Nudeln

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Nudel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Packung Nudelsamen

Nudeln sind ein meist rechtsdrehendes Tropengewächs, das den bekannten Lactobazillus Pedophilus ausscheidet und deswegen oft als Zimmerpflanze missbraucht wird. Greenpeace geht bereits großflächig gegen diese Schändigung vor, schließlich haben ja auch Nudeln Gefühle.

Durch diesen Missbrauch wurden bereits (laut Greenpeace-Studie) viele Nudeln seelisch-labil oder zu Antipasti und mussten in spezielle Heime eingereicht werden, in denen sie durch abtrennen des Blinddarmes vom Stengel geheilt werden können.

Wird oft mit der gemeinen oder auch der freundlichen Nudel verwechselt, hat aber damit rein gar nichts zu tun.

Böse Zungen behaupten, man könnte sie auch mit einer speziellen Soße, bestehend aus ausgepressten Schmetterlingen und fettlosem Olivenöl, servieren, wodurch der starke Nachgeschmack verfliege und sie durchaus schmackhaft sind. Allerdings wurde dieses Gerücht noch nicht vollständig bestätigt, wir von der Stupidedia sind aber am Schmetterlingfangen und Olivenpressen.

Arten von Nudeln[Bearbeiten]

Was die Menschheit nicht weiß, ist: Es gibt auf der Welt verschiedene Nudeln mit Bewusstsein. Praktisch ein Gehirn, welches jedoch aufgrund seiner geradezu lächerlichen Größe mit dem Begriff "Daphte" bezeichnet wird. Wissenschaftlich gesehen besteht dieses Gehirn aus nichts weiter als Teig, doch es handelt sich um einen speziellen Teig, der mit genetischem Bewusstsein ausgestattet ist.

Bei den folgenden Bewusstseinsnudelsorten handelt es sich lediglich um die bekanntesten Arten.

Kampfnudel[Bearbeiten]

Die gemeine Kampfnudel (Pasta Pistolis) ist lustigerweise mit zwei M-16-Sturmgewehren ausgestattet, die sie allerdings aufgrund nicht vorhandener Gliedmaßen nicht bedienen kann. Zudem ist die Kampfnudel nicht fähig einen derart komplexen Gedanken wie "Töten" oder "Verletzen" zu fassen und ist deshalb von Stiftung Warentest als "ungefährlich" eingestuft worden

Ulknudel[Bearbeiten]

Die Ulknudel (Schpaghitt Schpastus) verbringt ihr gesamtes Leben damit, verschiedenen Leuten zweitklassige Streiche zu spielen. Dabei kommt erschwerend hinzu, dass die Ulknudel den Humor eines handelsüblichen Gartenstuhls hat. Deswegen (und weil auch ihr die Arme fehlen) gehen die Streiche immer nach hinten los. Die Ulknudel wird konsequent und energisch von Stiftung Warentest ignoriert und erhält somit keine Einstufung.

Hulknudel[Bearbeiten]

Die Hulknudel (Schpaghitus Aggressivus) ist eine äußerst selten auftretende Rasse von Nudeln. Sie ist meist aggressiv und will alles zerstören was ihr in den Weg kommt. Ihr Erscheinungsbild ist grün, dick, groß, hässlich und saudumm. Wenn man sie sieht sollte man schnell das Weite suchen. Stiftung Warentest stufte die Hulknudel als "Gefährlich" ein.

Tequilanudel[Bearbeiten]

Wie die Tequilanudel (Tagliatellis Tequilares) zu ihrem Namen kommt, ist eines der letzten ungelösten Rätsel der Menschheit. Es ist schon schwer zu verstehen, wie witzig die Evolution an dem Tag war, an dem sie dieses Wesen erschuf. Eben jenes tut nämlich nichts anderes als sich die Sendung "Proll-TV" im Fernsehen anzuschauen. Das gab Stiftung Warentest zu denken und sie stuften die Tequilanudel als "komisch" ein.

Hühnchennudel[Bearbeiten]

Die Hühnchennudel (Henne Rigate) hat einen Kamm auf einem Ende, genau wie ein Hühnchen und wurde im Mittelalter von den Amerikanern als Gottheit angesehen. Die Anti-Amerikaner hingegen erkannten in der Nudel eine Ausgeburt der Hölle und nannten sie nur "Penne Pollo Diablo" Sie verbrannten die Nudel und machten eine köstliche Soße dazu. So waren die Anti-Amerikaner die eigentlichen Erfinder der Pasta. Da Stiftung Warentest stets anti-amerikanisch war stuften sie die Hühnchennudel als "unchristlich" ein.


Musikalische Nudeln[Bearbeiten]

Nur wenigen ist bekannt, dass Nudeln tatsächlich sehr musikalisch sind. Wie jeder weiß, kommen Nudeln aus Italien, nachdem die Italiener das Spaghettirezept von den Chinesen geklaut haben. Da alle Italiener gerne singen (und jeder, der singt auch italienische Vorfahren hat), wurden viele Nudeln hergestellt, die auch Töne erzeugen. Berühmte Italienische Sänger waren nach ihrer musikalischen Karriere zur Nudelherstellung gewechselt. Dazu zählen beispielsweise Eros Ramazotti, David Hasselhoff und Giuseppe Verdi, der nach einem tragischen Unfall beim Versuch Spaghetti zurück in die Maccaroni Löcher zu stecken, Vorsitzender der gleichnamigen Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di wurde.

Nicht zu vergessen sind natürlich die singenden Gondolieri in Venedig.

Nach dem Niedergang des Römisch-Italienischen Imperiums gab es in Europa nicht mehr viel zu singen. Daher schufen die Italiener die musikalischen Nudeln, um das Erbe der italienischen Musik weiter zu tragen.

Dieses musikalische Essen eroberte schnell die ganze Welt.

Berühmte musikalische Nudeln sind die Maccaroni, die beim Schlürfen mit übermäßig viel Tomatensoße quietschende und schmatzende Geräusche erzeugen. Die Farfalle produzieren flatternde Brummgeräusche, wenn sie auf kleinen Spießen aufgepickt, wie ein kleines Windrad angepustet werden.

Die wohl musikalischsten Spaghetti der Welt, wurden leider von zwei Hunden in einem italienischen Restaurant gegessen. Dieses tragische Ereignis bewegte Walt Disney einen Zeichentrickfilm darüber zu drehen.

Siehe Auch[Bearbeiten]