Top Level Domain

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beispiel eines Standard Elternteils im Internet

Top Level Domain schimpft sich das letzte Wort (oder auch der Buchstabensalat) nach dem Punkt hinter einem Link. Dank dieser tollen Top Level Domain ist es jetzt möglich, Websitenamen ganz legal zu klauen. Heißt eine Website GartenZwerge.com kann man sich einfach GartenZwerge.de sichern und somit den gleichen Websitenamen "nutzen".

Ursprung[Bearbeiten]

Im 20. Jahrhundert sicherte sich Tim Berners-Lee spaßeshalber ein paar Website-Domains. Doch als er sich die Domain shithappens.com sichern wollte stellte er traurigerweise fest, dass diese schon vergeben war. Sein ewiger Widersacher Marcell D'Avis von damals 1+1 war ihm zuvorgekommen. Aber der schlaue Fuchs und GartenZwerge.com-Besitzer Tim Berners-Lee konterte mit seiner neuen Idee: verschiedene Top Level Domains für jedermann. Seitdem muss sich Herr D'Avis damit zufriedengeben, dass es nach shithappens.com jetzt auch shithappens.de gibt.

Besonderheiten[Bearbeiten]

So wie .de die eindeutige Top Level Domain für Deutschland ist, .nl für die Niederlande und .bay für Bayern, so gibt es auch Top Level Domain für bestimmte Menschen, Sprüche und Nichtmenschen. So kann man .alu eindeutig dem einprägsamen allu agbah des freundlichen Nachbarn von nebenan zuordnen oder an .mrk eine total ernst gemeinte Merkel-Fanseite als solche identifizieren.

Häufig verwendete Top Level Domains[Bearbeiten]

  • .brd
  • .lol
  • .aua
  • .www
  • .kak
  • .gez
  • .xxx

Siehe auch[Bearbeiten]