Weihrauch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Gesundheitsminister warnen!

Der Weihrauch ist ein geiles Zeug. Es ist die Wohl bekannteste legale Droge und sie wird von einer mafiösen Struktur namens Kirche in aller Welt verbreitet. Arme, unwissende Gläubige, die nur in aller Ruhe Hostien schnorren und sich mit Messwein besaufen wollten, werden high gemacht und somit in den tödlichen Drogensog gezogen, der sie vollkommen von der Kirche abhängig macht. Darauf einen tiefen Zug Weihrauch!

Qualitätsstufen[Bearbeiten]

Die Qualität von Weihrauch wird in folgende Stufen unterteilt:

  • 0.06969696969696969 Seltenste und zugleich stärkste Weihrauchsorte. Sie wurde bis jetzt nur in geheimen Laboren der Area 51 gefunden.
  • 0,1246A Sehr seltene Sorte, die auch den stärksten Gläubigen in ein 30 Jähriges Koma versetzt. Der Grundstoff für diese Sorte ist 1A Weihrauch, der mindestens 30 Jahre lang in einer Blechdose bei hohen Temperaturen gelagert wird.
  • 1A Knallt wie Hölle, bringt meist die ersten 13-20 Reihen der Gläubigen zum QwamboZambo-Tanzen
  • 1B weniger ausgeprägte Abhängigkeit, aber immer noch gut geeignet, um Predigten durch rosa Pilze und Kieselsteinlawinen zu veranschaulichen
  • 3G Weit verbreiteter Wald- und Wiesenweihrauch (eine herrliche Alliteration)
  • 27,7 Lächerliche Qualität, wird homo-äpatisch verwendet, in China benutzt oder um Abhängigkeit abzubauen
  • 3,1415926535897932384626433832795 Akademiker-Weihrauch, nur erhältlich mit Universitätsdiplom oder Hauptschulabschluss.
  • 9,86386290461117549538207464972046589 ZR Waldorf-Weihrauch, nur nach 12- oder 13-jähriger Waldorfschulzeit und auch nur im Monat Januar in Anthroposophie-Ausbildungs-Lagern (AAL) erhältlich.

Geschichte[Bearbeiten]

Erste bekannte Benutzung durch Jesus Christoph, der es zur Nationaldroge Frankreichs machte. und somit lebten die Franzosen glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage, wo der Weihrauch ausging...

Die drei heiligen Könige[Bearbeiten]

Die drei heiligen Könige (Caese, Milch und Brot) waren die ersten uns bekannten Dealer von Weihrauch in der neueren Zeit. Ihr stärkster abnehmer war, wie oben bereits genannt, Jesus Christoph, der schon im zarten alter von einer Stunde zu schnüffeln begann. Belegbar ist dies durch Stellen aus dem Mafia-Führer der Kirche (Bibel): "Sie zogen durch die Wüste und folgten einem hellen Stern, den nur sie sehen konnten, um einem Kind mit Weihrauch zu huldigen, das sie zufällig gefunden und auf Grund seiner höchst eigenwilligen Nase zum König der Welt krönten"

Einnahme[Bearbeiten]

Bei Kindern ist besonders die lustige Version der Weihrauchpfeife angesehen. Dabei wird eine handelsübliche Pfeife mit Weihrauch vollgestopft, mit Benzin übergossen und dann angezündet. Da ist schon der ein oder andere an einer Rauchvergiftung im eigenen Haus gestorben. Also Vorsicht!

Reife Männer greifen auf die Weihrauchzigarre zurück. Das ist gepresster Weihrauch in Würstchenform. Hier auch die Spitze in Benzin eintauchen und ab geht's. Wenn das Zeug nicht abgeht, dann muss einfach auf mehr Benzin zurückgegriffen werden.

Deutlich praktischer und auch für Tiere geeignet ist das sogenannte Weihrauchfeuer. Dafür wird eine alte Bude mit Weihrauch vollgestopft und dann angezündet. Dann kriegt das ganze Dorf was ab und der Pfarrer freut sich über den Heidenspaß.


Macht Drogen!
Ich bin über 18.
Ich werd mal 18.
Es ist mir scheißegal.
holländische Heilpflanze