3 x 3 Goldauszeichnungen von Koxxer, Freidenker und Lightening Evolve1 x 1 Silberauszeichnung von The Yoshi Sniper

Osama bin Laden

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Osama Bin Laden)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mad scientist caricature mirro.svg
Der folgende Artikel ist sehr BÖSE!

Der Artikel Osama bin Laden enthält Spuren von Sadismus, Sarkasmus, schwarzem Humor oder sonstigen bösartigen Grausamkeiten.
Falls Sie diesbezüglich keinen Spaß verstehen oder Sie zart beseelt sein sollten, dann klicken Sie bitte hier drauf. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, so soll er dies bitte in der Diskussion eintragen.

Gezeichnet, das Ordnungsamt der Stupidedia
Mad scientist caricature.svg
Wo ist Walter Osama?

Osama bin Laden, seit 2011 auch Osama war Laden; lateinische Google-Übersetzungsmaschine, wörtlich übersetzt: Usamas Bioladen (auch „Osama, ich bin geladen!“), wurde am 2. Mai 2011 wegen Todesfall geschlossen (richtige englische Übersetzung: Usama bin Loading Hot). Eigentlich stammt der Name aus einer Konversation zwischen einem Bayer und einem Türken:

Bayer: „(W)o sam(m)a?“
Türke: „Bin Laden.“

Befreundet ist er mit Magnus von Herbertstett. Im Übrigen ist er notorischer Träger eines Norwegerpullovers. Darüber hinaus gilt er als einer der größten Kupferterroristen. Osama bin Laden hatte zwei Brüder: Einen älteren, Osama bin Supermarkt, und einen jüngeren, Osama bin Kiosk. Die mögliche Existenz eines weiteren Bruders mit dem Namen Osama bin Metro wird nicht ausgeschlossen.

Werdegang[Bearbeiten]

Nachdem er im zarten Alter von fünf Jahren seine Mutter gesteinigt und seinen Vater mit einer Machete enthauptet hatte, weil diese ihm eine Woche Fernsehverbot erteilt hatten, wuchs er bei seiner Tante Emma Laden in Castrop-Rauxel auf. Seine ersten Gewinne machte er schon früh mit Ladendiebstählen und Schutzgelderpressungen. Mit der Erfindung der Taliban, eines Hochgeschwindigkeitszuges, der mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 666 km/h Menschen von Köln ins Höllental transportiert, wurde er weltberühmt. Da seine Schienenkonstruktionen der heißen Sonne Afghanistans nicht standhielten, erfand er anschließend die U-Bahn und baute das Undergroundnetz Tora Bora auf. George W. Bush, der neidisch auf Osama bin Ladens ausgefeilte Ingenieurkunst war, beschloss, ihn töten zu lassen, um sein U-Bahn-Monopol im eroberten Irak zu schützen. Als allerdings die Bahn-Gewerkschaft Al-Qaida erbitterten Widerstand gegen Bush auszuüben begann, entwickelte sich ein enormer Krieg, der aufgrund der Hitze in den Irak ausgelagert wurde.

Heute hat Deutschland die Patenschaft für die Taliban übernommen. Osama bin Laden zeigt sich gelegentlich bei Fernsehauftritten, bei denen er für die eben genannte Bahn-Gewerkschaft wirbt.

Bin Laden leidet zurzeit an einem Nierenschaden, weshalb in seiner Fast-Food-Kette Spendenboxen aufgestellt worden sind, damit er sich eine Spenderniere leisten kann. Dort konnte er sich aber nicht allzu lange halten, die Spendenboxen waren nicht so der Hit. Jedenfalls wird gemunkelt, dass er nun an einen Umzug Richtung Washington, D.C. denkt, um Präsident der Vereinigten Muslimischen Staaten zu werden.

Hobbymäßig jobbt er nebenbei auch als DJ. Einen Achtungserfolg erzielte er mit einer Parodie auf Herbert Grölemeyer („Flugzeuge im Haus“).
Vor einigen Jahren hat er damit einen einschlagenden Eindruck hinterlassen. Das damalige Programm: DJ bin Laden and the Flying Terrorists - mit dem Mega-Hit: Marmor, Stein und Eisen bricht, wenn der Jumbo durch die Bude zischt.

Über bin Laden wurde sogar ein Lied von Santiano geschrieben:
„Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren
Müssen Männer mit Bärten sein
Jan und Hein und Klaas und Pit und Meta
Und Osama, die haben Bärte
Die fahren mit!“

Verwandte[Bearbeiten]

Osama Bin (jetzt auch) Denkmal
Best of Hassbotschaften, jetzt auch auf DVD und Magnetband.
Ohne Osama versinkt die Al-Qaida im Chaos!

Osama bin Laden verfügt über einen großangelegten Stammbaum. Seine berüchtigsten Verwandten sind:

  • Obama bin Laden (Bruder von Osama bin Laden; hat sich, nachdem er Präsident der USA geworden ist, seinen Namen ändern lassen)
  • Osama bin Nachladen (Kind von Osama bin Laden und Osama bin Schießen)
  • Osama Kandahargewesensein (kahlköpfiger Neffe)
  • Osama bin Dehautentzündung (albanischer Kollege)
  • Osama bin am Hochladen (Internet-Bekanntschaft)
  • Osama bin Schwanger (verschollene Ehefrau)
  • Tante Emma Laden (Stieftante 2. Grades)
  • Akku Laden (Onkel mütterlicherseits, aus Bottrop)
  • Osama ab Laden (Onkel väterlicherseits)
  • Osama bin Aldi
  • Osama bin Anschaffen (Schwester)
  • Osama Bin Fladenbrot
  • Osamratte (sein anderes Ich, ungläubiges und unreines Subjekt)

Freunde und Verbündete[Bearbeiten]

Bin Laden hat viele Verbündete, um an die Weltherrschaft zu kommen.

Feinde[Bearbeiten]

  • USA (Osama kann den Buchstaben U nicht ausstehen, hat aber nichts damit zu tun, dass er die USA nicht mag)
  • ASU (wurde durch einen Schreibfehler eines Al-Qaida-Sekretärs in die Feindesliste aufgenommen)
  • Ben Khalun Sefmi Karin Dufbai Pippi Kolaba Abid Kendhbul Urin Mohkmael (ehemaliger Sekretär der Al-Qaida; ihm wurde der später entdeckte Schreibfehler in der Feindesliste zugeordnet, er wurde anschließend auch in die Liste eingetragen, die ASU wurde auf Empfehlung von Osamas Berater Satan allerdings nicht aus der Liste genommen (in Satans Begründung hieße, dass eine längere Feindesliste die Öffentlichkeitsarbeit vereinfachen würde))
  • Hello Kitty ( Osama kann Katzen nun mal nicht ausstehen)
  • Kapitalist Stahlin (nicht zu verwechseln mit Stalin (ehemaliger russischer Staatschef); nachdem er Osama seine Angebetete Stalina (diesmal ohne H) wegnahm, wurden sie Erzfeinde für immer)
  • Der Papst

Fernsehen[Bearbeiten]

Bin Laden zeigt sich oft auf Videoband[1], er erfand sogar die sogenannte Salafistenschau, von der heute nur noch eine erhalten ist.[2]

Finanzierung[Bearbeiten]

Bin Laden: Nicht zuletzt ein Markenname.

Allgemein ist nicht viel bekannt, nur dass durch Peer Steinbrück jährlich mehrere Milliarden Euro des Deutschen Staates an bin Laden und somit die Taliban geleitet werden. Durch dieses Hilfsprojekt unterstützt Deutschland die Taliban, welche das schätzen. Daher steht Deutschland auf der Weltrangliste der Terrorfinanzierung, die die USA in die Welt gerufen hat, ungeschlagen auf der Nummer 1.
Der Filmdreh von Lass uns mal wieder Krieg spielen brachte ihm zudem noch sehr viele weitere Gewinne ein. Die Höhe der Gage für die Darstellung der Rolle des bärtigen Mannes in der nach ihm benannten Videoserie ist nicht bekannt. Sämtliche Schätzungen wurden bisher als „weit zu niedrig“ dementiert.

Als Hauptinvestitor wird jedoch mit Ulli Hoeneß gerechnet, der sein Geld nicht nur in die Schweiz, sondern auch in die Al-Qaida investiert.

Die Wahrheit über bin Ladens Tod[Bearbeiten]

Niemand würde seinen Tod so gekonnt zu Propagandazwecken aufarbeiten.

Man weiß zwischenzeitlich, dass die FBI, die CIA und auch der pakistanische Geheimdienst (ISI) ganz genaue und präzise Informationen über den Ablauf der Ermordung bin Ladens haben. Teilweise sind die beschriebenen Vorgänge sogar genau deckungsgleich mit dem, was Richard Miniter berichtet. Unbestritten ist überdies, dass Laden nur 2 m vom Kühlschrank entfernt erschossen wurde; bestritten sei nur noch, ob er auf dem Weg vom oder zum Kühlschrank war. Denn der FBI berichtet von einer halb vollen Bierdose, die ISI von einer halb leeren. In der Schlussfolgerung sind sich allerdings dann alle wieder einig: Es war Sankt Nikolaus! Den zertrümmerten Schlitten fand man, entfernte ihn allerdings gleich danach aus primär theologischen Gründen. Dieser schwarz angesengte Mann namens Rupprecht rettete sich bekanntlich mit einem Fallschirm, denn beim Knall sei er noch vor dem Haus beim Esel gestanden. Er war der Onkel von bin Laden selbst und soll sich revanchiert haben für den Ehebruch Ooh Samas mit seiner Schwester, also ein recht solides Alibi. Er war zuständig für die Navigation, die Gesamtplanung sei in den Händen von 2 Brüdern namens Grimm gewesen, die Einzelabläufe seien von „Otto“ und Karl Dall koordiniert worden. Einige Elemente hätten Sie von „Rumpelstilzchen“ übernommen. Man nimmt an, dass der Schlüssel zu diesem Unternehmen in der Aussage „Jetzt mach dich an die Arbeit, und wenn du diese Nacht durch bis morgen früh dieses Stroh nicht zu Gold versponnen hast, so musst du sterben“ liegt. Amen..... Allah al ahbar!

Nach neuesten Erkenntnissen ist bin Laden aber gar nicht in Pakistan erschossen wurden, sondern wurde tot am Nordpol gefunden. Es stellte sich heraus, dass er sein Terror-Regime in den hohen Norden expandieren wollte. Dabei musste er jedoch verhungern, weil der Fastenmonat Ramadan begonnen hatte, es ein halbes Jahr bis zum nächsten Sonnenuntergang dauern würde und bin Laden wieder etwas hätte essen dürfen. Bei dem in Pakistan erschossenen Mann soll es sich hingegen um einen Doppelgänger gehandelt haben, der vom Fernsehsender CNN gestellt worden war, um den Tod bin Ladens als Erfolg und Sensation verkaufen zu können.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Beard.jpg
Dieser Artikel ist Teil des Themenkreises „Bärte des Grauens“

Bonifazius | Fidel Castro | Friedrich Engels | Franzosé | Graf Falko von Falkenstein | Grantelbart | Eggman | Schläfer Heinrich | Adolf Hitler | Saddam Hussein | Ayatollah Khomeini | Osama bin Laden | Karl Marx | Reinhold Messner | Nikolaus | Barack Osama | Satan Claus | Uncle Sam | Prof. Dr. Claus Schilling | Bart Simpson  | Josef Stalin | Teufelsbart | Typ aus dem Ruhrgebiet, der sich nach der Schulausbildung einen Rauschebart wachsen lässt, nach Syrien fährt und sich Abu dhabi al germani nennt | Wolfgang Thierse | Pierre Vogel | Weihnachtsmann | Conchita Wurst | Seltsame Bärte
Bearbeiten!

Beard.jpg