Opa

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Opa (norddeutsch Großvater, manchmal Tattergreis) ist ein bösartiger, faltiger, grauer und schlapper Mensch (männlich), der dazu neigt, Geschichten aus dem Krieg zu erzählen, die sich aufgrund seiner Vergesslichkeit unendlich in die Länge ziehen können.

Opageschichten[Bearbeiten]

Bei der unglaublichen Fülle an Geschichten kann hier nur ein sehr kurzes Beispiel gestellt werden.

Ich habe an einem Tag mein Motorrad für 1.000 Reichsmark verkauft und am nächsten Tag gerade noch einen Laib Brot für das Geld bekommen. Man hatte ja nichts damals, nur Flöhe und Läuse und selbst die waren krank! Dann gab es plötzlich wieder Arbeit für alle. Und nein, Ich musste im Krieg niemanden erschießen. Damals haben übrigens mehr Augen in die Suppe hinein geschaut als heraus. Dann habe ich noch drei Jahre lang bei den Tommies Äpfel pflücken müssen und durfte anschließend wieder nach Hause. Ah, der erste VW Käfer ... aber mein Prinz ... ein eigener Fernseher!... der Rentenbescheid ... dann die allererste Urlaubsreise ...

Die Zuhörer werden währenddessen selbst zum Opa. Um aber sicher zu gehen, dass der Enkel die Geschichten auch nicht vergessen hat, erzählt der Opa sie immer und immer wieder. Wenn Opa nicht vom Krieg erzählt, stellt er immer wieder die gleichen Fragen; auch dann wenn man ihm schon tausendmal geantwortet hat oder die Antwort sich längst erübrigt hat. Sollte man gewaltbereit sein, deswegen seinen Opa umzubringen, dann sollte man das in der Gegenwart tun.

Herkunft[Bearbeiten]

Früher war Opa ein cooler junger Mann in schwarz-weiß mit zurückgekämmten Haaren, Hut und Trenchcoat. Wohl deswegen hat Oma ihn damals geheiratet. Dann aber ist er alt geworden und sie hat einen jüngeren geheiratet - diesmal in Farbe.

Fortbewegung[Bearbeiten]

Opa ist nicht biped, sondern quadroped. Er kriecht an Krücken das magische Dreieck Glotze-Klo-Bett ab und trainiert fleißig Treppensteigen ,worauf er Verwandte bei jedem Treppensteigen erneut hinweißt.. Weitere Strecken, wie etwa die zum Briefkasten, werden mit einem uralten Mercedes oder mit dem Traktor zurückgelegt. Opas fahren konstant 70 km/h, das Linksfahrgebot wird konsequent durchhalten und der Mercedes verfügt über eine eingebaute Vorfahrt.

Da das nicht ganz ungefährlich ist, hier ein paar optische Erkennungsmerkmale des typischen Opa-mit-Hut im Mercedes:

Aufzucht und Haltung[Bearbeiten]

Die Aufzucht regelt sich von alleine. Hat man dennoch keinen zur Hand, empfiehlt sich der Besuch im natürlichen Lebensraum der Opas: Im nächstgelegenen Altenheim. Es genügt dies mit den Worten "Hallo Opa, Ich bin es dein Enkel!" zu betreten - schon versammelt sich eine adäquate Auswahl.
Opas sind sehr genügsam. Sie benötigen als Kleidung nur eine Heinz Sielmann-Weste oder andere beigefarbene Klamotten, weiße Tennissocken und ein Paar graue Lochmustersandalen.
Die Ernährung gestaltet sich denkbar einfach. Breiartige Nahrung jeglicher Herkunft wird immer gerne angenommen. Bei kleinen Unfällen im Alltag kann ein Hausnotruf helfen.

Der Zentrale Mittelpunkt im Heim eines Opas ist der Ohrensessel, dazu eine fernbedienbare Röhrenglotze. Besonders gerne guckt der Opa Sportsendungen wie

Funktion[Bearbeiten]

Der Opa ist eine gute Geldquelle, die aber meist nur eine Ausweichmöglichkeit ist, falls die Oma schon tot ist. Der Grund dafür ist, dass die Oma in der Regel das Doppelte abdrückt. Auch der Euro ist nicht spurlos am Opa vorbeigegangen, was mit dem Vorteil verbunden ist, dass der Opa den Euro immer noch für die D-Mark hält und dem Enkel daher jetzt die doppelte Geldmenge schenkt; von diesem Zugewinn hat der Enkel allerdings nicht viel, da ein Euro ja gerade so viel wert ist wie früher zwei Mark.

Viele Opas haben grandiose Kunststücke drauf. Dazu zählen Gebiss mit der Zunge rausnehmen und im Stehen schlafen. Zudem taugen Großväter als Schauspieler, wie etwa als Darsteller bei Heidi.

Steigerung[Bearbeiten]

Die Eigenschaften des Opas werden nur von Ranghöheren übertroffen.

  • Ur-Opa
  • Ur-Ur-Opa
  • Ur-Ur-Ur-Opa
  • Ur-Ur-Ur-Ur-Opa
  • Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Opa

Beispiele für häufige Namen[Bearbeiten]

Muster - Das könnte Ihr Opa sein!
  • Adam
  • Adolf
  • Edeltraut (Hat mit Opas Zeit unmittelbar nach 1962 zu tun)
  • Franz Joseph
  • Hans
  • Herbert
  • Helmut
  • Ludwig
  • Oswald
  • Siegfried
  • Wilhelm

Opa-Sprichworte[Bearbeiten]

  • Alter Sack mit Haufen Geld, auch dem jüngsten Ding gefällt.
  • Der Enkel und der Opa wollen Frieden in Europa (aus der europäischen Verfassung)
  • Damals... das waren noch Zeiten!
  • Damals... da gab es sowas noch nicht!
  • Damals...war alles besser - auch das Wetter!
  • Die Jugend von Heute!
  • Lass die Enkel zwischen die Schenkel!

Siehe auch[Bearbeiten]