Einwohnerzahl

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wer hat den Größten die größte Einwohnerzahl?

Der Begriff Einwohnerzahl definiert die Größe einzelner Städte, Landkreise, Staaten und auch der Welt anhand, nun kommt's, der zählbaren Einwohner! Mittlerweile hat sich die Angabe von Einwohnerzahlen in Zeitschriften, Enzyklopädien, Onlinemedien und dergleichen so stark etabliert, dass hinter vorgehaltener Hand bereits von einem internationalen Schwanzvergleich gemunkelt wird.

Bedeutung[Bearbeiten]

Wer bekommt die meisten Sitze?

Heutzutage sind nahezu zwei Drittel der Staaten auf dieser Welt demokratisch. Zumindest behaupten sie das von sich. Tatsache ist aber: Gerade am Beispiel der Europäischen Union merkt man, wie wichtig Einwohnerzahlen geworden sind. So bestimmt man die Anzahl der Sitze für die einzelnen Staaten im Europäischen Parlament anhand der Einwohnerzahlen des jeweiligen Landes. Auf Deutschland fällt daraufhin der Löwenanteil, kopulationsfaule Staaten wie Malta oder Zypern haben hingegen die Arschkarte gezogen.
Im Zuge der weltweiten Globalisierung der Politik durch Coca-Cola, wo weitesgehend Einigkeit in der politischen Linie herrschen sollte, wird die Bedeutung der Einwohnerzahlen mittlerweile noch größer, als sie es eh schon ist. Dem zu Grunde liegt die angebliche Legitimation, dass die Einwohnerzahl proportional zum Stimmenanteil in internationalen Gremien abhängig sein soll.
Natürlich findet diese Legitimation auch im Rahmen der nationalen Angelegenheiten Anwendung, so zum Beispiel im deutschen Bundesrat. Im Grunde ist hier auch alles wie oben beschrieben, nur hauen sich die bayerischen und die Abgeordneten aus Nordrhein-Westfalen hier gerne mal die Köpfe ein.

Schummeln bei der Einwohnerzahl[Bearbeiten]

...und vor allem: Wie fliegt man Bewohner von dem einen Land in sein eigenes aus, ohne dass es jemand merkt?

Bei dem Schummeln bei der Einwohnerzahl wird grundsätzlich zwischen zwei Arten unterschieden: Dem illegalen Schummeln und dem legalen Schummeln.

Illegales Schummeln[Bearbeiten]

Das illegale Schummeln ist wenig bis gar nicht aufwändig, je nach Kreativität des Schummelnden ist es schwer nachzuweisen oder aber fast schon für einen Einkaufsdetektiv zu einfach. Entweder streicht man ein paar Zahlen bei der Liste mit den Einwohnern der Konkurrenten, um von sich dann behaupten zu können, man vertrete die größte Masse von allen oder man schummelt ein paar Nullen hinter die eigene Einwohnerzahl. Ein stetig wogender Kampf dieser Art ist zwischen China und Indien zu beobachten. Zieht man bei denen Gewässer, Infrastruktur und unbewohnbares Gebiet ab, ergibt sich eine Bevölkerungsdichte, die eine deutsche Legebatterie in gänzlich anderem Licht dastehen lässt.

Legales Schummeln[Bearbeiten]

Das legale Schummeln ist, wie der Name schon sagt, gesetzeskonform und kein Staat der Welt kann anschließend behaupten, man habe bei den Einwohnerzahlen gelogen und betrogen. Der Nachteil dabei ist, dass es irre viel Geld kostet.