Nebenwirkung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inoffizieller "Glück mit Nebenwirkung"-Smiley.

Unter einer Nebenwirkung versteht man ein nicht beabsichtigtes Resultat, welches neben dem beabsichtigtem Resultat hervorgerufen wird.

Nebenwirkungen im Alltag[Bearbeiten]

So zum Beispiel bei Viagra. Die Erektion hält zwar lange an (Absicht), aber später bekommt man höllische Kopfschmerzen (Nebenwirkung). Da hilft dann nur noch die Kopfschmerztablette (Absicht), welche aber mit der Zeit das Immunsystem lahm legt (Nebenwirkung). Das schwache Immunsystem führt dann zu einer schlechten Kondition und zur Stützung des Blutdrucks (Absicht) werden dann wieder Medikamente benötigt, die dann zu ungewollter Erektion führen (Nebenwirkung). Solche eine schwanzbeissende Nebenwirkung von Nebenwirkungen bezeichnet man dann als Teufelskreis.

Die Nebenwirkungen von Ratiopharm-Medikamenten sind Doppeltsehen und spießige Klamotten. Bei der Entwicklung von LSD hat man die endgeilen Farben der Umgebung zwar eingeplant, aber auf einen Protest der VdaM (Vereinigung der abstrakten Maler) offiziel gelöscht, da diese ihr Monopol auf komische Kleckse gefährdet sahen.

Entdecker der Nebenwirkung[Bearbeiten]

Wer die Nebenwirkung entdeckt hat, ist nicht klar zu sagen. Schriftlich erwähnt wurde die Nebenwirkung im 11. Jahrhundert, als ein Bauer trotz dem als Kondom verwendeten Schafsdarm ein Kind zeugte. Dies wurde allerdings nie von dem Schaf bestätigt da es durch das entnehmen des Darms starb. Um zu schauen, ob das wirklich sein kann, was der Bauer da schrieb, bräuchte man allerdings Testpersonen. Aber die meisten Schafe sind dazu nicht bereit (Menschen gäbe es genug).

Nebenwirkung heute[Bearbeiten]

Oft hört man in der hiesigen Fernsehwerbung den Satz:

"Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker"

Viele Leute zerreißen allerdings die Packungsbeilage und erschlagen ihren Arzt und/oder Apotheker (was diese zwar nicht sonderlich angenehm finden, aber wenigstens wird so die Arbeitslosenzahl gesenkt). Soviel zur Aussagekraft der Warnung. Nichtsdestoweniger planen Politiker, die Nebenwirkung abzuschaffen, da sie oftmals negative Folgen für den Patienten (= positive Folgen für die Apothekenkasse, allerdings negative Folge für Arzt oder Apotheker) hat.

Positive Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Es gibt nämlich auch positive Folgen für den Anwender des Medikaments (oder was auch immer). So kann z.B. das Lesen eines Buches (Hauptwirkung) die Zeit vertreiben (Nebenwirkung).

Nebenwirkung wird zur Hauptwirkung (Transfusion)[Bearbeiten]

Das Medikament Viagra (Sildenafil) war ursprünglich als Blutdrucksenker gedacht, da hat sich dann aber wohl der Erfinder (erfunden von der US-amerikanischen Firma Pfizer unter dem Namen Viagra®) ein wenig in seiner Trickkiste vergriffen.