Verletzung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die meisten Verletzungen entstehen im Haushalt

Verletzung ist ein Zustand, den man meist dann bemerkt, wenn es schon passiert ist. Verletzungen können entweder leicht oder schwer sein. Umso schwerer die Verletzung um so eher können sie bald abdanken. Ist die Verletzung leicht dann hilft auch gern ein Pflasterchen von Muttis Erste-Hilfe-Kästchen. Fängt ein Mensch bei der geringsten Verletzung an zu heulen, leidet er unter der sogenannten Schäl-du-die-Kartoffelkrankheit. Man gilt dann meist als sogenannte Heulsuse und beschäftigt dann unnötig den Krankenwagen.

Verletzungen bei Männern und Frauen[Bearbeiten]

Die meisten Verletzungen tragen Männer davon, wenn sie mit 180 km/h oder noch mehr über die Autobahn düsen und dabei einen Unfall bauen. Viele Männer sind auch stolz auf ihre Verletzungen und prahlen mit ihren Narben und Wunden. Männer die Verletzungen mögen nennt man, Nichts-aus-Macher.

Frauen müssen nicht so zügig über die Autobahn brettern um eine Verletzung davon zutragen. Die meisten Frauen verletzen sich schon beim Nagelfeilen oder beim Kochen, obwohl sich immer mehr Männer in Haushalten leicht verletzen. Zum Beispiel, wenn sie ein Bild aufhängen oder eine Gartenhütte bauen.

Der Ausruf bei den Schmerzen[Bearbeiten]

Der Ausruf Aua ist bei den Frauen anders als bei den Männern. Männer stöhnen gerne bei Verletzungen und machen "Aahhhh Scheiße, Mist ey, Man was hab ich heut verbrochen" die Frauen machen eher mitten in einer Verletzung "tzzzzz uuuh mmmmmh, tzzzzzz,Schatz komm mal her, ich glaub ich hab mich verletzt" Bei Kindern lautet der Ausruf: hüääääääää!.

Verletzungen als Luxus[Bearbeiten]

Für die Männer sind Krankenhausbesuche purer Luxus und der absolute Service. Viele Männer legen sich entspannt zurück, lassen sich bedienen und genießen den Oralsex mit der Krankenschwester. Nach einer Umfrage ist dies für Männer angenehmer als ein Hotelbesuch auf Mallorca. Frei nach dem Motto: Besser Klinik als Karibik.

Körperliche Verletzung[Bearbeiten]

Körperliche Verletzungen üben sehr gerne Frauen an Männern aus. Dabei treten Frauen ihrem Gatten gerne mal zwischen den Schritt.

Körperverletzung ist nach dem heutigen Gesetz nur an Lehrern, Eltern und Polizisten erlaubt.

Sie ist unter Jugendlichen beliebt und hat sich auf den heutigen Schulhöfen zum echten Kult entwickelt. Früher schlug man mit der Faust zu oder kämpfte mit Messern, heutzutage benutzt man eher Maschinengewehre oder andere Pistolen.

Seelische Verletzung[Bearbeiten]

Seelische Verletzung tritt auf, wenn man keine Freunde hat oder eine Beziehung zerbrochen ist. Meist fühlt man sich traurig und einsam. Auch das Hören von Heino oder das Mitmachen von 9Live kann zu seelischen Verletzungen führen. Meist endet es mit einem Psychatrie- oder Kneipenbesuch zum Kaputtsaufen. Viele aber nehmen auch gerne den Strick und hängen sich auf.