzsche for God" oder "I Love Nothing" trägt. Er unterhält sich meist mit Skeptikern seiner Ansicht und betont dabei immer wieder, dass er glaube an nichts zu glauben....ganz besonders zu Weihnachten und an Ramadan!

  • Der faschistische Atheist

Der Atheistus faschistus ist ein extremer Feind der Religion. Im Grunde genommen hasst er jeden, der nicht seiner atheistischen Meinung ist. Er zeichnet sich durch Zitate wie "In der Sowjetunion hat man die Religion ausgerottet!" oder "Brennt die Kirchen nieder!" aus. Er teilt eine Gemeinsamkeit mit den Vampiren, nämlich dass er sich beim Berühren eines christlichen Kreuzes die Haut verbrennt und qualvoll zu schreien beginnt.

  • Der einfache Atheist

Der einfache Atheist zeichnet sich dadurch aus, dass ihm alles egal ist! Katastrophen ignoriert er, über Kriege kann er nur lachen, und wenn ihm jemand mit der ewigen Verdammnis droht, zuckt er nicht mal mit der Wimper! Dieser hartgesottene Grundpfeiler der Atheisten ist wie ein Fels in der Brandung, er strotz allen Gefahren mit einem Lächeln! Was natürlich daran liegen könnte, dass der Großteil seines Gehirn beim Ohr rausgeronnen ist.

  • Der fanatische Atheist

Der "Muus-Fanaticus" ist ein eher seltenes Exemplar. Anzutreffen in Crackhöhlen, im Himmel oder beim Billa. Im Himmel protestiert er lautstark gegen den Seelenfrieden und den Himmel an sich! Er verleugnet trotz Aufenthaltes im Himmel dessen Existenz und beschmiert die Himmelstore mit Parolen :"Gott geh heim!", "Gott stinkt!", "Gott ist ein schöner Name, Gott will ich heißen, Gott heißt mein Klopapier, und das will ich ganz nah bei mir haben"! Jeden ersten Freitag im Monat veranstaltet Gott ein Preisauschreiben für die orginellsten Torschmierereien! Der Gewinner bekommt einen Gratisgutschein für ein Kinderbuch!

  • Der Emo-Atheist

In der heutigen Zeit gibt es natürlch auch den Emo-Atheisten. Dieser unterscheidet sich vom normalen Emo nur dadurch, dass er nicht weiß, warum er sich selbst verletzt. Er zeichnet sich aus durch "Ich bring mich um wenn es einen Gott gibt" oder durch "Ich spring von der Brücke wenn ich Gott treffe" oder ähnliches. Er ist dem fantastischen Atheisten recht ähnlich, trägt aber die Emo-Merkmale.

  • Der herzensgute Atheist

Diese Gruppe der Atheisten zeichnet sich durch eine leichte Naivität aus. Auf die Frage "Glaubst du an Gott" antworten sie mit "Nein, aber ich respektiere natürlich deine Halluzinationen und Träume" was auch auf eine hohe Toleranz schließen lässt. Auf eine weitere häufig gestellte Frage "Wenn du nicht an Gott glaubst, an was glaubst du dann?" erhält man die einfache Antwort "An das Gute im Menschen", was die Bezeichnung dieser Unterart der Atheisten erklärt.

Wichtige Persönlichkeiten unter Atheisten[Bearbeiten]

Nietzsche:

Gott nahm Nietzsche das mit "Gott ist tot!" ziemlich übel, da er wegen "Nichtexistenz" vom Golfturnier mit dem Hl.Geist disqualifiziert wurde. Daraufhin wurde Gott von Jesus immer aufgezogen :"Hey Papa schaust heit aber bissl blass aus....muuuaahhhhaaahhhhaa!" oder "He Papa, Papa kennst den scho: Was hat vier Bustaben und riecht wie der Wiener Zentralfriedhof? Muaaahahahaha" Daraufhin wollte Gott Nietzsche eine fette Warze am Arsch verpassen, doch dazu kam es nie, denn Nietzsches Gehirn hatte sich schon lange aufgelöst und er fand sich 1889 in Basel (Untergrundstadt in der Nähe von Malta entlang des Nils) in einer Pension mit dem Namen "Unsere lustige kleine Nervenheilanstalt" wieder! Da dachte sich Gott, dass es schon Strafe genug sei, wenn einem Leute Strohhalme in die Nase steckten und dabei verrückt kicherten....also verzichtete er auf die Warzen!

Philosophie der Atheisten[Bearbeiten]

  • "Wenn Gott allmächtig ist, müsste er dann nicht einen Stein erschaffen können, der so schwer ist, dass er ihn selbst nicht hochheben kann? Aber heißt das nicht, er ist nicht allmächtig?"
  • "Wenn Gott nicht allmächtig ist, ist er nicht Gott... Aber wenn Gott nicht Gott ist, wer ist dann Gott?"
  • "Gibt es Gott?" (Agnostiker) "Es gibt keinen Gott!" (Atheist)
  • "Gläubige missverstehen die Bibel, oder wollen sie nicht wahrhaben." (Atheist) Zu dieser Meinung kommen sie durch folgendes Beispiel: "Gott hat kein Geschlecht" (Christ) "Gott schuf Adam nach seinem Ebenbild" (Bibel) Durch die Entdeckung der Evolutionstheorie wurde Gott überflüssig und muss jetzt mit nachbessern (Danke Darwin)