Werbung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelseite 20minuten.jpg

Diese Seite ist Werbefinanziert

Stupidedia bittet Sie deshalb, jegliche Werbung auf dieser Homepage sorgfältig durchzulesen und zu glauben.
Danke!

Titelseite 20minuten.jpg


Ja, auch früher gab es bereits Werbung
Werbung in New York

Werbung ist eine der beschissensten Erfindungen der Menschheit. Im Fernsehen wird die 20 minütige Lieblingsserie von einem 10 minütigen Werbeblock unterbrochen, im Internet versperren Pop-Ups den Blick auf die Website usw.. Sie punktet mit unglaublich dummen Slogans, Denglisch, talentfreien Idioten und falschen Tatsachen. Werbung ist eben scheiße. Eine häufig gestellte Frage ist: „Was ist eigentlich Werbung, wie stellt man sie her und was schmeckt am besten als Beilage dazu?
Sie soll nun beantwortet werden:

  1. Werbung ist ein delikates japanisches Nudeleintopfgericht, das vor allem bei den untersten Bevölkerungsschichten serviert wird.
  2. Werbung wird hergestellt, indem man eine Handvoll Nudeln in einen Schnellkochtopf packt, in dem sich ein Liter Wasser befindet. Dann wird das Ganze drei Stunden lang bei 2°C gekocht. Und schon ist das schmackhafte Rinjekloppte aus zerfallenen Nudeln fertig, für die geschmackliche Verfeinerung empfiehlt es sich, die Speisereste der vergangenen Woche vor dem Kochen hinzuzugeben, da der Eintopf auf diese Weise nahrhafter wird.
  3. Als Beilage eignen sich gefrorene Fritten.

Nun, Werbung ist überall: Sie schmückt Titten, umkreist Autos und dank Sponsorads auch Stupidedia. Gegenmodelle zur Werbung waren nie sonderlich erfolgreich.

Geschichtliches[Bearbeiten]

Werbung stammt vom Hauptwort Wehr-Bunker ab und wurde aus diesem 1945 gebildet (obwohl dies keineswegs etwas mit Bildung zu tun hat). Die ersten Wehrbunker nannte man Schutz- und Trutzburgen. Dies leitet sich daher aus der natürlichen Schutzreaktion des Betrachters her. Das alte Sprichwort "Wer Bung der Dung" wurde wörtlich zum Gang auf die Toilette umgemünzt, eine verständliche Reaktion auf Werbung. So werden in Werbepausen erhöhte Konzentrationen von Fäkalien und Pisse in der öffentlichen Kanalisation gemessen. Anhand dieser Mengen wird die Einschaltquote ermittelt. Dies ist allerdings nicht immer präzise, da es auch einige Bronies und Sky-Abonnenten gibt, die sich während der Werbepause auch mal einen Film reinziehen. Welcher das ist, sei jetzt dahingestellt.

Werbung gilt auch als wesentlicher Auslöser der gefürchteten Plakatangst.

Abarten der Werbepropaganda[Bearbeiten]

Stupidedisches Propagandaplakat der Werbebande


Herausragende Werbepersönlichkeiten[Bearbeiten]

Werbung dient immer wieder als Sprungbrett für herausragende "Geschäftsleute", "Wissenschaftler" oder "zufälliger Passanten" als Einstieg in die glamouröse Welt der Stars. Eine geschickte Mischung aus Persönlichkeit und guter Machart kann jede Werbung zum Kult machen.
Einige Werbeikonen haben natürlich auch ihre eigenen Stupidediaseite, die haben es wirklich geschafft!: