1 x 1 Goldauszeichnung von NilsUSA

FDP

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parteiprogramm.png
Die FDP steht am Abgrund.

FDP (lat. die Unentschlossenen oder schlicht die Unnötigen); im Volksmund auch "Faschistische Dope-Abhängigen Partei ") steht für Fuck Da Parliament und ist eine den aus Jamaika und neuerdings Vietnam stammenden Rastafaris nahestehende Ansammlung anti-autoritär erzogener Spaß-Revoluzzer aus der Karibik, die sich selbst liberal nennen, um nicht weiter aufzufallen. Sie ist eine der wenigen trinkbaren %Volksparteien unter 10 %Vol. Außerdem ist eine Außenstelle der FDP Regierungspartei in Dondestan. Früher war die FDP eine Partei in der zerklüfteten deutschen Parteienlandschaft, doch nach der Parteienreform unter Angela Merkel wurde sie im Zuge der Gleichschaltung eliminiert. Heute ist die FDP die größte Spaßpartei Deutschland, wobei man das Wort "größte" bei der momentanen Parteientwicklung bald, wie so vieles in der FDP, ebenfalls streichen kann.

Das Kürzel steht dabei wahlweise für:

  • Fast Drin im Parlament
  • Fuck Da Parliament
  • Fuck Da Police
  • Fucking Deutsche Partei
  • Faschistische Dope-Abhängigen Partei
  • Faschistische Demotivierte Partei
  • Französische Deutsche Partei
  • Funky Dämonen Partei
  • Feministische Deppen Partei
  • Feige Demokratische Partei
  • Frische Döner Partei
  • Faschistische Dänische Partei
  • Fast Drei Prozent
  • Freie Döner Partei
  • Fags and Douchebags Party
  • Freie Doping Partei
  • Fils De Pute (FDP-Zweig der Franzosé)



Geschichte[Bearbeiten]

Nach 2013

Die FDP wurde als Partei unter dem Motto "Dein Leben, deine Freiheit, dein Lobbyismus" gegründet. Anfangs wurde sie von CDU und SPD verarscht, was sie heute noch wird. Dennoch gelang sie in den Bundestag. Als Kleinpartei stimmte sie gegen alle Gesetze, was aber egal war, weil es nur die FDP ist. Den meisten Lobbyisten wurde die FDP zu peinlich und sie wechselten zur SPD. 2013 verlor die FDP ihren einzigen Sitz im Bundestag. Ihre Mitglieder sind nun arbeitslos. Einige, zum Beispiel Rainer Brüderle, gingen in den Kannibalismus über und Rudolf Rentschler widmete sich ganz seiner Synchronisierung der Drohne Willi (Biene Maja).

Politische Ziele[Bearbeiten]

Natürlich nur eine Wahnvorstellung...

In Wirklichkeit geht es der FDP aber um die Unterwanderung des Parlaments. Chef-Revolutionäre und Homoerotiker Guido Westerwelle gibt nach außen hin den Spaß-Kapitalisten. Insgeheim plant er jedoch nach der Bundestagswahl eine feindliche Übernahme des Parlaments ganz im Sinne der zahlreichen dubiosen Firmen, von denen die FDP gesponsert wird (z.B. das afghanische Eisenbahnunternehmen Taliban). Unterstützung soll die FDP angeblich auch aus Gayland erhalten. Dies beweist sich darin, dass Guido Westerwelle schwul ist. Man vermutet auch, dass die FDP eine Spaßpartei ist, die aus Kommunisten besteht. Aus diesem Grunde gibt es derzeit Bestrebungen ernstzunehmender Parteien, die FDP abzuschaffen.

Politische Ohnmacht[Bearbeiten]

Mehr netto vom brutto.jpg

Die FDP ist allerdings nicht in der Lage, ihre Interessen wirklich umzusetzen, da es sich um eine Blockpartei der CDU handelt und zwar nach dem selben Prinzip wie die Blockparteien der SED in der DDR. Die eigentliche Aufgabe der FDP ist es, die CDU-Politik für Zielgruppen schmackhaft zu machen, die die große Partei nicht erreicht. Seit dem die FDP in den Parlamenten sitzt schafft sie es, die Stimmen von liberalen Wählern abzufangen, die sich von ihr eine Politik mit mehr bürgerlichen Freiheiten und anderen Liberalisierungen versprechen.

In Wirklichkeit nutzt sie aber nur deren Stimmen, um die Law-and-Order-Politik der CDU zu unterstützen, mit ihr gemeinsam den Überwachungsstaat weiter auszubauen und letzendlich genau das Gegenteil von dem zu tun, was ihre Wähler erwarteten. Lediglich in Bayern sind die Menschen gescheit genug, um die Finger von dieser Partei zu lassen, wo sie gar keine Chance im Einparteienstaat hat. Die Blockflötenfunktion der FDP lässt sich auch daran erkennen, dass sie ihre einzige Bestimmung darin sieht, mit der CDU zu koalieren und sich gegenüber der Schwesterpartei treuer präsentiert, als deren Mitglieder selbst. So war es z.B. nach der letzten Wahl in Hessen den FDP-Politikern wichtiger, die Karriere von Roland Koch zu retten, als den CDU-Mitgliedern selbst.

Die FDP sollte nicht mit der gleichnamigen Selbsthilfeorganisation der Morbus Schwesterwelle - Patienten verwechselt werden. Allerdings scheint es zahlreiche Doppelmitgliedschaften zu geben, weil manche Politiker überall sitzen wollen.

Unvergessen die Auszeichnung zweier FDP-Europa-Parlamentarier als faulstes Pärchen des Parlaments. Geehrt wurden in einem feierlichen Akt: Silvana Koch-Mehrin und Martin Bangemann. Bei Letzterem hätte die Partei berücksichtigen müssen, dass er primär Bootsbauer ist und zu diesem Zeitpunkt in Danzig eine 30 m Yacht bauen ließ, deren Arbeitsfortschritt er auf Kosten des Europaparlaments oft kontrollieren musste. Koch-Mehrin war nicht faul, sie hatte schlicht vergessen, dass sie Europa-Parlamentarierin ist, wusste gar nicht, woher die 8.000 + Zuschläge pro Monat herkamen. Erst durch einen Beitrag von Panorama wurde sie darauf aufmerksam, was ihr dann auch sehr peinlich war. Ganz anders bei ihrer Doktor-Arbeit, da war sie sehr fleißig, hatte auf Teufel komm raus kopiert.

Organisation und Gliederung[Bearbeiten]

Das Sandmännchen wird abgeschafft! Jetzt gibt es nur noch den Tigerentenclub!

Die Mitgliederzahl ist sehr übersichtlich. Kleine Landesverbände - wie etwa in Bremen - treffen sich zu Parteitagen in der Telefonzelle. Dafür kannst du in dieser Partei schnell Karriere machen. So wurde das einzige Mitglied des kleinsten Landesverbandes sofort Bundesminister. In einigen Kreisverbänden sind die Schatzmeister oft auf Friedhöfen unterwegs, um die Mitgliedsbeiträge abzukassieren.

Parteiprogramm[Bearbeiten]

  • Vorne Gelb, hinten Braun - Die Unterhosenkoalition. Für eine Zusammenarbeit mit der CDU
  • Wir machen Reiche reicher und Arme ärmer
  • Verkomplexierung der Steuererklärungen, so dass der Bürger zu spät merkelt, dass für ihn nichts herausspringt
  • rechte Mehrheiten verhindern in dem man tapfer dafür sorgt, unter der 5%-Hürde zu bleiben
  • schwarz und weiß...also grau... äh gelb muss es heißen
  • Dirndl für alle

Grundsätze und Positionen[Bearbeiten]

Neues Logo seit Januar 2015. Um die angebliche Toleranz gegenüber Homosexuellen zu untermauern und um den CMYK-Farben zu entsprechen, kam Pink hinzu.
Wirtschaftspolitik

Das regelt der Markt.

Umweltpolitik

Das regelt der Markt.

Sozialpolitik

Das regelt der Markt.

Verkehrspolitik

Das regelt der Markt.

Familienpolitik

Das regelt der Markt.

Außenpolitik

Das regelt der Markt.

Bildungspolitik

Das regelt der Markt.

Trennung von Staat und Kirche

Das regelt der Markt.

Integrationspolitik

Das regelt der Markt.

Unwitzige FDP-Witze[Bearbeiten]

  • Wieviele Sitze hat ein FDP-Auto? Gar keine!
  • Was ist der Unterschied zwischen alkoholfreiem Bier und der FDP? Das Bier hat mehr Prozent.
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Moped und der FDP? Das Moped hat zumindest einen Sitz.
  • Warum verstecken sich die FDP-ler Dienstags immer? Da holen sie die gelben Säcke.
  • Welche Krankheit hat ein FDP-ler immer? Gelbsucht!
  • Was ist der Unterschied zwischen der PEGIDA und der FDP? Die Pegida hat wenigstens einen Plan...
  • Was ist der Unterschied zwischen der Mafia und der FDP? Die Mafia hat einen Ehrenkodex!
  • Warum vermisst die FDP Praktiker? Die haben wenigstens 20% auf alles gegeben (außer Tiernahrung).

Siehe auch[Bearbeiten]

                  Parteien Deutschlands
Bundestag von aussen.JPG

AAAAfDAlfaBayernparteiBTPBLINDBündnis C Bushido-ParteiCDUCMCSUDAPKNMMVDKPDrogen-und-Waffen-ParteiDVUFDÄFDPDie FrauenFreie WählerDie GEILEGRÜNEHügelparteiKPDDie Linke.MaschinenparteiMSDAPNPDNeue LiberaleÖDPDiePARTEIDIE ParteiPBCPDOPartei für Franken PiratenparteiPrimatenparteiPro KölnREPRAFRGFRRPSEDSonstigeSCUSPDSSW*Die ViolettenWASG

Wahlkreuz.png