Milch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein großes Glas Milch, das schmeckt. Nur nicht zu gierig!

Milch gehört zu den am häufigsten vorkommenden, aber trotzdem teuren komischen Elementen in der Erdkruste. Es wird vor allem für die Herstellung von Pharmazeutika verwendet. Zu einem geringen Prozentsatz findet Milch Anwendung durch Hedonisten, als Badewasserzusatz, auch Kakao genannt. Milch ist weiß und gibt es flaschen- oder tetrapackförmig in Flaschen oder Tetrapacks im Kühlregal und gehört zu den sogenannten Milchprodukten. Erfunden wurde die Milch in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts in Amerika von Harvey Milk, der dafür einen Oskar bekam. Was nur wenige wissen: Milch ist genau genommen nur ein Apfallprodukt.

Besonders gerne wird Milch am Anfang von deutschen Partys getrunken. Denn die Milch verstärkt die Magensäure und so kann der Alkohol besser verdaut werden. Außerdem hält mich durch die viele Energie wach, das heißt man hält die Partynacht besser durch.

Milch ist grundsätzlich ein sehr empfindsames Getränk und neigt zu egozentrischer Cholerik, wenn sie keinen klimatisierten Raum antrifft. Aufgrund dessen sollte man sie möglichst nur im Kühlschrank lagern, um eben zu verhindern, dass sie sauer wird.

  • Wird seit einiger Zeit als Luxusgut angesehen, steht sogar über Gold.
  • Wird synthetisiert von Kühen (siehe Kuh), mit Ausnahme der Vatermilch.
  • Wird bekannterweise (vgl. Werbung) von einem Teddy mit eigener Bären-Marke von den Spitzen der Berge gebracht. Lila Kühe (siehe Kuh) indes produzieren mittels dieser Milch Schokolade.
  • Die Mehrheit der Jugendlichen bei einer Million befragten meint, das Milch "echt fett" reinzieht.
  • Milch ist vielseitig, da sie nach dem Versauern immer noch als Joghurt bezeichnet bzw. preiswert verkauft werden kann.
  • Milch ist sehr gesund und wird von großen, muskelpepackten mitz testosteron vollgepumpten Orks getrunken.
  • Zu viel Milch kann bei Männern potenzsteigernd/potenzerzeugend wirken.
  • Als H-Milch wird sie gern von Gastarbeitern getrunken.
  • Wird Milch versehentlich auf den Boden geschüttet bilden sich am Rand zackenartige Muster (die sog. Milchzähne).
  • Aus der Milchschote lässt sich besonders weiche Milch gewinnen.
  • Aus Milch lässt sich Pudding machen.
  • Wenn man eine Kuh mit Schokolade füttert, produziert sie Kaba anstatt Milch.
  • Unter Zugabe einiger, nicht lebensgefährlicher Stoffe, erhält man Schnodder.

Herstellung und Vertrieb[Bearbeiten]

Wie schon erwähnt ist Milch nur ein Abfallprodukt des Reisanbaus. Dieser wird auf den gigantischen Milchreis feldern der Jangtse-Täler in China angebaut. Überschattet werden diese Felder nur noch von noch gigantischeren Milchentreisungsanlagen, in denen aus dem ansonsten nutzlosen Getreide in mühsamer Handarbeit das weiße Gold, die Milch, gewonnen wird. Der Reis wird anschließend ins Meer gekippt, die Milch nach Europa exportiert, wo sie bei der Kälberaufzucht Verwendung findet. Hier kommt der Milchbauer ins Spiel, der aus den Kälbern in einem aufwändigen Verfahren Kühe macht. Unter anderem die Rassen Elastan, Sympatex und Lycra, aus denen die sogenannte ESL-Milch gewonnen wird, welche im Kühlregal viele Monate lang gelagert werden kann, dann aber besser nicht mehr getrunken werden sollte.

Patent der Milch[Bearbeiten]

Das Patent der Milch halten die Einwohner der Stadt Kempten. Ihr Versuch aus Katzensaft Gold zu pressen war zwar von gerigem Erfolg, doch wurde aus diesem Umstand der ersten Kuh das Leben geschenkt und das Allgäu praktisch katzenfrei gemacht.

Milch in den Medien[Bearbeiten]

Ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerät der Milchbauer immer wieder durch den Milchpreis, der - egal wie teuer Milch gerade ist - eigentlich immer zu niedrig ist. Meistens wird dann entweder Milch in den Gulli gekippt, oder der jeweilige Landwirtschaftsministerin ins Frühstücksfernsehen, wo sie dann, wenn schon nicht das Problem, wenigstens die Lösung erklärt: Wenn jeder deutsche Einwohner pro Woche einen Liter Milch mehr tränke, habe dies eine Erhöhung um 15% der Produktionsmenge zur Folge.

Wenn man zur Milch Zitronensaft gibt, fängt sie an zu klumpen. Dieses Phänomen nutzen die Engländer, um eine Delikatesse herzustellen, die man überteuert, mit Erdbeeren und Sahne vermengt, im VIP-Bereich Tennis-Fans reicht.

Arten[Bearbeiten]

Milch wird nach verschiedenen Gesichtspunkten sortiert. Zum Teil ist der Zusatz von Geschmacksstoffen ausschlaggebend (Kakao-, Himbeer-, Bananenmilch). Bei weißer Milch wird nach Wirkung auf die einzelnen Körperteile des Menschen unterschieden. Mit Milch kann man nämlich sein Körpergewicht problemzonenbezogen steuern. Dazu muss mann sich je nach den Proportionen des Milchtrinkers für Fettarme oder Fettbeine - Milch in den einzelnen Abstufungen (meist 1,5 oder 3,5%) entscheiden. Als neueste Variante will der Milchmogul Müller Mülsch jetzt eine Fettarsch - Milch auf den Markt bringen.

Verwendungszwecke[Bearbeiten]

Fleckenkuh.gif

Emmentalerloecher Kaese Schweiz.jpg Käse Emmentalerloecher Kaese Schweiz.jpg
Cäsar-Käse | Digitalkäse | Gouda | Harzkäse | Hirtinnenkäse | Hüttenkäse | Käse | Käsebrot | Käsefondue | Käseschachtel | Käseparadoxon | Mozzarella | Parmesan | Schenkelkäse | Schweizerkäsefüss | Schweizer Käse | Wie kommen die Löcher in den Käse? | Wurstkäse

Milk glass.jpg Milch und Gequirltes Milk glass.jpg
Butter | Butterzwerg | EaK | Goudawelsch | H-Milch | Joghurt | Joghurtschimmel | I-Kuh | Kefir | Laktat | Milch | Milchreis | Milchschote | Milchschnitte | Milchshake | Müllermilch | Müslifondue | Pudding | Quark | Quarkbällchen | Quarktasche | Sahne | Tetraquark

Kuhleila.jpg