1 x 1 Bronzeauszeichnung von Animal*

3

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Drei)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 3 (Drei) stellt einen numerischen Wert dar, der größer als die 1 (Eins), aber immerhin kleiner als die 5 (Fünf) ist.
Außerdem gibt es noch eine Vogelart, den Dr, der so selten ist, dass er in minderwertigen Enzyklopädien, wie zum Beispiel der Wikipedia, gar nicht aufgeführt ist. Und der Dr legt bekanntlich Dreier.

Mathematische, überflüssige, uninteressante Eigenschaften[Bearbeiten]

Die Drei hat viele mathematische Eigenschaften. Dies ist eine Folge davon, dass die Drei zufälligerweise eine Zahl ist. Gelangweilte Mathematiker sitzen tagelang zu Hause herum und denken sich für Zahlen alle möglichen Eigenschaften aus, statt ihr soziales Umfeld zu pflegen.

Weitere sinnlose Eigenschaften[Bearbeiten]

Was eine schlechte Stupidedia-Kopie wie Wikipedia dazu meint[Bearbeiten]

Drei ist die erste ungerade Primzahl und die zweit-kleinste nach der Zwei. Gleichzeitig ist sie die erste Mersenne-Primzahl (2^{2}-1), die erste Fermat-Primzahl (2^{{2^{0}}}+1), sowie die zweite Sophie-Germain-Primzahl und der zweite Mersenne-Primzahl-Exponent. Sie ist die fünfte Zahl der Fibonacci-Folge und die dritte, die einmalig ist.

Das Dreieck ist die einfachste geometrische Figur in der Ebene. Mit der Berechnung seiner Größen beschäftigt sich die Trigonometrie.

Dreierregel: Ist die Quersumme einer Zahl ein Vielfaches von drei, ist auch die zugrundeliegende Zahl durch drei teilbar.


Quelle: Auszug aus der schlecht geratenen Stupidedia-Kopie Wikipedia.

Wie man deutlich erkennen kann, ergibt dieses Gequassel überhaupt keinen Sinn und trägt auch nicht zum tieferen mathematischen Verständnis von irgendwas bei. Die Stupidedia hat es nicht nötig, ihre Zahlen, ob nun Prim- oder nicht, mit den Namen bedeutungloser Personen zu schmücken. Und die Beweihräucherung bedeutungloser Personen wie Mersenne, Fermat oder gar Sophie Germain mit dem schmückenden Zusatz „-Primzahl“ würde in der seriösen Stupidedia nie geduldet.

Das Dr-Ei[Bearbeiten]

Der Dr[Bearbeiten]

Dieses Straußenbaby ist in Wirklichkeit gar kein Straußenbaby, sondern ein ausgewachsener Dr
Dieses dunkelblaue Osterei wurde in Wirklichkeit gar nicht von einem Oster, sondern von einem Dr gelegt

Aussehen[Bearbeiten]

Der Dr. ist klein, hässlich, gefiedert und fiktiv. Er wurde von einem fiktiven Komitee zu einem der zehn hässlichsten Vögel der Erde gewählt. Er erreichte Platz 5, da Michael Jackson disqualifiziert wurde, weil Jackson gar nicht von der Erde stammt und außerdem eine reale Bedrohung darstellt.

Lebensraum[Bearbeiten]

Als frei erfundenes Lebewesen ist der Dr fast ausgestorben. Er kommt ausschließlich in der Stupidedia und in wenigen weiteren geschützten Biotopen vor. Die wenigen noch existenten Individuen können sich kaum noch fortpflanzen, weil Basketballer immer wieder Dreier werfen.

Brut[Bearbeiten]

Wie jeder reale Vogel legt auch der Dr Eier. Die dunkelblauen Eier liegen gut in der Hand und sind bestens geeignet um unliebsamen Personen nachgeworfen zu werden.
Der Dr liebt es feucht und schnell und brütet daher bevorzugt in Schwimmbädern und auf Autobahnen (zumindest ist das der einzige Ort, an dem sich heutzutage mit etwas Glück noch Gelege finden lassen); die Brutzeit beträgt ungefähr drei Wochen, drei Tage, drei Minuten und drei Sekunden.

Zitate[Bearbeiten]

  • „Eins, zwei oder drei? Letzte Chance!“ - Moderator der Gameshow 1, 2 oder 3 für hyperaktive Kinder
    Alle Kinder, die auf drei immer noch weiter hopsen, haben ihre letzte Chance verpasst und müssen nach geltendem Tierschutzgesetz eingeschläfert werden.
  • „Na, Baby, hast du Lust auf einen Dreier?“ - Macho auf einer Party
    Natürlich erhält der Typ als Antwort eine Ohrfeige. Ohrfeigen wachsen, genauso wie Datteln und normale Feigen vornehmlich in der Wüste. Daher wurde der Kerl sozusagen in die Wüste geschickt.

Siehe auch[Bearbeiten]