Kondom

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kondome schützen!
... und sind auch schon von ganz oben genehmigt!

Das Kondom (in anderen Ländern wie Dänemark, Österreich, Bayern und der Politik auch Pippi Langstrumpf oder Präservativ genannt) ist eine Spaßbremse, obwohl es beim Geschlechtsverkehr zur Waffe einer präkonzeptionellen Exekution wird.
Nicht zu verwechseln ist "das Kondom" mit "der Kondom". Hierbei handelt es sich nämlich um ein großes religiöses Gebäude, in dem sexuelle Akte mit dem Kondom strengstens untersagt sind!

Bedeutung[Bearbeiten]

Aus dem lateinischen "con domum" = mit dem Haus, eine Kurzform des deutschen Spruches "Mit der Tür ins Haus fallen". Die alten Römer streiften ihren "Bärli", eine Art Schweineblase, über, welche man in diesen Tagen als Verhütungsmittel benutzte. Die moderne Bedeutung fokussiert sich auf den zweiten Bestandteil des zusammengesetzten Wortes: "Kleinstes bekanntes Gotteshaus - DOM (es passt nur einer hinein und selbst der muss stehen, bis er kotzen muss) und die Glocken sind außen angebracht".

Gebrauchsformen[Bearbeiten]

Neben dem Hauptverwendungszweck, des Bizepstrainings durch Stretchen der Gummihaut und beliebtes Anbindemittel tollwütig gewordener Sexpartnerinnen, welche bei einer solchen Verwendung noch rabiater werden, ist das Kondom auch ein häufig missverstandenes Utensil. So werden immer wieder Fälle bekannt, in denen sich sexfaule Ehemänner mit einem Kondom vor dem verhassten Geschlechtstrieb schützen möchten und die Gummihaut daher ständig tragen, was oft zu Krankheiten der Dishygiene führt.

Kondome hätten so manches verhindern helfen können.

Gerne wird es auch als eine Art Statussymbol missbraucht, indem man es in der Geldbörse (oder im Tanga der Frau) gut sichtbar für Freunde platziert oder gleich im Jugendzimmer herumliegen lässt, um eine sexuelle Aktivität vorzutäuschen.

Auch wird es gerne als Luftballon verwendet. Zum Beispiel auf Konzerten: Einfach aufreißen, aufpusten und Richtung Bühne befördern. Garantiert große Augen bei den Stars. Auch hat das Kondom eine verblüffende Ähnlichkeit mit Kindernuckelflaschen, die wahrscheinlich erst durch die Erfindung der Kondome entstanden sind. Andere hingegen machen sich einen Spaß daraus, indem sie es mit Wasser füllen, bis es fast platzt, und dann auf den Kopf eines Unbeteiligten werfen. Danach rennen die Witzbolde hysterisch lachend weg und schreien: "Herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Schwimmkappe!"

Wieder andere benutzen es, um einen Kuchen zu glasieren. Dies beweist eine Werbung, die letztens noch im Fernsehen lief, jedoch gestrichen wurde, da zu viele Leute nun glaubten, den wahren Sinn des Kondoms entdeckt zu haben. Ebenfalls gibt es Kondome in verschiedenen Geschmacksformen, diese werden von vielen Leuten leider missbraucht und als Kaugummi verwendet. Kondome mit Geschmack wurden eigentlich entwickelt, damit Frauen beim Lutschen der Gummioberfläche mehr Spaß beim Sex haben.

Weitere Anwendungsgebiete[Bearbeiten]

Bei einer so herausragenden Erfindung wie dem Kondom musste man nicht lange darauf warten, dass findige Erfinder und Bastler dem kleinen Alltagsgegenstand weitere Funktionen entlocken.

Handelsübliches Kondomtier

Hier sind die wichtigsten aufgelistet:

Es ist auch ein beliebtes Schmuckstück bei den wunderbarsten Menschen der Welt in ihrem eigenen Land, dem Gayland. Gerüchten zufolge lässt es sich sogar als Keilriemen benutzen.

Wissenswertes[Bearbeiten]

Im französischen Condom, der weltweit größten Produktionsstätte für Kondome, werden sie heute zum Kilopreis angeboten. Die zwei Nasen haben gleich einen ganzen Rucksack voll mitgenommen. Nur wofür?

Das Kondom wurde bereits in der Antike von den Türken erfunden. Sie benutzten hierfür einen Ziegendarm. Erst viele Jahre später (spätes 18. Jahrhundert) wurde diese Technik von den Briten verbessert, indem sie den Darm vorher aus der Ziege entfernten.

Heutzutage ist das Kondom in sehr vielen Geldbeuteln vorhanden. Oft sogar mehr als Dollars oder Euros. Ist ja auch klar, jeder muss mal in den Urlaub in ein anderes Land, und in vielen Ländern der Welt sind Kondome Zahlungsmittel, so z.B. in Rumänien, Gayland, Guatemala und viele andere.

Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Kondome können beim Gebrauch auch einige Nebenwirkungen zeigen. Hier sind die häufigsten.

  • Das Kondom ist eine Socke.
  • Das Kondom ist zu klein. (Einzelfälle)
  • Das Kondom ist zu groß. (mehrfach bewiesen)
  • Das Kondom schmeckt nicht.
  • Das Kondom ist gerissen. (halb so schlimm, das gibt mehr Geld für sie)
  • Das Kondom ist rot, aber man will ein blaues und kein Geld dafür ausgeben.
  • Die Anleitung des Kondoms ist nicht in der Packung.
  • Das Kondom verursacht Hautausschlag bei Latexallergikern.
  • Das Kondom stinkt abartig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fressen Sie die Packungsbeilage und schlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Synonyme[Bearbeiten]

  • Kleinster Dom der Welt
  • Pariser
  • Lümmeltüte
  • Nahkampfsocke
  • Verhüterli
  • Präservativ
  • Spritztüte
  • Spaßbremse
  • Regenmantel
  • Raketenabwehrsystem
  • Rammelbeutel
  • Zwergenschutzmantel
  • Schmarrntüte
  • Gummi
  • Sackipacki
  • Pimmelponcho
  • Schutzschild
  • Samenbeutel
  • Sahnesammler
  • Bumsdings
  • Wursthaut
  • Kotztüte
  • Milchtüte
  • Skeleton