Canaboard

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Canaboard ist ein Skateboard aus Hanf. "Wer heutzutage was auf sich hält und so richtig der krass korrekten Skaterszene angehört, kauft sich ein Skateboard aus Hanf, die so genannaten Canaboards."

Ursprung[Bearbeiten]

Die Canaboards (in der umgangsprache auch Kifferboard oder Hippiedeck genannt) kommen von der bösen Insel Jamaika, aus Holland oder aus Sansibar. Sie haben ihren Ursprung in den 70er Jahren als die Hippiebewegung ihr ende nahm. Inzwischen sind sie populärer als G. W. Bush oder Angela Merkel.

Herstellung[Bearbeiten]

Bis so ein Deck fertig ist vergeht eine Menge Zeit, da die Mitarbeiter der Manufrakturen meist bekifft arbeiten und ihr Arbeitsthempo exponentiell abnimmt. Deshalb dauert es auch rund sechs Monate bis ein Hanfboard hergestellt ist. Bis es dann bei einem zu Hause angekommen ist vergeht noch mehr Zeit schließlich muss dieses Produkt noch zu Post gebracht werden was für die Mitarbeiter einen enorm großen Aufwand darstellt. Zur Herstellung werden hauptsächlich auserwählte und gutbewehrte Hanfsorten benutzt wie zum Beispiel Purple Haze, White Widdow (bei Boards aus dieser Sorte ist anzumerken, dass sie, wenn man die Achsen abschraubt, ein wunderbares Snowboard abgeben, da der Harzgehalt so hoch ist, dass man darauf klebenbleibt) oder AK47 (Bob Marley, Jimmy Hendrix waren unter anderem die Testpersonen). Da so ein Deck aus rund 500 Gramm Hanf besteht kostet es auch etwas mehr als Ottonormalskateboards.

Verwendungszweck[Bearbeiten]

Da Hanf eine komplett andere Zellstruktur im Gegensatz zu den üblicheren Holzdeck hat und diese viel elastischer ist können mit diesen Deck höhere Sachen gesprungen werden. Durch die Faserdichte die ein Hanfboard aufweist ist es außerdem noch viel stabiler wodurch man sich auch nicht so oft ein Deck kaufen muss. Und wenn man gerade mal keine Lust mehr auf Skateboarden hat kann man es auch noch Rauchen.

Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Man sollte es äußerst vorsichtig genießen dieses Hanfboard zu konsumieren, egal in welcher Form (Anal, Intravenös...), da man dann mehr in der Ecke sitz, isst oder schläft als Skateboard zu fahren. Bei eventuellen Nebenwirkungen (Suchtverlangen u.a.) oder Risiken fressen Sie Ihre Packungsbeilage und erschlagen Sie ihren Arzt oder Apotheker, die haben noch Stoff im Schrank.

Macht Drogen!
Ich bin über 18.
Ich werd mal 18.
Es ist mir scheißegal.
holländische Heilpflanze